Das Ende eines Porleyters

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1095)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1095)
PR1095.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmische Hanse
Titel: Das Ende eines Porleyters
Untertitel: Die BASIS kehrt zurück – zum Treffpunkt Wega
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Jan Bellmer, Waylon Javier, Lethos-Terakdschan, Lafsater-Koro-Soth, Wikora-Nono-Ors, Livwaper-Irtu-Lings, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Januar 426 NGZ
Handlungsort: Milchstraße
Risszeichnung: Container-Schlepper von Günter Puschmann
Computer: Überlegungen zur wirtschaftlichen Lage 426
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 129

Handlung

Die BASIS erreicht am 10. Januar 426 NGZ den Sektor Halo-West und gerät dort in einen Bereich veränderter Fünf-D-Strukturen. Waylon Javier und seine Besatzung erleben, wie das Raumschiff aus der Metagrav-Etappe gerissen wird und an einem Ort materialisiert, der aufgrund entsprechender Phänomene als Echo-Universum bezeichnet wird. Dort wird etwas später eine Spezial-Space-Jet eines LFT-Kuriers geortet und geborgen. Jan Bellmer gibt Auskunft über die Geschehnisse der letzten Monate, und die BASIS bleibt deshalb für einige Tage im Halo. Sie meldet sich am 17. Januar über Hyperfunk auf Terra.

Als Lafsater-Koro-Soth von der Rückkehr der BASIS erfährt, zitiert er Perry Rhodan und Jen Salik zu sich. Der führende Porleyter will, dass das Trägerschiff ins Wega-System fliegt, wo die gesamte Besatzung sich auf den 14. Planeten Rustoner evakuieren soll. Anschließend soll das Schiff von den Porleytern inspiziert werden. Die beiden Ritter der Tiefe geben eine entsprechende Instruktion an Javier weiter.

Am 19. Januar erreicht die BASIS das Wega-System, und die Besatzung schleust sich mit den 50 Kreuzern aus. Nur die Projektion von Lethos-Terakdschan bleibt an Bord zurück. Auf Rustoner erzählt Roi Danton seiner Lebensgefährtin Demeter von dem schrecklichen Korporal Walty Klackton, den er als Jugendlicher kennen lernte. Gemeinsam suchen sie das Denkmal Klacktons auf, das hier auf Rustoner steht.

Die Kogge DEBUS, unter Ruop Pacor, fliegt die beiden Porleyter Wikora-Nono-Ors und Livwaper-Irtu-Lings ins Wega-System, wo sie mittels ihrer Kardec-Schilde auf die BASIS teleportieren. Bei ihrer Inspektion werden sie von Lethos-Terakdschan beobachtet, der ihnen schließlich gegenübertritt. Wikora und Livwaper sind vom Begründer des Ritter-Ordens tief beeindruckt und deaktivieren schnell ihre Kardec-Schilde. In dem Augenblick kommt es zu einem Zwischenfall. Einige an Bord weilende Roboter greifen die beiden Porleyter an. Sie müssen umprogrammiert worden sein, denn auch die Hamiller-Tube, die eigentlich die Kontrolle hat, ist überrascht. Livwaper wird schwer verletzt, bevor er seine Aura reaktiviert hat. Wikora zerstört die Roboter im Alleingang und schwächt anschließend die Projektion Lethos-Terakdschans. Danach teleportieren beide Porleyter hinunter nach Rustoner, um sich an der Besatzung zu rächen.

Das Geschehen auf der BASIS ist im HQ-Hanse mitverfolgt worden. Lafsater, Rhodan und Salik starten mit dem Kreuzer JEFE CLAUDRIN, unter Calver Moondog, unverzüglich zur Wega, um einzuschreiten! – Wikora erkennt, dass er sich um seinen Artgenossen kümmern müsste, statt die Menschen zu jagen. In dem inneren Konflikt entscheidet er sich – und tötet Livwaper. Anschließend beginnt seine Jagd.

Leo Dürk, der Waffenmeister der BASIS, hat seinem Kommandanten inzwischen gestanden, die Roboter umprogrammiert zu haben. Da taucht Lethos-Terakdschan auf, der seine Projektion wieder stabilisiert hat. Er nimmt den Kardec-Schild Livwapers an sich und lenkt so Wikora ab, der sich auf seinen neuen Gegner stürzt.

Im Wega-System teleportiert Lafsater zu den beiden Duellanten. Auch er ist tief beeindruckt von Lethos-Terakdschan, aber noch viel tiefer sitzt die Erkenntnis über die Tat Wikoras. Zusammen mit seinem Artgenossen verschwindet er von Rustoner und kehrt mit der JEFE CLAUDRIN ins Solsystem zurück.

Ab dem 26. Januar versammeln sich alle 2009 Porleyter auf der Oberfläche Lunas und bilden mit ihren Kardec-Schilden eine riesige Aura. Ihr Verhalten bleibt vorerst rätselhaft, aber Rhodan ist der Auffassung, jetzt mit der BASIS ins Solsystem fliegen zu können. Das geschieht am 28. Januar. Am folgenden Tag ruft Lafsater die beiden Ritter wieder zu sich. Die Porleyter bestehen jetzt nicht mehr auf einer Galaktischen Flotte, sondern wollen nur noch die BASIS und die SOL. An Bord der beiden Einheiten soll sich die gesamte galaktische Elite versammeln. Für die entsprechenden Vorbereitungen erhalten die Galaktiker vier Wochen Zeit, ansonsten wird NATHAN zerstört.

Als Lethos-Terakdschan davon erfährt, erklärt er, die Porleyter ständen an einem Scheideweg und jetzt werde mehr denn je der Ring der Kosmokraten benötigt.

Anmerkung

  • Rustoner wird fälschlich als 14. Planet bezeichnet: Es muss sich dabei um den 15. handeln (lt. PR-TB 205 ist Gol die Nummer 14)

Innenillustrationen