Unheimliches Erwachen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1139)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1139)
PR1139.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Unheimliches Erwachen
Untertitel: Expedition nach Maahkora – und Kampf mit der Armee der Toten
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1983
Hauptpersonen: Galbraith Deighton, Geoffry Waringer, Vishna, Brian Wallace, Kuuhm
Handlungszeitraum: November 426 NGZ
Handlungsort: Solsystem; Pollaco-Hermi-System
Risszeichnung: Schürfraumschiff von Günter Puschmann
Computer: Ein Stück Zukunft
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 135

Handlung

Galbraith Deighton sucht den jungen Brian Wallace auf. Er hatte am Projekt Zweiterde teilgenommen, und anhand seiner aufgezeichneten persönlichen Daten ist erkannt worden, dass er ein Mutant ist. Wallace nutzt seine Gabe, um sich durch das Leben zu schmuggeln, ist zu einem Schmarotzer der Gesellschaft geworden. Deighton kann ihn aber dazu bewegen, ihn auf einen geplanten Flug nach Maahkora zu begleiten. Dort erhofft sich die LFT-Führung zwar keinen Kontakt zu Maahks, aber vielleicht Mittel und Wege, um mit Grek-336 zu einer friedlichen Einigung zu kommen.

Der TSUNAMI-33 unter Kaa Krasso startet am 16. November 426 NGZ und verlässt den Zeitdamm. Am Rande des Solsystems schließt sich TS-34, unter Kee Kuuhm, an.

Die Kosmokratin Vishna hat mithilfe des Virenimperiums so genannte Raubkolloide um den Zeitdamm aufgebaut. Wenn diese hinter den Zeitdamm gelangen und mit Menschen in Kontakt kommen sollten, werden sie eine Metamorphose beginnen und die befallenen Menschen in eine 5. Kolonne Vishnas verwandeln.

Beim Start von TS-33 setzen sich die Kolloide an der Außenhülle fest, was von der Besatzung nicht registriert wird. Dafür verzeichnet auf Terra Geoffry Abel Waringer eine Akausalität am Zeitdamm, die aber schnell wieder abklingt.

Das Pollaco-Hermi-System wird von den beiden Raumschiffen am 19. November erreicht. Auf dem ehemaligen Botschaftsplaneten Maahkora werden wie erwartet keine Maahks angetroffen. Dafür entdeckt Wallace eine Spur, die zu hunderten toter Maahks führt, und Deighton geht davon aus, dass es sich wie einst auf den Weltraumbahnhöfen um die sanften Stimmen der Toten handelt.

Die Raub-Kolloide erleben durch die Methan-Ammoniak-Atmosphäre eine zelluläre Deformation und befallen die toten Maahks. Diese verwandeln sich in Zombies und bedrohen die TSUNAMIS. Allerdings haben die Kolloide ihre vorherige lange Lebenserwartung verloren, und der Spuk findet nach drei Tagen ein rasches Ende.

Vishna erlebt das Ende der Kolloide aus der Ferne mit. Anschließend konzentriert sie sich wieder auf den Maahk aus der Zukunft und den angestrebten Zeitdamm-Bruch.

Die beiden TSUNAMIS starten am 25. November von Maahkora, und TS-33 landet drei Tage später wieder auf Terra. Die Mission war erfolglos.

Innenillustrationen