Testwelt Cheyraz

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1093)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1093)
PR1093.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmische Hanse
Titel: Testwelt Cheyraz
Untertitel: Ein Wissenschaftler im Mittelpunkt – beim Duell der Superwaffen
Autor: Detlev G. Winter
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: August 1982
Hauptpersonen: Josuar Gandaro, Pert Laagmer, Nego Snaavaj, Pierre Cairanne, Silvia Ghass, Perry Rhodan, Danymu-Nedo-Valg, Prudase-Pene-Sarth
Handlungszeitraum: Januar 426 NGZ
Handlungsort: Milchstraße
Computer: Großfunkstationen Himmelsrichtungen und dergleichen
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die Kogge DRUDEL, unter Nego Snaavaj, befindet sich auf dem Flug von Terra zum Hansekontor Cheyraz, dem dritten Planeten im Nakkno-System, circa 32.000 Lichtjahre von Sol. An Bord befinden sich die beiden Hanse-Spezialisten Pierre Cairanne und Silvia Ghass, deren Status die Porleyter noch nicht herausgefunden haben. An Bord weilt auch der Hyperphysiker Josuar Gandaro, der den linken Handschuh mit sich führt, der inzwischen als porleytisches Produkt identifiziert worden ist. Auf Cheyraz soll herausgefunden werden, ob die Porleyter mithilfe des Handschuhs in ihre Schranken gewiesen werden können. Vor der Ankunft im Nakkno-System setzt die DRUDEL jedoch eine Spezialsonde aus. Sie soll in sechzig Stunden eine angebliche Botschaft der Kosmokraten in Richtung Cheyraz senden, wo erkennbar sein wird, dass die Botschaft aus Richtung Norgan-Tur kommt, also von Khrat.

Am 11. Januar 426 NGZ landet die Kogge beim Kontor, und Gandaro erinnert sich kurz an die zurückliegenden Tage: Ende Dezember wurde er nämlich als einer von fünf potenziellen Trägern des linken Handschuhs identifiziert. Die vier anderen Personen waren Perry Rhodan, Jen Salik, Atlan und Clifton Callamon. Gandaro nahm an, dass er den Handschuh tragen kann, weil er zum Förderkreis STAC gehört und somit einer der 200.000 Anhänger Eric Weidenburns ist. Nach seiner Klassifizierung war er bereit, die Aktion Cheyraz mitzugestalten.

Am 13. Januar empfängt das Kontor, das von Pert Laagmer geleitet wird, die vorgebliche Botschaft der Kosmokraten. Laagmer meldet sie umgehend den beiden Porleytern Danymu-Nedo-Valg und Prudase-Pene-Sarth. Die Nachricht lautet, die Porleyter sollen auf einen bestimmten Handschuh achten.

Wenig später erscheint Gandaro im Kontor und trägt dabei den linken Handschuh. Zwischen diesem und den Porleytern, die in ihre Kardec-Auren gehüllt sind, kommt es zu einem Duell. In dessen Verlauf kommt es anders, als von der Kosmischen Hanse geplant. Der Handschuh verselbständigt sich nämlich und kämpft in Eigeninitiative die beiden Porleyter in ihren Aktionskörpern nieder. Danymu und Prudase ergeben sich und deaktivieren ihre Auren. Ihr mentales Gespräch mit dem Handschuh setzt sich fort – und plötzlich zerstört sich der Handschuh selbst. Am 14. Januar erhält Lafsater-Koro-Soth einen ausführlichen Bericht der beiden Porleyter von Cheyraz. Anschließend ist Lafsater überzeugt, die Kosmokraten hätten einen Test durchgeführt, den sie unzweifelhaft bestanden hätten. Es bedeutet letztlich, dass sie sich auf dem richtigen Wege befinden.

Innenillustrationen