DEVOLUTION (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1261)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1261)
PR1261.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Chronofossilien
Titel: DEVOLUTION
Untertitel: Der Fall des Chaotarchen – ein Jäger wird zum Gejagten
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: November 1985
Hauptpersonen: Llyn'Vough, Perry Rhodan, Stalker, Skorsh, Charles Perlin, Christa Csarlon
Handlungszeitraum: Juni 429 NGZ
Handlungsort: Milchstraße
Computer: Devolution
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Der Herr der Elemente hat sich nach LAGER gerettet, der letzten Basis des Dekalogs der Elemente, die nahe der Sonne Outside parkt. Hier endlich wird V'AUPERTIR bewusst, was mit ihm geschieht. Er ist von einer Waffe getroffen worden, die auf seinen transformierten Körper verhängnisvoll wirkt. Schon ist er nicht mehr der Chaotarch, denn er hat den Bezug zur Negasphäre verloren und besitzt darum nur noch den Status einer Superintelligenz.

V'AUPERTIR gibt die Fakten der Waffe an Denker weiter, die Syntronik der Basis, die seine Möglichkeiten berechnen soll. Als sie endlich alle Berechnungen fertig hat, ist er nur noch das Geistwesen V'Aupertir des Zeitalters der Größe. Denker macht den Vorschlag, er solle sich an das Wesen Sotho Tal Ker wenden, der den porleytischen Devolator zerstören müsse. V'Aupertir sei dazu nicht mehr imstande. Immerhin stellt er triumphierend fest, dass das Bewusstsein Perry Rhodans in ihm gefangen ist, es somit auch nicht zur Aktivierung des Chronofossils EDEN II gekommen sein kann – da wirft ihn der nächste Devolutionsschub in einen körperlichen V'Aupertir des Zeitalters der zweiten Stille zurück. Er nennt sich jetzt Llyn'Vough.

Ungefähr zu diesem Zeitpunkt werden andernorts die Auswirkungen von Rhodans Alleingang bei der Chronofossil-Aktivierung spürbar. Auf der BASIS wird postuliert, dass EDEN II im Fokus negativ gepolter Kräfte stehe, die von TRIICLE-9 ausgingen. Ausgelöst werden diese Impulse durch die ungezielte Lösung des porleytischen Ankers, was zu Störungen in den Informationspools des Kosmonukleotids führe. Weiterhin komme es zu Schockwellen, die vor allem die anderen Chronofossilien träfen. Als erstes kommt es zu den so genannten Zeitflecken. Dabei werden Individuen für Sekunden, oder aber für Stunden, aus ihrer Umgebung gerissen.

Charles Perlin und Christa Csarlon entdecken wenig später ein zweites Phänomen, den Raumschimmel. Dabei werden kleine oder große Objekte aus dem Raumzeit-Kontinuum geworfen. Und als drittes Phänomen kommt Murphys Gesetz zum Tragen, auch als Klackton-Syndrom bekannt. Hierbei erfahren positive Ursachen negative Wirkungen.

Stalker und sein Animateur Skorsh lassen sich seit einiger Zeit von Julian Tifflor geschichtsträchtige Orte auf Terra zeigen. Der Sotho ist begeistert von den Helden und Mythen der terranischen Vergangenheit und wünscht sich eine Heldenschule (Upanishad) auf Terra, sowie ein Wunder für die Milchstraße.

Llyn'Vough nimmt im Zerotraum Kontakt zu Tal Ker auf, und nach einigem Hin und Her ist der Sotho zu einem Treffen bereit. Es soll im Juni 429 NGZ auf Acheron stattfinden. Bis dahin wird der ehemalige Chaotarch über die Zeitalter des Geistes und der Wanderung zu einem Wesen des Zeitalters der ersten Stille.

Rhodans Bewusstsein, sich durchaus seiner Schuld bewusst, erlebt in dieser Zeit eine phantastische Odyssee. Ihm wird bewusst, dass die V'Aupertir, was soviel wie Menschen der Erde und Sonne bedeutet, die Altvorderen, das Alte Volk aller humanoiden Völker des Universums sind: der Hathor, der Lemurer, der Cappins, der Barkoniden, der Oldtimer, der Laren, der Naupaum-Völker, und wer noch immer.

Am 20. Juni kommt es zum Treffen auf dem Asteroiden Acheron. Stalker erklärt sich bereit, mit den Waffen und Instrumenten LAGERS die porleytische Waffe zu vernichten. Am 30. Juni befindet sich das Wesen, das sich immer noch als Llyn'Vough versteht und inzwischen im Zeitalter der Wissenschaft steckt, auf Terra. So erlebt er, wie die Medien die Vernichtung LAGERS verkünden, wobei die Sonne Outside zur Nova wurde. Es geschah durch eine Galaktische Flotte, die einem Hinweis Stalkers folgte.

Innenillustrationen