Der Erwecker

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1155)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1155)
PR1155.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Der Erwecker
Untertitel: Die dritte Plage kündigt sich an – der Herr der Toten erscheint
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1983
Hauptpersonen: Reginald Bull, Julian Tifflor, Galbraith Deighton, Kourl Mattras, Le So Te, Chthon
Handlungszeitraum: Februar 427 NGZ
Handlungsort: Terra im Grauen Korridor
Risszeichnung: Raumschiff der Armadabarbaren (Torkroten) von Heinz Haßfeld
(Abbildung)
Lexikon: Endlose Armada (II), Hedropoon, Koordinaten- und Bezugssysteme, M 81, M 82, Planet People
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 137

Handlung

Der Exophysiker Kourl Mattras experimentiert auf Luna schon seit längerem mit Hypnokristallen, um vielleicht in Zukunft ein Mittel gegen die Macht Vishnas zu entdecken.

Nach Ende der zweiten Plage versuchen Reginald Bull, Julian Tifflor und Galbraith Deighton, im HQ-Hanse abermals das Chaos und die Angst auf Terra in den Griff zu bekommen, als sich mit dem schon bekannten Silberschein und einem durchdringenden Ton die dritte Plage ankündigt. Nach vier Tagen machen sich immer noch keine Anzeichen bemerkbar, als endlich der Schatten Chthon erscheint. Er prophezeit, dass Gräber sich öffnen werden und der Zeitpunkt zum Eingreifen bereits versäumt sei.

In dem Städtchen Cascoone in Australien wird der Bürgermeister Ortnet Webber zu Grabe getragen. Bei der Grabrede taucht ein geheimnisvoller Fremder auf, der sich Le So Te nennt. Er erweckt den Toten wieder zum Leben. Danach wandert er weiter, erweckt weitere Tote und ruft längst Verstorbene ins Leben zurück. Sein Ziel ist Terrania.

Bully und Tifflor wollen nicht wahrhaben, dass der Erwecker die dritte Plage ist. Sie schöpfen Hoffnung und glauben an Hilfe durch ES. Nur Deighton ist skeptisch und Chthon bestätigt seine Zweifel. Als Le So Te im HQ-Hanse die legendäre Arkonidin Thora zurück ins Leben holt, sind Bull und Tifflor endgültig von seinen guten Absichten überzeugt. Gegen den Willen Reginald Bulls setzt Deighton eine Untersuchung der Arkonidin durch, es stellt sich jedoch heraus, dass es sich tatsächlich um die verstorbene Thora handelt. Als der Fremde auch noch Crest zurück ins Leben ruft, brandet unbeschreiblicher Jubel auf und alle Menschen feiern ihn als ihren Heiland.

Mithilfe eines Hinweises des Matten-Willys Precrassel gelingt Kourl Mattras in der Zwischenzeit die Reaktivierung der Kristallagenten.

Um dem Wirken des Erweckers auf die Spur zu kommen, begeben sich Deighton und Chthon nach Cascoone. Der Ort wirkt jedoch seltsam verlassen und die beiden sehen gerade noch Ortnet Webber zusammenbrechen. Sein Körper beginnt sich zu verändern und zu einem pulsierenden Klumpen zusammenzufallen. Der Klumpen beginnt, starke Hypnoimpulse auszustrahlen, und die Menschen in dem Ort beginnen damit, sich gegenseitig zu töten. Mit letzter Mühe kann Deighton die Impulse blockieren und unter Lebensgefahr durch einen Transmitter entkommen.

Von NATHAN bekommt er die Information, dass Bull und alle anderen Menschen vollständig unter dem Einfluss der – jetzt so genannten – Psychoquanten stehen und nur noch den Befehlen Le So Tes gehorchen. Bull hat bereits große Teile der Hanse-Computer aus dem Netz ausgekoppelt, um Le So Te vor NATHAN abzuschirmen. Deighton hat nur noch eine Möglichkeit: Er muss den Erwecker töten!

Der Gefühlsmechaniker begibt sich zum Mond, der noch nicht dem Einfluss Le So Tes verfallen ist, und sucht nach einer Möglichkeit, sein Ziel zu erreichen. Nach zwei verzweifelten Tagen, in denen der Erwecker bereits über 200.000 Opfer gefunden hat, kommt die rettende Idee: Die aktivierten Kristallagenten müssen gegen Le So Te zum Einsatz gebracht werden. Deighton macht sich auf den Weg ins HQ-Hanse und konfrontiert den Erwecker mit zweien der Kristalle. Es scheint zu wirken, jedoch scheint die Leistung nicht ausreichend.

In einer letzten Verzweiflungstat schleudert Deighton die Kristalle auf die Überreste der beiden erweckten Arkoniden. Diese Aktion bringt endlich die erhoffte Wirkung: Le So Te wird wahnsinnig und die Überreste der Arkoniden zerfallen zu kristallinem Staub. Der Erwecker ist besiegt und flieht aus dem Grauen Korridor, die dritte Plage ist vorbei. Sie hat über 300.000 Menschenleben gefordert.

Innenillustrationen