Das Viren-Experiment

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1020)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1020)
PR1020.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmische Hanse
Titel: Das Viren-Experiment
Untertitel: Das Grauen geht um – Quiupus Geschöpf bedroht die Welt
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis (1 x)
Erstmals erschienen: 1981
Hauptpersonen: Quiupu, Jen Salik, Quiryleinen, Perry Rhodan, Reginald Bull
Handlungszeitraum: 9. bis 15. Oktober 424 NGZ
Handlungsort: Terra
Report:

Ausgabe 68: Wege zur Überwindung der Schwerkraft

Lexikon: Baytuin, Koppner
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 120

Handlung

Jen Salik kehrt nach fast 400 Jahren im Oktober 424 NGZ in die Milchstraße zurück. Er ist auf Khrat zum Ritter der Tiefe geweiht worden und hat den Auftrag, Perry Rhodan in den Dom Kesdschan zu bestellen, damit auch er die Ritterweihe empfangen kann. Ohne diesen Auftrag wäre Salik vermutlich niemals zurückgekehrt, zumal er befürchten muss, dass man eine Erklärung dafür verlangen wird, wie er in den Besitz eines Zellaktivators gelangt ist.

Im Bereich von M 13 ortet Salik ein merkwürdiges Objekt, das von zahlreichen grotesk wirkenden Raumschiffen begleitet wird. Einzelheiten kann er nicht feststellen. Er geht davon aus, dass es sich um ein Unternehmen der Kosmischen Hanse handelt. Bevor Salik nach Terra weiterfliegen kann, muss er sich mit Quiryleinen auseinandersetzen, oder vielmehr mit der durch eine Positronik wiederbelebten Leiche des letzten Orbiters. Nachdem dieses Problem bereinigt ist, meldet er sich schließlich beim HQ-Hanse.

Etwa zeitgleich gilt ein anderes Wesen als verschollen, Quiupu, das kosmische Findelkind. Alaska Saedelaere und Carfesch schließen sich den Suchgruppen an, und der Sorgore überrascht einmal mehr mit neuem Wissen. Carfesch hat ebenfalls schon von den drei Ultimaten Fragen gehört, die vom wiederzuerbauenden Virenimperium im Auftrag der Kosmokraten beantwortet werden sollen. Carfesch kennt den genauen Wortlaut zweier Fragen: Wo beginnt und wo endet die Endlose Armada? Wer hat das GESETZ initiiert und was bewirkt es? Eine weitere Frage, deren Formulierung Carfesch nicht genau kennt, bezieht sich auf ein Objekt mit der Bezeichnung Frostrubin.

Südwestlich von Terrania, 280 Meilen entfernt, existiert das künstliche Wandergebirge Shonaar, zu dem ein gleichnamiges Städtchen gehört. Das junge Liebespaar Carl Pusek und Adylein Cont stellt als erstes einige Merkwürdigkeiten im Wandergebirge fest. An anderer Stelle begegnen Margo Ogden und Terrel Kadek dem Fremden Quiupu. Dieser spricht in großer Verwirrung von einem misslungenen Viren-Experiment und von einer Gefahr, die globale Ausmaße erreichen könnte. Anschließend stürzt Quiupu davon, und die beiden Menschen wenden sich an die Parkverwaltung und an den Bürgermeister von Shonaar, die ebenfalls schon von unerklärlichen Geschehnissen gehört haben.

Salik, der nach Gesprächen mit Rhodan und Julian Tifflor nicht untätig sein will, schließt sich der Gruppe um Saedelaere an. Der Ritter erzählt dem Maskenträger von der Steinernen Charta von Moragan-Pordh, die fragmentarisch in den Gewölben unterhalb des Doms Kesdschan erhalten ist. Diese enthält die Regeln der Porleyter, die die Vorläufer des Ordens der Ritter der Tiefe waren. Auf diesen Fragmenten ist ebenfalls von einer Endlosen Armada, einem Frostrubin und dem GESETZ die Rede. Saedelaere, der weiß, dass Rhodan zurzeit kein Interesse hat, nach Norgan-Tur zu reisen, spricht mit ihm darüber und macht den Vorschlag, die BASIS dorthin voraus zu schicken. Dann könnte der Terraner später per Distanzlosem Schritt folgen und würde keine Zeit verlieren.

Am 12. Oktober erreichen die ersten Meldungen aus Shonaar das HQ-Hanse. Rhodan hat außerdem soeben vom Ersten Terraner erfahren, dass auf fünf Kontoren, darunter Arxisto in Thantur-Lok und Tolpex in der GMW, Landschaftsveränderungen auftreten, die auf neue Aktivitäten der negativen Superintelligenz Seth-Apophis hindeuten. Der Terraner begibt sich nach Luna, um mit NATHAN zu konferieren. Währenddessen kümmert sich Reginald Bull um die Geschehnisse in Shonaar, über die er von Galbraith Deighton informiert wurde.

Das missglückte Viren-Experiment Quiupus stellt sich als Riesenmolluske dar, die immer weiter wächst. Sie kann aber mit schweren Impulswaffen und Desintegratoren restlos vernichtet werden. Quiupu ist völlig verzweifelt, denn von der Untersuchung von Überresten der Molluske hatte er sich Erkenntnisse über die Veränderung der Viren gesprochen, die zum Fehlschlag seines Experiments geführt haben.

Rhodan kehrt am 15. Oktober von Luna zurück. Er gestattet, dass Quiupu seine Forschungen unter strenger Beobachtung fortführt. Außerdem soll die BASIS für den Fernflug nach Norgan-Tur ausgerüstet werden. Kurz darauf erreicht die nächste Hiobsbotschaft das HQ-Hanse. Bei dem Haluter Icho Tolot soll im Garbus-Distrikt, dem Künstlerviertel Terranias, eine Superdrangwäsche ausgebrochen sein.

Innenillustration