Die große Vision

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1150)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1150)
PR1150.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Die große Vision
Untertitel: Es geht um die Zukunft – der Prophet ist bereit, sie zu enthüllen
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1983
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Alaska Saedelaere, Arnulf Höchstens, Leo Dürk, Velda Zee, Schovkrodon
Handlungszeitraum: 427 NGZ
Handlungsort: M 82
Lexikon: Mirvaner, Rotierendes Nichts, Sopkalariden, Xenotaxonomie, Zencen
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 136

Handlung

Der an Bord der BASIS mitgeführte Womme weiß erneut von den Koordinaten des Ortes zu berichten, an dem der Armadaprophet angeblich zu finden ist. Trotz anfänglicher Skepsis beschließt Perry Rhodan, dem Hinweis des Wommes ein letztes Mal zu folgen, und setzt die BASIS auf das 356 Lichtjahre entfernte Ziel in Marsch.

Als die BASIS die Koordinaten erreicht, materialisiert in wenigen Kilometern Entfernung ein seifenblasenähnliches, 32 Kilometer durchmessendes Objekt. Der kugelförmige Körper wird von einer transparenten Energiehülle umgeben, auf seiner Oberfläche sind rotglühende, leuchtende Löcher zu sehen. Er ist mit hyperenergetischen Nachweismethoden nicht zu erfassen.

Unmittelbar nach der Materialisation nimmt der Armadaprophet auf telepathischem Weg Kontakt zu Perry Rhodan und Alaska Saedelaere auf und bezeichnet Rhodan als einen der Bevorzugten. Der Prophet gibt ihm zweieinhalb Standardtage Zeit, zu ihm vorzudringen und die Prophezeiung zu hören.

Bereits die Energiehülle des Objektes lässt sich nicht einfach überwinden. Perry Rhodan versucht, mit Waffengewalt einzudringen, und wird vom Armadapropheten ermahnt. Daraufhin beschließt er, mit der BASIS nach BASIS-ONE zurückzukehren. Der Prophet durchschaut die List des Terraners nicht und tilgt das erste Hindernis.

Rhodan stößt mit zehn Beibooten der BASIS auf die Oberfläche des Asteroiden vor. Während der ergebnislosen Messung mit Sonden an den glühenden Löchern kommt es zu einem Zwischenfall: Der Sondenspezialist Arnulf Höchstens stürzt mit seinem SERUN ab und verschwindet spurlos. Ein erneuter Kontakt mit dem Propheten macht Perry Rhodan deutlich, dass er mit technischen Mitteln hier nicht weiterkommt und er entscheidet sich für ein persönliches Vordringen in einen der Schächte.

Am Ende des Schachtes eröffnet sich der Gruppe – Perry Rhodan, Alaska Saedelaere, Leo Dürk und Velda Zee – eine lichtdurchflutete Welt mit grünem Grasland und kleinen Wäldern und mit Umweltbedingungen exakt wie auf der Erde, 1200 Meter unter der Oberfläche! Der Weg zum Propheten führt sie jedoch weiter in das Innere des Asteroiden. Plötzlich sehen sie wieder die Sterne und orten ein riesiges Raumschiff mit zwanzig Kilometern Durchmesser und sechs Kilometern Höhe.

Im Inneren des Raumschiffes stößt die Gruppe auf den Armadaschmied Schovkrodon, der eigentlich auf dem Planeten Vrugg von Prinar Dolg getötet wurde. Er kündigt an, dass auch er auf dem Weg zum Propheten sei, und eröffnet den Kampf mit seinen Armadamonteuren, deren erstes Opfer Leo Dürk wird. Kurze Zeit später erliegt auch Velda den Verletzungen einer Explosion. Die Geschehnisse, ja selbst Schovkrodon, werden von Perry Rhodan allerdings schnell als Täuschung des Armadapropheten entlarvt. Sogar Höchstens taucht unerwartet wieder auf.

Der Prophet »friert« nach der bestandenen Prüfung erneut die Zeit ein. Diesmal jedoch nur für Leo und Velda. Perry, Alaska und Höchstens werden aufgefordert, weiter zum Propheten vorzudringen und die Vision zu empfangen. Überraschenderweise soll Arnulf Höchstens derjenige sein, der das Reich des Propheten betritt.

Die erste Vision

Perry beobachtet eine Raumschlacht gegen eine Armadaschmiede, aus der er als Sieger hervorgeht und in deren Folge die Armadaschmiede die Oberhoheit der Galaktischen Flotte anerkennen. Der Wortlaut der folgenden ersten Prophezeiung:

DIE MACHT DER ARMADASCHMIEDE WIRD GEBROCHEN. DIE SÖHNE ORDOBANS WERDEN NIEDERGEWORFEN UND AUSGESCHLACHTET.

Die zweite Vision

Perry befindet sich an Bord der BASIS und empfängt eine Funkbotschaft: »BASIS, hier spricht die Armadaeinheit eins…«

IHR WERDET DIE ARMADAEINHEIT EINS FINDEN.

Die dritte Vision

Perry hört sich in der Zentrale der BASIS folgende Worte sprechen: »An alle Einheiten der Endlosen Armada. Hier spricht das Armadaherz…«

DAS KOMMANDO ÜBER DIE ENDLOSE ARMADA GEHT IN TERRANISCHE HAND ÜBER. ABER DER NEUE KOMMANDANT WIRD EINEN SELTSAMEN WEG EINSCHLAGEN MÜSSEN.

Der Armadaprophet warnt jedoch bei jeder Vision eindringlich davor, dass Einzelheiten der Darstellung nicht der Wirklichkeit entsprechen müssen, das Ergebnis jedoch eindeutig sei. Perry und seine Gefährten werden nach der Vision auf die BASIS zurückversetzt.

Kurz bevor der Asteroid aufbricht, nimmt der Prophet noch einmal Kontakt zu Perry Rhodan auf:

DIE PROPHEZEIUNGEN MÜSSEN SO, WIE ICH SIE AUSGESPROCHEN HABE, IN ERFÜLLUNG GEHEN, SONST IST DIE GALAKTISCHE FLOTTE VERLOREN.

Innenillustration