Meister der Intrige

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1280)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1280)
PR1280.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Chronofossilien
Titel: Meister der Intrige
Untertitel: Terra oder das Galaktikum – der Interressenkonflikt beginnt
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck , N. N.
Erstmals erschienen: 1986
Hauptpersonen: Homer G. Adams, Anson Argyris, Sheela Rogard, Tailer Goshbon, Stalker
Handlungszeitraum: 430 NGZ
Handlungsort: Terra, Milchstraße
Report:

Ausgabe 133: Sind Pflanzen die exotischeren ET's?

Computer: * Das Fornax-System – Eine merkwürdige Galaxis
* Szene im Umbruch
Besonderes:

Aus Platzmangel in PR 1278 gab es in dieser Ausgabe zwei Computer-Beiträge

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Auf Terra läuft seit Wochen der Wahlkampf um das Amt des Ersten Terraners auf Hochtouren. Die Kandidaten sind Sheela Rogard von den Kosmopoliten, Glen Murxon von den Universellen sowie der Hanse-Sprecher Blake Gordon von Terranova. Homer G. Adams, der Gordon favorisiert, zieht als Chef der Kosmischen Hanse auch im Wahlkampf seine Fäden, seine Wahlbeobachterin ist Celeste Maranitares.

Auf Olymp bereitet Kaiser Anson Argyris die geheime Hanse-Karawane zur Mächtigkeitsballung Estartu vor. Die 70 Keilraumschiffe, 50 Karracken und 20 Koggen, die dafür vorgesehen sind, stehen beim Kosmischen Basar ROSTOCK. Adams Beobachter dort ist Patricia Kolmeth.

Indessen bereitet Timo Porante auf Arkon I das Teleport-Projekt vor. Porante kennt die Spekulationen Adams bezüglich der Arkoniden, wo die Macht wie vor Jahrtausenden in den Händen der großen Khasurn liegt. Der Hanse-Chef befürchtet für die Zukunft die Wiedereinsetzung eines Tai Moas, was dem Frieden in der Milchstraße sicherlich abträglich wäre.

Sotho Tal Ker agiert ebenfalls an allen galaktischen Brennpunkten aus dem Hintergrund. Offiziell heißt es, er bereise die Milchstraße, um die Völker kennenzulernen und weitere Heldenschulen zu gründen. Dabei wird offensichtlich, dass die Jülziish in der Eastside überhaupt kein Interesse daran zeigen.

Stalker erweist sich aber vor allem als Meister der Intrige, hat damit aber nicht in jedem Fall Erfolg. Seine heimliche Kampagne gegen Rogard scheitert nämlich, und sie wird am 24. März 430 NGZ zur Ersten Terranerin gewählt. Die Nachfolgerin Julian Tifflors weist auch schnell politische Erfolge vor, denn in Gesprächen mit Vertretern des Galaktikums und Hanse-Sprechern erreicht sie, dass die Hanse offizielles Mitglied des Galaktikums wird. Gleichzeitig können ab sofort Nichtterraner zu Hanse-Sprechern werden. Im Paratau-Konflikt, also dem Monopol der Hanse im Handel mit Fornax, soll die Entscheidung des Galaktikums Geltung bekommen.

Auf Olymp wird der Springerpatriarch Tailer Goshbon zu einer Schachfigur Stalkers. Er soll für den Sotho mehr über die heimlich aufgestellte Hanse-Karawane in Erfahrung bringen, die wahrscheinlich auch Paratau geladen haben wird. Wenn das wirklich der Fall sein sollte, müsste Stalker vehement eingreifen. Der Sotho denkt in dem Zusammenhang an die Gorims, die auf gar keinen Fall Paratau in die Hände bekommen dürften, das eine wirksame Waffe gegen die Kalmenzonen wäre.

Argyris, der in seiner inzwischen 868. Kokonmaske, die Stalker darstellt, die Upanishad Garwankel von Olymp aufsucht, erfährt von Goshbon und wirft den Patriarchen aus dem Spiel. Inwieweit dieser jedoch den Sotho schon mit Informationen versorgt hat, bleibt dem Vario-500 unbekannt.

Der Sotho wiederum erhält neue Nachrichten aus Estartu. Der Panish Panisha Goozren Ter Kaal berichtet ihm, dass es zu einigen Schwierigkeiten mit den Vironauten aus der Milchstraße gekommen ist. Mehr noch, zwei Menschen sind zu Toshins geworden. Nebenbei macht sein Animateur Skorsh Stalker darauf aufmerksam, dass er nicht mehr viel Zeit zur Verfügung hat. Weitere Nachrichten, die der Sotho empfängt, betreffen Arkon I, wo das Teleport-Projekt zügig vorankommt, sowie die Upanishad Tschomolungma, wo Nia Selegris, Domo Sokrat und Julian Tifflor kurz vor ihrer Shan-Weihe stehen.

Schließlich wendet sich der Sotho einem anderen Geschehen zu und startet mit seiner ESTARTU nach Fornax. Dort macht er das Kartaninschiff MASURA ausfindig und verhandelt heimlich mit der Protektorin Dao-Lin-H'ay. Er verspricht ihr, die MASURA in die Milchstraße zu versetzen, womit Dao-Lin einverstanden ist. So geschieht es, dass die MASURA bei der planetenlosen Sonne Cloosta am Rande Thantur-Loks versteckt wird.

Der Sotho plant, die Kartanin in seinem Intrigenspiel zu benutzen, trotzdem sind sie ihm suspekt. Zum einen liegt es daran, dass die technisch rückständigen Kartanin Paratau nutzen, zum anderen, weil diese Wesen irgendetwas in seinem Innersten anrühren, was Stalker vorerst nicht näher definieren kann.

Innenillustration