Bestien der Unterwelt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR136)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 136)
PR0136.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Posbis
Titel: Bestien der Unterwelt
Untertitel: Sie erforschen den Planeten Afzot – und stoßen auf das galaktische Laboratorium …
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck / 4. Auflage: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: 1964
Hauptpersonen: Meech Hannigan, Dor-Par, Adnil, Con-Ki, Ron Landry, Larry Randall, Lofty Patterson, Kule-Tats, Nike Quinto
Handlungszeitraum: 2113
Handlungsort: Afzot, Terra, THEODERICH, eine Gazelle der ANNINO
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Leihbuch 50

Handlung

Dieses Mal verschlägt es das Team von Abteilung III unter Ron Landry, Lofty Patterson, Meech Hannigan und Larry Randall auf den Planeten Afzot. Diese Welt befindet sich in unmittelbarer Nähe des Blauen Systems und dementsprechend im Einflussgebiet der Akonen. Aufmerksam wurden sie im Rahmen der »Raumschlacht« auf den Planeten.

Um endlich mit den Akonen eine zweite Front zu schließen hat Perry Rhodan im Rahmen des Unternehmens Schwarzer Mann einige veraltete Superschlachtschiffe zu scheinbaren Fragmentraumern der Posbis umbauen und tarnen lassen, welche er jetzt »zum Schutze« der Akonen mit der Solaren Flotte kämpfen lässt. Da diese die Raumfahrt im Rahmen Ihres Technologiefortschrittes und introvertierter Kultur vernachlässigt haben, gelingt es dem Team unbemerkt auf Afzot zu landen. Nun ist es ihre Aufgabe festzustellen, was dort geschieht.

Nachdem sie unbemerkt auf dem Planeten landen konnten, stellt das Team schon bald fest, dass die Akonen eine Art unterirdischen Geheimkomplex errichtet haben. Die Akonen haben den Ara-Wissenschaftler Kule-Tats angeworben, ein ultimatives Lebewesen zu entwickeln, welches in der Lage sein soll, überall zu überleben.

Innerhalb des Komplexes existiert eine Art Zoo, in der Prototypen von Lebewesen, künstlich erzeugt oder nicht, beobachtet und analysiert werden. Nach einigen Abenteuern auf diesem Gelände und nachdem die akonische Biophysikerin Con-Ki als Geisel genommen werden musste, finden die Mitglieder der Abteilung III Kule-Tats und werden damit überrascht, dass dieser entführt werden will und dementsprechend die Eindringlinge nach bestem Wissen unterstützt hat. Hintergrund ist die Erkenntnis Kule-Tats, dass er zum einen voraussichtlich nicht mehr lebend aus diesem Projekt herauskommen wird und zum anderen noch nicht einmal wissenschaftlich optimal arbeiten kann. Hinzu kommt, dass ihm die Thematik der Projekte nicht so gefällt.

Als Geschenk für seine Entführung bringt der Wissenschaftler zwei Plasmalebewesen mit. Lebewesen, wie sie in den Posbis existieren.

Es gelingt die Flucht und beide Wissenschaftler finden einen befriedigenden Arbeitsplatz und eine neue Heimat auf Terra.

Innenillustrationen