Die Macht der Unheimlichen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR132)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 132)
PR0132.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Posbis
Titel: Die Macht der Unheimlichen
Untertitel: Das Gespensterschiff erscheint – und ein Überschwerer verliert seine Flotte …
Autor: Kurt Brand
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck / 4. Auflage: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 13. März 1964
Hauptpersonen: Van Moders, Perry Rhodan, Allan D. Mercant, Totztal, Leutnant Eskens, Brazo Alkher, Captain Mahaut Sikhra, Gucky
Handlungszeitraum: Dezember 2112
Handlungsort: Panotol
Besonderes:

Die Titelbilder von PR 129 und PR 132 der 4. Auflage sind vertauscht.

Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Leihbuch 48

Handlung

Totztal aus dem Volke der Überschweren macht ein Geschäft mit den Akonen: Sie geben ihm ausreichend frisch entwickelte akonische Strukturabsorber für seine kleine Flotte und eine erhebliche Summe Geld, und dafür bringt er einen Trupp des Energiekommandos in die Nähe des Sperrgebiets am Rande der Milchstraße, wo die Solare Flotte und die arkonidischen Raumschiffe angeblich ein Manöver durchführen.

Wahrer Hintergrund der massiven Truppenverschiebungen sind die vor kurzem erhaltenen Daten über die Posbis und die Tatsache, dass einer ihrer Planeten, Frago, Richtung bekannte Galaxis treibt. Weder Perry Rhodan noch Atlan wollen, dass eine gigantische Massenpanik den mühselig erhaltenen Frieden im arkonidischen Imperium beiseite fegt und zum Untergang allen Lebens durch Bürgerkrieg und der unausweichlichen Invasion der Posbis führen könnte.

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gelingt es Totztal, nahe ans Sperrgebiet zu kommen, und läuft prompt einigen Fragmentraumern über den Weg. Dies führt zur Vernichtung seiner Flotte und zu einer Notlandung auf dem Planeten Panotol. Währenddessen kann Perry Rhodan nicht verhindern, dass Totztal per Funk die Geheimhaltung über die Posbis zunichte macht und massiv um Hilfe ruft.

Es folgt eine große Raumschlacht zwischen der solaren Flotte und arkonidischen Robotraumern auf der einen Seite und einigen Fragmentraumern auf der anderen Seite. Einzig die THEODERICH kann dank ihres Fiktivtransmitters und der Gravitationsbomben Abschüsse in nennenswerter Zahl erzielen.

Als die Posbis letztlich Verstärkung erhalten, müssen sich die beiden Flotten zurückziehen.

Panotol ist verloren. Tausende von Springern werden gefangen, weit mehr getötet. Und in den Daten des abgestürzten Springerschiffes sind alle Daten über bewohnte Planeten der bekannten Galaxis, inklusive der Positionsdaten der Erde

Innenillustrationen