Die Orphischen Labyrinthe

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1317)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321

1307 | 1316 | 

1317

 | 1328 | 1329


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1317)
PR1317.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Gänger des Netzes
Titel: Die Orphischen Labyrinthe
Untertitel: Jagd in der Pararealität – zwei Gefangene werden befreit
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 14. November 1986
Hauptpersonen: Lainish, Alaska Saedelaere, Sijol Caraes, Agruer Ejskee, Perry Rhodan, Veth Leburian, Srimavo, Roi Danton, Ronald Tekener
Handlungszeitraum: März 446 NGZ
Handlungsort: Yagguzan
LKS:

Weltcon-Nachlese (2)

Computer: Die Kalydonischen Jagden durch die Orphischen Labyrinthe
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 12. März 446 NGZ wird die Kalydonische Jagd auf Yagguzan offiziell eröffnet, und die 77 auserwählten Jäger gehen über die Tore Llango Moja, Llango Bili und Llango Tatu als transmutierte Wesen in die parareale Wirklichkeit des Orphischen Labyrinths. Der Zwerg-Gavvron Lainish verwandelt sich in einen Oghaner, und die beiden Unknown-Humanoiden Sijol Caraes und Agruer Ejskee werden zu einem Muther bzw. Crabuss. Lainishs dritter Begleiter, Saedy bzw. Alaska Saedelaere, trifft es schlechter, denn er verwandelt sich in ein Wesen, das es im Labyrinth noch nicht gab. Wahrscheinlich aufgrund des Zellaktivators erhält er einen verkrüppelten Körper und fällt für die kommende Jagd aus.

Veth Leburian und Srimavo gehören ebenfalls zu den Jägern. Noch in Llango Moja schließt sich ihnen der Pteru Jon Var Ughlad an, was sich als nachteilig erweisen könnte. Der Desotho wird in der Pararealität zu einem Spearer, die Sphinx eine Bansque und der Pteru ein Cott. Die beiden Gruppen beginnen, ohne voneinander zu wissen, mit ihrer Suche nach Roi Danton und Ronald Tekener. Dabei behält Srimavo den Vorteil, dass sie ihre empathischen Fähigkeiten nicht eingebüßt hat.

Perry Rhodan wechselt mit dem Labyrinth-Taucher als inoffizieller Jäger in das Labyrinth. Er erscheint dort als Arlier und erfuhr zuvor noch aus dem Informationsnetz der Netzgänger von den beiden Unknown-Humanoiden in Lainishs Begleitung. Er hält sie für Okefenokees aus M 87. Vielleicht kann in naher Zukunft Icho Tolot darauf eine Antwort geben, was diese in der Mächtigkeitsballung Estartu suchen. Der Haluter ist ja bekanntermaßen nach M 87 aufgebrochen.

Perry Rhodan hat als erster Erfolg, vielleicht, weil ein emotionales Band zwischen ihm und seinem Sohn existiert. Der Terraner entdeckt Danton in der Gestalt eines Cepralauns. Die Sphinx ihrerseits führt ihre beiden Begleiter zu Ronald Tekener, der ebenfalls ein Cepralaun ist. Srimavo führt anschließend die beiden Verschollenen zusammen.

Unterdessen baut Lainish eine Falle für die beiden Cepralaune auf. Der Zwerg-Gavvron hat schon früher Jagd auf die beiden Terraner gemacht und kennt deshalb ihre Identität innerhalb des Orphischen Labyrinths. Die Arbeit lässt der Hatuatano dabei von den beiden Unknown-Humanoiden erledigen.

Wiederum ist es Srimavo, die die Falle erkennt. Sie warnt Ronald Tekener und Roi Danton, die die beiden Okefenokees überlisten und deren Körper übernehmen. Anschließend verfangen sich Caraes und Ejskee in der Falle.

Lainish triumphiert, als ihm die beiden vorgeblichen Unknown-Humanoiden die Gefangennahme der beiden Cepralaune melden. Die Jäger und ihre Beute verlassen wieder das Labyrinth – und Lainish begreift, dass er genarrt wurde. Voller Zorn zieht er von Yagguzan ab. Roi Danton und Ronald Tekener ihrerseits erbitten ihre Begnadigung, die ihnen zusteht, weil sie aus dem Labyrinth entkommen konnten. Doch diese kann in ihrem Fall nur der Ewige Krieger Ijarkor aussprechen, der sie ins Labyrinth verbannte. Ihr nächster Weg muss also nach Siom Som führen. Leburian und Srimavo, denen sich Alaska Saedelaere anschließt (die Spur der beiden Okefenokees verliert sich), fliegen mit der LOVELY & BLUE davon. Der Netzgänger will so schnell wie möglich zum See Talsamon.

Perry Rhodan kehrt unterdessen mit dem Labyrinth-Taucher zur Varland-Station zurück, wo Irmina Kotschistowa mit ihrer ÄSKULAP wartet. Sie brechen gemeinsam nach Sabhal auf.

Innenillustration