Der Weg der Porleyter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1076)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1076)
PR1076.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmische Hanse
Titel: Der Weg der Porleyter
Untertitel: Sie gehen von Bord – und das Chaos beginnt
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Clynvanth-Oso-Megh, Gucky, Alaska Saedelaere, Clifton Callamon, Joan Lugarte, Nikki Frickel
Handlungszeitraum: 425 NGZ
Handlungsort: Fünf-Planeten-Anlage
Report:

Ausgabe 82: Durch das Schwarze Loch

Computer: Außenseiter des kosmischen Geschehens: Die Dargheten
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 126

Handlung

Auf der RAKAL WOOLVER warten Terraner und Porleyter auf ein Zeichen der Gruppe um Alaska Saedelaere und Gucky. Der Flug eines Kugelschiffes, das ein alter Schlachtkreuzer der Solaren Flotte sein könnte, von Yurgill nach Zhruut wird geortet und positiv bewertet. Tatsächlich bricht einen Tag später die Formenergie-Barriere zusammen. Aber fast zeitgleich entwickeln die Porleyter eine neue Unruhe, ja fast schon Aggressivität. Perry Rhodan lässt die WOOLVER Kurs auf Zhruut nehmen, die Flotte soll zwischen den Planeten Ezy und Lydon in eine Parkbahn gehen.

Am 23. August 425 NGZ landet das USS auf dem Planeten und der Ilt, Saedelaere sowie Clifton Callamon, der wie früher kurz CC angesprochen wird, kommen an Bord und berichten. Daraus wird geschlossen, dass mit dem Tode Voires die Barriere zusammenbrach.

Lafsater-Koro-Soth und Clynvanth-Oso-Megh sind die ersten Porleyter, die von Voires Tod erfahren. Bald aber wissen es alle 2011 Porleyter, die immer unruhiger werden und von Bord gehen. Nur Clynvanth spricht nochmals mit Rhodan und Jen Salik. Er erklärt, aufgrund des Todes von Voires wird sich in Neu-Moragan-Pordh einiges ändern, und übergibt außerdem die Koordinaten des Frostrubins, den die Porleyter vor 2,2 Millionen Jahren verankerten. Das geschah auf halbem Weg zu der Seyfert-Galaxie NGC 1068, in einer Entfernung von 30 Millionen Lichtjahren.

Auch Clynvanth geht von Bord, und Rhodan lässt alle Beiboote des USS ausschleusen, die die Porleyter beobachten sollen. Die Raumschiffe stehen unter dem Kommando von Nikki Frickel und Joan Lugarte. Doch letztlich entziehen sich die 2011 Aktionskörper der Beobachtung, denn sie ziehen sich in die subplanetaren Anlagen zurück. Wenig später bauen sich zahlreiche örtlich begrenzte Formenergie-Barrieren auf, die die Beiboote stark behindern. Rhodan ruft sie deshalb zurück zur WOOLVER.

Zwei Tage lang geschieht nichts, aber am 26. August meldet die Flotte, sie werde durch eine neue Barriere festgehalten. Zugleich stellt Bradley von Xanthen fest, dass er die WOOLVER nicht mehr starten kann. Eine Stunde später meldet sich Clynvanth kurz. Er erklärt, alle Porleyter unterlägen einem negativen Einfluss, der immer stärker werde. Eine Viertelstunde später wird ein Kampf zwischen zwei Aktionskörpern beobachtet. Einer der Porleyter bleibt auf der Strecke, der andere kehrt in den Untergrund zurück. Die Terraner bergen Clynvanth, der Lafsater im Duell unterlag. Er ist schwer verletzt und erwacht auch nicht wieder. Der ersterweckte Porleyter stirbt am 29. August.

Anmerkung

Innenillustrationen