Die heilende Göttin

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1265)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1265)
PR1265.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Chronofossilien
Titel: Die heilende Göttin
Untertitel: Der Teufelskreis von Maghala – eine Welt im Strudel der Vernichtung
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: November 1985
Hauptpersonen: Irmina Kotschistowa, Kido, Ksoundoksä, Ghrou-Thar, Ghrou, Reginald Bull
Handlungszeitraum: Anfang bis 25. Mai 429 NGZ
Handlungsort: Maghala
Computer: Vironautenmoral und Kriegerkomplex
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die Metabio-Gruppiererin Irmina Kotschistowa erreicht erst Anfang Mai 429 NGZ die Galaxie Erendyra. Zuvor hatte sie sich Gruelfin zum Ziel gemacht. Im Vorfeld der Heimat der Cappins landet sie in einer namenlosen Kleingalaxie auf dem Planeten Maghala, wo echsenartige Wesen wie Ghrou-Thar und seine Gefährtin Ghrou leben, die auf einer einfachen Kulturstufe stehen. Dort enttarnt sie den falschen Priester Ksoundoksä, der mithilfe eines kranken, hier gestrandeten Raumfahrers seine Artgenossen ausbeutet. Er hat den Kido-Kult eingeführt und nennt sich selbst Kido-whtar-Darhan. Der Raumfahrer Kido, der auf irgendeine Weise entartet ist, verursacht bei den Maghalern Krankheiten, die Ksoundoksä anschließend heilt.

Kotschistowa nimmt sich Kidos an, und als er von seiner Pathogenese kuriert ist, ähnelt er einem Animateur vom gleichen Typ wie Stalkers Skorsh, jedoch ohne Schwanz. Ob er wirklich mit einem Sotho bzw. ESTARTU in Beziehung steht, muss sich jedoch erst erweisen, denn Kido leidet unter Amnesie. Die Zellaktivatorträgerin erhält von den Maghalern den Ehrentitel »Heilende Göttin«.

Die Mutantin und Vironautin nimmt Kido mit nach Erendyra, und jetzt, vor Ort, empfängt sie den Notruf der LASHAT, dem sie folgt. Im Cepor-System trifft sie auf die EXPLORER und LOVELY BOSCYK, die ebenfalls dem Notruf gefolgt sind. Reginald Bull ist inzwischen von seinem Entzug genesen, trotzdem untersucht Kotschistowa das Permit Roi Dantons. Sie stellt fest, dass in dem Objekt fermentartige Moleküle eingelagert sind, ähnlich den Peptiden.

Der Heroe Edym Varuson kehrt nach einigen Tagen von jenem Teil des Trosses des Kriegers zurück, der im Orbit von Ckaton parkt. Jetzt vermittelt er den Gorims einen Kontakt zu den Ring-Architekten, die im Cepor-System zugegen sind. Wenig später berichten die beiden siganesischen Hanse-Spezialisten, die in dem Cyborg Jo Polynaise hausen, sie hätten einen Funkspruch ihrer vier Kollegen empfangen, die bei dem Elfahder Volcayr weilen. Der Elfahder plane den Flug in ein bestimmtes System. Als dessen Kugelsegmentschiff dann startet, nimmt Kotschistowa mit ihrer ÄSKULAP die Verfolgung auf.

Sie erreichen die Welt Urdalan, den einzigen Planeten einer Riesensonne im Zentrum Erendyras. Auf der Methanwelt betritt Volcayr eine Kuppelstation, in die die Vironautin heimlich eindringen kann. Sie beobachtet, wie der Elfahder quasi in den von ihr entdeckten Molekülen badet, um seine Kodextreue zu stärken. Kotschistowa gibt den Peptiden daraufhin die Bezeichnung Kodexmoleküle. Sie muss schließlich fliehen und kehrt ins Cepor-System zurück. Inzwischen ist der 25. Mai angebrochen.

Anmerkung

Quelle: Perry Rhodan Webchronik

Innenillustrationen