Horchposten Pinwheel (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1314)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Heftroman. Für weitere Bedeutungen, siehe: Horchposten Pinwheel (Begriffsklärung).
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1314)
PR1314.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Gänger des Netzes
Titel: Horchposten Pinwheel
Untertitel: Die Flucht der Protektorin – ein Geheimnis wird gelüftet
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1986
Hauptpersonen: Poerl Alcoun, Marelia Uppertreebraker, Nikki Frickel, Wido Helfrich, Dao-Lin-H'ay
Handlungszeitraum: Frühjahr 445 NGZ – 5. April 446 NGZ
Handlungsort: Terra, Fornax, Pinwheel
Computer: Die Lage spitzt sich zu
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Die Paratensorin Poerl Alcoun hat oft Schwierigkeiten, wenn sie ihre Lauschergabe anwendet: Es treten dann gespenstische Flammen auf, die ihr und den Menschen in ihrer Nähe gefährliche Verbrennungen zufügen. Dennoch tritt sie der PIG bei. Auf Nistroydomo in Fornax bildet sie Marelia Uppertreebraker aus, eine junge Frau mit derselben Gabe. Leichtsinnigerweise widersetzt sich Marelia ihrer Lehrerin und lauscht heimlich. Sie erfährt dabei von der Stimme von Ardustaar, einer Instanz hinter den Hohen Frauen der Kartanin. Eines Tages bezahlt Marelia ihren Leichtsinn mit dem Leben, sie stirbt an Spontaneous Human Combustion. Poerl Alcoun möchte ihre Gabe nie wieder anwenden, doch ihre Dienste werden für den Horchposten Pinwheel benötigt.

Die ALAMBRISTA bringt Poerl Alcoun von Fornax nach Pinwheel. Vier Pyrophoresen sollen sie unterstützen, indem sie die geisterhaften Flammen unterdrücken, was nur unvollkommen funktioniert. Am Zielort, dem Stützpunkt LAMBDA CURSOR, gerät die ALAMBRISTA mitten in einen Angriff mehrerer Raumer der Kartanin – eine Vergeltungsmaßnahme für die Kaperung der SANAA durch die PIG. Der Stützpunkt kapituliert, die ALAMBRISTA flieht. Poerl Alcoun steigt auf die Space-Jet NIOBE um, mit der Nikki Frickel die in einem Beiboot der SANAA entkommene Dao-Lin-H'ay verfolgt. Nach mehreren vergeblichen Versuchen, die Verfolger abzuschütteln, steuert Dao-Lin ihr Boot über den Rand von Pinwheel hinaus in den Leerraum ... und verschwindet spurlos. Poerl Alcoun schnappt flüchtig auf, wie einige uralte Kartanin Dao-Lin empfangen und als Nachfolgerin für eine Verstorbene in ihren Kreis der Wissenden aufnehmen.

Die PIG gibt die SANAA mitsamt der Besatzung frei. Im Gegenzug räumen die Kartanin LAMBDA CURSOR und gewähren dessen Besatzung ebenfalls die Freiheit.

Handlung

Im Frühjahr des Jahres 445 NGZ tritt die tefrodische Paratensorin Poerl Alcoun der Pinwheel Information Group (PIG) bei. Sie sympathisiert mit den Kartanin. Mit ihrer Paragabe, dem Lauschen, kann sie die Gespräche anderer erfassen und sogar durch deren Augen sehen, aber als Begleiterscheinung sind bei ihrem letzten Versuch unerklärliche Flammen aufgetreten, die starke Verbrennungen hervorgerufen haben. Die Ärztin Caren Orey hilft ihr, die Angst vor diesem scheinbar unkontrollierbaren Phänomen zu verarbeiten. Im Mai fliegt Alcoun mit Friedjto Borgan als Begleiter nach Fornax. Infolge eines Triebwerksdefekts ihrer Space-Jet müssen sie auf dem Planeten Carquamy notlanden. Dort unterhalten die Kartanin ein Parataulager. Borgan macht sich auf den Weg zu ihrem Stützpunkt, um Ersatzteile zu stehlen – und wird gefasst. Nach akribischer Vorbereitung bricht Alcoun in den Stützpunkt ein, besorgt die benötigten Teile und befreit Borgan. Gemeinsam fliehen sie, vollenden die Reparatur und setzen ihre Reise fort.

Auf Nistroydomo am Rand von Fornax beginnt Poerl Alcoun im Januar 446 NGZ mit der Ausbildung von Marelia Uppertreebraker. Diese ist ebenfalls eine Lauscherin. Leichtsinnigerweise erprobt sie ihre Fähigkeit auch unbeaufsichtigt. Marelia hat auf diese Weise von der Stimme von Ardustaar Kenntnis erlangt, die den Hohen Frauen Befehle erteilt. Als Kartanin in der Nähe des Stützpunkts geortet werden, erlauscht Poerl Alcoun einen Hinweis über einen prominenten Gast an Bord der SANAA – aber sonst nichts. Marelia lauscht wieder heimlich, dabei kommt es zu einer Spontaneous Human Combustion: Die junge Paratensorin stirbt. Nikki Frickel lässt den Vorfall untersuchen, aber es gibt keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Die Kartanin landen auf einem anderen Kontinent, der Stützpunkt bleibt unentdeckt.

Ende März fliegt Poerl Alcoun mit der Kogge ALAMBRISTA nach Pinwheel. Der Parapsychologe Sagres Zegom bedrängt sie: Sie soll für den Horchposten Pinwheel herausfinden, warum die Kartanin Kolonien im Virgo-Haufen gründen. Aber seit Marelias Tod kann sie ihre Gabe nicht mehr anwenden. Vier weitere Paratensoren, die Pyrophoresen Gam Hoa, Eris Mayinhin, Tapar Otar und Gen Tenten, sollen Alcoun schützen und Verbrennungen verhindern, wenn sie ihre Gabe anwendet.

Per Funk erfährt Kommandant Intel Prarg von der Kaperung der SANAA durch die PIG. Am 31. März erreicht die ALAMBRISTA den PIG-Stützpunkt LAMBDA CURSOR mitten in einem Vergeltungsangriff kartanischer Diskusraumer. Der Stützpunkt kapituliert, die ALAMBRISTA flieht. Auf die Bitte von Sagres Zegom belauscht Poerl Alcoun unter dem Schutz der Pyrophoresen die Besatzung von LAMBDA CURSOR: alle sind wohlauf, aber gefangen. Alcouns Gabe bewährt sich, nur Gen Tenten verbirgt eine Brandwunde auf seinem Handrücken.

Die vier Pyrophoresen sichern Alcoun aus der Distanz weiter, als diese auf die Space-Jet NIOBE wechselt, mit der Nikki Frickel die Verfolgung der von der SANAA geflohenen Dao-Lin-H'ay aufgenommen hat. Dank des Halbraumspürers bleiben sie der Protektorin auf den Fersen. Nach mehreren Linearetappen taucht Dao-Lin in ein Asteroidenfeld. Die Gesteinsbrocken beginnen wie von einem unsichtbaren Willen gelenkt die Schiffe einzuschließen. Energiewaffenbeschuss führt nur dazu, dass die getroffenen Brocken zu größeren verschmelzen. Das Weltraumwesen manipuliert die Energiestrahler der Space-Jet, um das Verschmelzen der Brocken zu beschleunigen.

Die ALAMBRISTA folgt den beiden Schiffen. Das Pyro-Team verliert den Kontakt zu Poerl Alcoun, sie wird abgeschirmt. Ohne von dem bizarren Wesen aus Millionen Gesteinstrümmern zu ahnen, greifen sie aus der Ferne ein. In letzter Sekunde entkommt die NIOBE. Dao-Lin taucht ebenfalls wieder auf. Die Jagd wird fortgesetzt. Am sternenarmen Rand von Pinwheel verschwindet Dao-Lin spurlos mitsamt ihrem Beiboot. Mit ihrer Paragabe folgt Alcoun einer vagen Spur, dann erfolgt aus dem Nichts ein starker psionischer Angriff. Das Pyro-Team kann Poerl Acoun und Nikki Frickel nur unvollständig schützen. Flammen umlodern die beiden Frauen. Sie schnappen auf, wie einige uralte Kartanin Dao-Lin als Nachfolgerin für eine Verstorbene in ihren Kreis aufnehmen. Sie sind der Clan der Wissenden, die Stimme von Ardustaar, und vermutlich auch die treibende Kraft für das Lao-Sinh-Projekt. Alcoun wehrt den Angriff ab, indem sie Paratau zur spontanen Deflagration bringt und die Energie auf die Gegner lenkt. Trotzdem müssen sie sich mit der NIOBE zurückziehen.

30 Stunden Verhör haben Wido Helfrich nicht weitergebracht. Die 38 Kartanin von der SANAA wissen nicht, warum ihr Volk die Mächtigkeitsballung ESTARTU besiedelt. Am 3. April gibt er die SANAA und die Besatzung frei. Im Gegenzug ziehen sich die Kartanin zwei Tage später von LAMBDA CURSOR zurück und entlassen ihrerseits die Gefangenen.

Anmerkung

Die Entfernung zwischen Fornax und Pinwheel beträgt 2,25 Millionen Lichtjahre, aber der Flug dauert kaum länger als die Besprechung zwischen Poerl Alcoun und Sagres Zegom. Siehe dazu auch Autorenfehler: Technik.

Innenillustrationen