Die Macht des Träumers

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1246)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1246)
PR1246.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Chronofossilien
Titel: Die Macht des Träumers
Untertitel: Visionen aus der Tiefe – die längste Nacht bricht an
Autor: Thomas Ziegler
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner, N. N.
Erstmals erschienen: 1985
Hauptpersonen: Kazzenkatt, Hajo Kleimann, Krohn Meysenhart, Vishna, Gesil, Srimavo, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Januar/Februar 429 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Lexikon: Dekalog der Elemente (II)
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 148

Handlung

Bevor Kazzenkatt an Bord seiner PRIMAT DER VERNUNFT den letzten Schritt vollzieht, erinnert er sich an seine Vergangenheit und die seines Volkes:

Die Sarlengort eroberten ihre Heimatgalaxie Narzesch im Zerotraum. Die Schläfer agierten dabei aus ihren Traumtürmen heraus, die auf ihrem Heimatplaneten standen. Es folgte der Aufbruch zur blauen Galaxis, doch dort kamen die Patrouillen der Wi'n, die die Sarlengort zurückwarfen und in endlose Träume einsperrten.
Viele Jahre später erschien der Herr der Elemente und rettete Kazzenkatt, der damals noch einen anderen Namen trug und ihm fortan dienen musste. Der Herr der Elemente war und ist ein Chaotarch und machte ihn zum 15. Lenkungselement des Dekalogs der Elemente. Erst als solcher nannte er sich Kazzenkatt, was soviel wie »Ich will leben« bedeutet.
Kazzenkatt kämpfte für den Herrn der Elemente, zuerst gegen die Patrouillen der Wi'n, was er auch als persönliche Rache sah. Es folgten die Kämpfe gegen die Genetische Allianz und die Bewohner der isolierten Regionen. Danach ging es gegen die Milchstraße.
Kazzenkatt erfuhr in den langen Jahren als Lenkungselement, dass der Chaotarch aus dem Alten Volk hervorgegangen war, der Urzelle aller humanoiden Völker des Universums. Und er weiß, dass er jetzt das Element der Finsternis rufen muss, das in der Negasphäre ruht und dem informationslosen Chaoszustand entspricht, der kurz nach dem Urknall existierte. Kazzenkatt muss es tun, um Perry Rhodan zu töten. Er ist auch zu diesem Schritt bereit, denn die Hoffnung, sein Volk zu retten, hat er längst aufgegeben. Nur seine geliebte Schwester hätte er gerne noch einmal wiedergetroffen.

Auf Terra ist der Januar 429 NGZ zu Ende gegangen, und ein neues Problem ist aufgetaucht. Entsprechend beraten die Vertreter der LFT und der Kosmischen Hanse, wie mit dem Strom der Zureisenden ins Solsystem zu verfahren sei. Die Einheiten der Endlosen Armada, die sich zuvor über die Milchstraße verteilt haben und sich jetzt im Raum Sol – Sirius – Alpha Centauri sammeln, bringen nämlich Delegierte aus allen Teilen der Milchstraße mit, die vom Fernweh getrieben werden. Es sind schon über 22 Millionen Individuen.

Rhodan, Julian Tifflor, Reginald Bull, Galbraith Deighton, Ronald Tekener, Homer G. Adams, Roi Danton und andere Verantwortliche hören sich die Worte der Fachleute an, wie des Kosmojuristen Hajo Kleimann oder des Sprechers der Delegierten, des Haluters Gran Deik. Aber eine Entscheidung fällt noch nicht.

Wenig später hat Krohn Meysenhart die Möglichkeit zu beobachen, wie Rhodan und Taurec die Superintelligenz ES empfangen. ES erscheint dabei als Muurt-Wurm des Gatasers Si'it, der sich zurzeit auf Terra aufhält. Der Superintelligenz geht es um die Aktivierung der Chronofossilien Terra und EDEN II, was ohne die Armada geschehen werde. Außerdem lässt die Superintelligenz Rhodan und Taurec in einer Vision die Tiefe erblicken. Der Terraner erkennt darin Atlan und Jen Salik, die sich auf dem Weg zum Berg der Schöpfung befinden. Dann erfolgt der Sturz in einen Abgrund, und die beiden Ritter der Tiefe werden Grau. Doch Rhodan hält sie für tot.

Am 5. Februar bricht die längste Nacht im Solsystem an, denn die Finsternis erscheint. Rhodan wird dabei von Kazzenkatt in den Zerotraum entführt und erfährt dabei aus dem Leben des Sarlengort. Dabei verspürt er etwas von der Tragik des Schicksals des Zeroträumers.

Gesil, Srimavo und Vishna suchen das Virenimperium auf und aktivieren es zum Kampf gegen das Element der Finsternis. Sie wissen, dass es ein finaler Kampf werden wird. Virenballungen bzw. Informationspools stoßen gegen die Finsternis vor und treiben sie zurück. Doch zuvor wird das wahr, was Kazzenkatt immer befürchtete, und die Finsternis verschlingt den Zeroträumer.

Auch die angreifenden Virenballungen sind verloren, und das Virenimperium ist nur noch ein Torso, zerfallen zu einem Virenhaufen. Dazu stoßen jetzt die Virensäulen von Terra – Stronker Keens Sturmreiter sind arbeitslos. Am 9. Februar wird das Chronofossil Terra aktiviert, und der fünfte Impuls geht an den Frostrubin. Die Armada macht sich startbereit zum Flug nach Behaynien, in dessen Nähe der Standort von TRIICLE-9 war und wieder werden soll. Die Galaxie gehört zum Galaxiencluster Coma Berenices und ist 420 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Innenillustrationen