Ein Hauch von Leben

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1063)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1063)
PR1063.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmische Hanse
Titel: Ein Hauch von Leben
Untertitel: Das Geheimnis der lebenden Bäume – ein Abenteuer in M 3
Autor: Detlev G. Winter
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 5. Januar 1982
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Gucky, Marcello Pantalini, Nuru Timbon, Vejlo Thesst, Lena Soytsiz
Handlungszeitraum: 425 NGZ
Handlungsort: M 3
Risszeichnung: Hauptschiff der HERZÖGE von KRANDHOR von Oliver Johanndrees
(Abbildung)
Computer: Technologie-Transfer – und unerwartete Folgen
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 125

Handlung

Noch am 6. Juni geschehen auf der DAN PICOT zwei Dinge. Zum einen kommt es bei allen Zellaktivatorträgern zu Schwächeanfällen und Konzentrationsschwierigkeiten, und es wird davon ausgegangen, dass eine weitere porleytische Abwehrwaffe auf die Zellaktivatoren einwirkt und sie manipuliert. Zum anderen meldet Marcello Pantalini die Ortung eines starken Impulses, der auf den Absturz eines Raumschiffes hindeutet. Perry Rhodan bricht darum den Flug nach Omikron-15 CV ab, und der Kreuzer fliegt in Richtung des Impuls-Systems.

Währenddessen orten die bei Omikron-15 CV stehenden Einheiten der Kosmischen Hanse und LFT unter Ronald Tekener und Jennifer Thyron mehrere sawpanische Beiboote, die aus M 3 fliehen. Sie werden später von einem großen Schwingenschiff geborgen, das anschließend in der Unendlichkeit untertaucht. Zwar ist Bradley von Xanthen, der Kommandant der RAKAL WOOLVER, der Meinung, die PICOT müsse unverzüglich unterrichtet werden, dass Seth-Apophis nach M 3 greife, doch er sieht schnell ein, dass der Kreuzer schwerlich gefunden werden kann, und Funk scheidet von vornherein aus.

Im Impuls-System werden vorerst Fernanalysen der drei Planeten durchgeführt. Erst danach startet eine Space-Jet mit Rhodan, Nuru Timbon, Vejlo Thesst und Lena Soytsiz. Das ist am 8. Juni, Rhodans Geburtstag, und Gucky muss wegen seiner letzten Extratour pausieren. Auf Impuls II werden schnell mutierte Ureinwohner entdeckt, und auch die Flora und Fauna sind von der Katastrophe betroffen, die in ferner Vergangenheit geschehen sein muss. Die Bewohner erweisen sich als sehr aggressiv, aber es existiert auch eine Oase, die absolut friedlich ist. In ihrem Zentrum steht ein zehn Meter durchmessender Baum, über dessen sieben Meter hohem Stamm sich eine weit ausladende Krone erstreckt, die in ewiger Blüte zu stehen scheint. Der Baum ist nicht mutiert, und die ganze Oase erinnert an Fels, See und Vulkan.

Die Jet landet bei der Oase, die Rhodan untersuchen lassen will. Plötzlich taucht jedoch eine Gruppe aggressiver Wilder auf und entführt Thesst. Dessen Rettung gelingt erst am 17. Juni, dann nimmt die Gruppe Kurs auf den Ort des georteten Absturzes. Doch bevor sie dort ankommen, begegnen ihnen zwei Schiffbrüchige. Es sind krabbenartige Wesen, und sie erweisen sich als friedfertig. Rhodan nimmt sie mit zur Jet, eine Untersuchung des Wracks erscheint jetzt nicht mehr sinnvoll. Sie kehren am 19. Juni zur PICOT zurück, wo überrascht festgestellt wird, dass die beiden Schiffbrüchigen gestorben sind (die Bewusstseine der Dargheten haben sich sicherlich in ihre eigenen Körper zurückgezogen)!

Anmerkung

Innenillustrationen