Der Silberne

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1112)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1112)
PR1112.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Der Silberne
Untertitel: Terraner auf Roboterjagd – im Auftrag der Fremden
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Arker Kwohn, Milton Lucas, Henry Cima, Matt Durante, Bort Popp, Perry Rhodan, Gucky, Schovkrodon
Handlungszeitraum: Mai - Juni 426 NGZ
Handlungsort: M 82
Report:

Ausgabe 91: Die Entwicklung der Erdatmosphäre – Uratmosphäre und Atmosphärenforschung

Computer: Über kosmische Maßstäbe
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 131

Handlung

Die Karracke FROST, unter Arker Kwohn, stürzt am 17. Mai 426 NGZ aus dem Frostrubin und befindet sich damit in M 82. Aber von der Galaktischen Flotte ist kein weiteres Raumschiff zu orten. Dafür taucht unerwartet die Endlose Armada auf, die für Kwohn zu einem weiteren Problem wird. Daneben hat er nämlich noch ganz persönliche Schwierigkeiten, denn Milton Lucas hasst ihn aufgrund eines sieben Jahre zurückliegenden Ereignisses auf Terra.

Am 26. Mai hat die FROST Kontakt zu den Koggen PARTHER, Matt Durante, OSSAN, Henry Cima, und LOPPO, Bort Popp. Damit erleichtert sich die Situation etwas und am letzten Tag des Monats haben die vier Schiffe Kontakt zu einem Armadamonteur. Der Roboter behauptet, die Galaktische Flotte existiere nicht mehr, sie sei von Einheiten der Endlosen Armada vernichtet worden. Anschließend bietet er den Terranern an, sich in den Dienst der Silbernen zu stellen, die die Armadaschmiede und zuständig für die überregionale Technik seien. Die vier Kommandanten sehen in dem Angebot eine Chance, und die Besatzungen verlassen die Schiffe, die fluguntauglich gemacht werden. Auf Flugplattformen werden sie zu einer diskusförmigen Station gebracht, die zwei Kilometer durchmisst und PROXKON heißt. Es ist jedoch keine direkte Schmiede. Nur über Interkom spricht ein Silberner zu ihnen und erklärt, sie sollen Armadamonteure einfangen, die die Silbernen umprogrammieren wollen. Die Menschen werden zu Jagdkommandos zusammengestellt. Nach und nach erfahren sie, dass das Armadaherz beziehungsweise Ordoban schweige und die Silbernen die Macht in der Armada übernehmen wollen.

Am 12. Juni starten von der BASIS zehn Kreuzer. Auf der COBRA steigen Perry Rhodan, Ras Tschubai, Gucky, Fellmer Lloyd und Irmina Kotschistowa ein, die das Schicksal der vier galaktischen Schiffe klären wollen, die Tschubai zuvor entdeckt hat. Nach der Wiederauffindung der Schiffe schwärmen die Kreuzer aus, um die verschollenen Besatzungen zu suchen.

Am 16. Juni haben die Terraner den tausendsten Monteur eingefangen. Quasi zur Belohnung darf Kwohn in direkten Kontakt mit dem Silbernen Schovkrodon treten. Es ist ein humanoides Wesen mit silberner Haut, völlig haarlos und von eiskaltem Wesen. Seine Armadaflamme leuchtet heller als andere Flammen.

Am selben Tag trifft die COBRA auf eine Jagdgruppe um Popp. Sie tauschen Informationen aus, und zwei Personen des Jagdkommandos bleiben auf dem Kreuzer zurück. Für sie gehen Rhodan und Lloyd mit zurück zur PROXKON, denn der Silberne wird sicherlich einen Terraner nicht vom anderen unterscheiden können.

Innenillustrationen