Brennpunkt Big Planet

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1321)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325

1310 | 1311 | 

1321

 | 1322 | 1323


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1321)
PR1321.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Gänger des Netzes
Titel: Brennpunkt Big Planet
Untertitel: Captain Ahab unterwegs – ein Freund soll befreit werden
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 12. Dezember 1986
Hauptpersonen: Domo Sokrat, Benk Monz, Captain Ahab, Tirzo, Julian Tifflor, Nia Selegris, Ovo Jambor
Handlungszeitraum: 446 NGZ
Handlungsort: BERGEN, Terzrock
Computer: Die Krieger-Ehre
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Captain Ahab alias Sotho Tal Ker hat mit seiner OSFAR I Julian Tifflor und Nia Selegris von einem geheimen Treffpunkt abgeholt und fliegt sie anschließend zum Kosmischen Basar BERGEN, wo sich die Galaktischen Räte der mittlerweile 400 Mitgliedsvölker, unter anderem auch der Haluter und der Posbis, versammelt haben. Die Versammlung ist so gut wie möglich abgeschirmt, denn es geht um die erbeuteten Pläne aus dem SOTHOM. Die beiden GOI-Mitglieder treffen unter anderem mit Sheela Rogard zusammen, die jetzt Galaktische Rätin Terras ist, und mit Blake Gordon, der Sheela Rogard im Amt des Ersten Terraners abgelöst hat. Des Weiteren sprechen sie mit den Räten von Gatas, Pry'it, und Halut, Ovo Jambor. Trotz aller Bemühungen kann sich das Galaktikum zu keiner Entscheidung bezüglich der Jülziish entschließen. Zwar erkennen sie die Gefahr, die den Völkern der Eastside droht, schließlich soll ein Ewiger Krieger mit seinem Kriegstross zur Milchstraße unterwegs sein, aber die Furcht, in die Mühlen des Permanenten Konflikts zu geraten, ist größer.

Einen Tag später ist die Überraschung groß, als Ovo Jambor den Austritt der Haluter aus dem Völkerbund verkündet. Die Haluter wollen endlich Taten gegen den Usurpator Sotho Tyg Ian (Stygian) sehen und heimlich mit der GOI zusammenarbeiten.

Unterdessen ist die OSFAR I zu einem weiteren Treffpunkt geflogen und übernimmt im Auftrag Julian Tifflors von Schwarzhändlern Paratau, das die GOI für den Großen Bruder benötigt. Captain Ahab hat von diesem ominösen Bruder schon des Öfteren gehört, weiß jedoch nicht, was sich dahinter verbirgt. Der vorgebliche Mehandor-Patriarch fliegt anschließend Terzrock an, denn er will Domo Sokrat befreien, der immer noch auf dem Quarantäneplaneten festsitzt. Zu diesem Zweck hat er von Julian Tifflor Unterstützung in Gestalt des Jülziish Tirzo bekommen. Tirzo ist ein Paratensor der besonderen Art, denn er wurde zu jenem Zeitpunkt auf Gatas geboren, als der Planet zum Chronofossil aktiviert wurde. Er besitzt die Fähigkeit der Diapathie und besitzt somit ähnliche Kräfte, wie sie den Nakken zugesprochen werden.

Auf Terzrock in der Großen Magellanschen Wolke versuchen Domo Sokrat und Benk Monz seit langer Zeit, den Quarantäneschirm zu überwinden. Es hat jedoch lange gedauert, bis sie überhaupt erkannten, dass diese Möglichkeit besteht. Ihnen entgegen steht allerdings eine Gruppe um Cator Halstruk, der die meisten Bewohner des Planeten auf seine opportune Seite gezogen hat. Hilfe haben die beiden Haluter nur bei ihren Artgenossen Traphan Torpheon, Ache Gaklar und Henke Thor gefunden. Ihnen verdanken sie es auch, dass sie in die Gularr-Pyramide eindringen können. Dieses Objekt mit einem labyrinthischen Fallensystem ist nachträglich von Stygian installiert worden. Dazu erklärte der Sotho, wer es überwinden würde, werde zu einem geostationären Satelliten transmittiert, der außerhalb des Toshin-Schildes im Orbit kreise. Doch das ist bisher noch niemanden gelungen, zumal die Gruppe um Cator Halstruk dafür Sorge trägt, dass sich niemand der Pyramide nähert.

Letztlich ist es Tirzo, der den beiden Halutern den Weg durch das Fallensystem in die Freiheit weist. Andererseits behauptet der Blue, Unterstützung von dem Nakken Arfrar erhalten zu haben, dem Wächter des Planeten, der eine Wesensverwandtschaft zu ihm festgestellt haben will. Die OSFAR I startet mit ihren beiden neuen Besatzungsmitgliedern zurück nach BERGEN, wo Julian Tifflor und Nia Selegris an Bord kommen. Anschließend beginnt der Rückflug in die Milchstraße.

Innenillustration