In den Händen der Bruderschaft

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1019)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1019)
PR1019.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmische Hanse
Titel: In den Händen der Bruderschaft
Untertitel: Die drei Betschiden – im Konflikt der Interessen
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: 1981
Hauptpersonen: Surfo Mallagan, Brether Faddon, Scoutie, Sargamec, Breborn, Carderhör, Lyrst
Handlungszeitraum: 424 NGZ
Handlungsort: Keryan
Risszeichnung: Terranischer Raumfrachter von Christoph Anczykowski
(Abbildung)
Lexikon: Goorn II, Arcur-Alpha, Bedden-System
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 121

Handlung

Breborn, der schon alte Gouverneur von Keryan, hat den Jäger Barkhaden in Sicherheit bringen lassen. Der Jäger ist seine einzige Hoffnung, seine Position halten zu können, denn die reiche Kranin Carderhör und Lyrst von der Ordnungsbehörde streben nach seinem Amt. Die beiden Karrieretypen hoffen, wenn sie einen erfolgreichen Schlag gegen die Bruderschaft führen, werden sie von den Verantwortlichen auf Kran belobigt und zu Gouverneuren ernannt.

Zu ihrer Unterstützung haben Lyrst und Carderhör den Jäger Sorghyr mit der Suche nach den Betschiden beauftragt. Der alte und erfahrene Jäger ist zur Hilfe bereit, muss jedoch zwischen den beiden taktieren, denn auch er will auf der Seite des Siegers sein.

Kersyl hat die Betschiden Surfo Mallagan, Scoutie und Brether Faddon inzwischen in die Kavernen unter der Stadt Unadern gebracht, die vorzeiten von der längst ausgestorbenen Urzivilisation des Planeten erbaut wurden und der Bruderschaft jetzt als Unterschlupf dienen. Chef der Bruderschaft auf Keryan ist der Tart Sargamec, der schwer krank und nur noch ein Torso ist. Sargamec unterzieht die Betschiden, vor allem aber Mallagan, vielen Tests, ohne dass ersichtlich wird, was er damit erreichen will.

Sorghyr macht in sorgfältiger Kleinarbeit und mit der Hilfe Wayhnarers und Krailharps das Versteck der Bruderschaft ausfindig. Kurze Zeit später beginnen die Soldaten der Ordnungsbehörde mit ihrem Sturmangriff. Die Betschiden werden befreit, aber Sargamec und viele Angehörige der Bruderschaft können entkommen und untertauchen.

Zu diesem Zeitpunkt greift Gouverneur Breborn ein und beweist, dass er noch über genug Macht und Eigeninitiative verfügt. Die drei betschidischen Rekruten werden auf die MARSAGAN abgeschoben, deren Kommandant Arkiszon ist und die kurz darauf von Keryan startet. Auch der Jäger Barkhaden befindet sich an Bord. Für ihn sind die Betschiden typische Orakel-Diener und er will dafür sorgen, dass sie nach Kran gelangen. Doch bevor der Jäger mit Arkiszon darüber sprechen kann, erliegt er seinen Verletzungen.

Der Kommandant der MARSAGAN ist sich der drei Rekruten nicht sehr sicher und will an höherer Stelle nachfragen, was mit ihnen geschehen soll.

Innenillustrationen