Jenseits der tödlichen Grenze

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1107)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1107)
PR1107.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Jenseits der tödlichen Grenze
Untertitel: Sie haben keine Wahl – sie wagen die Flucht ins Nichts
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Eric Weidenburn, Taurec, Jercygehl An, Bruke Tosen
Handlungszeitraum: Mai 426 NGZ
Handlungsort: Endlose Armada
Risszeichnung: Raumschiff der Cygriden von Günter Puschmann
Computer: Taurec – und sonstige Wesen von jenseits der Materiequellen
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 130

Handlung

Am 5. Mai 426 NGZ erreicht ein Armadaschlepper die BASIS. Ihm entsteigt als Bote des Armadaherzens, hinter dem der legendäre Ordoban stecken soll, der die Endlose Armada von Anbeginn kommandiert, Eric Weidenburn. Der Terraner trägt eine Armadaflamme und bezeichnet sich als erstes offizielles menschliches Mitglied der Armada. Von Perry Rhodan erwartet Weidenburn die Integration der Galaktischen Flotte in die Endlose Armada. Alle Besatzungsmitglieder werden sodann eine Armadaflamme erhalten. Rhodan erbittet sich eine Bedenkzeit und erklärt anschließend in einer Krisensitzung des Führungsstabes seine Planungen auf Grund der vorherigen Aussagen der Hamiller-Tube. Die Galaktische Flotte soll in den Frostrubin fliegen und mittels des von Taurec beschriebenen Weges des geringsten Widerstands nach M 82 fliehen. Die zu erwartenden Gefahren, mechano-gravitationelle Kräfte und Akausalsprünge, können die Raumschiffe überstehen.

Auch an Bord der BOKRYL erscheint ein Besucher. Es ist Jercygehl An, der das Kommando über die Armadaeinheit 176 übernimmt und den Cygriden wie geläutert erscheint.

Während an Bord der galaktischen Schiffe die Vorbereitungen und Systemchecks laufen, muss Rhodan erkennen, dass offensichtlich Taurec der neue Favorit Gesils ist. Wenig später versucht Weidenburn, von der BASIS zu fliehen. Es gelingt ihm nicht, aber er kann einen Funkspruch an das Armadaherz absetzen. Kurz danach formieren sich die vier Aramadaeinheiten vor dem Trümmerfeld zum Angriff.

Taurec besteigt seine SYZZEL und führt die Galaktische Flotte über die tödliche Grenze des rotierenden Nichts in den Frostrubin. Die mechanischen Kräfte werden problemlos überstanden, und dann finden sich die Galaktiker im Inneren des Frostrubins wieder.

An Bord der BASIS werden die anderen galaktischen Schiffe nicht mehr geortet, stattdessen erscheint auf den Bildschirmen eine kleine Sterneninsel. Einige Zeit später ist Taurec mit seiner SYZZEL zurück an Bord, und der Bote der Kosmokraten behauptet, die Flotte sei in unmittelbarer Nähe, und es bestünde keine Gefahr. Am 7. Mai wird schließlich der erste Akausalitätssprung erwartet. Wie viele insgesamt stattfinden werden, bis der Weg des geringsten Widerstands erreicht sein wird, kann nicht einmal spekuliert werden. Ebenso ungewiss bleibt, wie viel Realzeit vergehen wird, bevor M 82 erreicht sein wird. Dort, das gilt als sicher, haben die Galaktiker sehr schnell mit Aktionen der negativen Superintelligenz Seth-Apophis zu rechnen.

Den Frauen und Männern bleibt im Moment nur das Betrachten der Phänomene des anisoxenen Flugs, wie Taurec es nennt. Dann geschehen die ersten Akausalitätssprünge, und es kommt zu Angriffen durch Bewusstseinssplitter. Dabei begegnet Rhodan jenem Splitter Bruke Tosens, der ihm mitteilt, dass Seth-Apophis voller Angst sei. Danach stirbt der Bewusstseinssplitter ab, es ist der endgültige Tod des ehemaligen Hanse-Mitarbeiters.

Auf der BOKRYL löst die Aktion der Galaktiker einen Schock aus. Die Cygriden halten die Tat für einen Frevel an TRIICLE-9, aber das Armadaherz schweigt.

Irgendwann nach weiteren Akausalitätssprüngen behauptet Taurec, der nächste Sprung, der der achte sei, werde die Flotte nach M 82 versetzen. Es bleibt die Frage nach der vergangenen Zeit. Das Armadaherz meldet sich schließlich doch noch. Ordoban verkündet, die Endlose Armada solle den Galaktikern durch TRIICLE-9 folgen. Dabei soll Armadaeinheit 176 die Führung übernehmen. An ahnt, dass danach alles anders sein wird, nichts mehr so wie zuvor.

Innenillustrationen