Kurier nach Tarkan

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1388)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1388)
PR1388.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Tarkan
Titel: Kurier nach Tarkan
Untertitel: Eilpost über die interuniverselle Grenze – Rettung aus dem Nichts
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 29. März 1988
Hauptpersonen: Reginald Bull, Eirene, Benneker Vling, Si kitu, Aarun val Zhian
Handlungszeitraum: 447 NGZ / 448 NGZ
Handlungsort: Hangay
Report:

Ausgabe 159: »Die ersten 35 Jahre im Leben des Perry Rhodan« von Ekkehardt Brux; Raumstationen und Basen, »Forschungsstation "SYBAC", Typ PAVO Lab. 7451« von André Höller

Computer: Die Eisberge von Waliki
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Zurück am Koordinatenpunkt X-DOOR wird ein vektorierbarer Grigoroff-Projektor in die CIMARRON eingebaut. Das geschieht in einem Hangar des Kosmischen Basars ROSTOCK unter der Leitung von Professor Geoffry Abel Waringer. Gleichzeitig wird auch die SORONG neu ausgerüstet. Sie soll im diesseitigen Hangay nach Hauri-Stützpunkten suchen, um Hinweise auf eine antagonistische Station zu Urian zu finden. Die MAI-KI kehrt ohne Dao-Lin-H'ay und Oogh at Tarkan nach Ardustaar zurück, die auf die SORONG wechseln. Ihr Interesse gilt der Suche nach Spuren der Superintelligenz ESTARTU, woran die anderen Kartanin aus Pinwheel kein Interesse haben.

Von NATHAN kommt dieser Tage auch eine Nachricht bezüglich Benneker Vling. Er wurde demnach auf Terra geboren, behauptet die lunare Inpotronik, es könne aber auch eine Manipulation ES' vorliegen. Vling hält sich weiterhin bedeckt mit Auskünften zu seiner Person.

Am 5. Januar des neuen Jahres starten SORONG und CIMARRON, fliegen aber getrennte Wege. Auf dem Raumschiff Reginald Bulls befindet sich jetzt auch Eirene, die Tochter Perry Rhodans und Gesils. Niemand denkt daran, dass sie nicht resistent gegenüber dem Strangeness-Schock gemacht wurde. Doch als die Strangeness-Barriere durchflogen wird, geschieht nichts. Damit beweist sich einmal mehr das kosmokratische Erbe Eirenes.

Ian Longwyn fliegt das Schiff in das dritte Viertel Hangays, von wo es zur Dimensionsnaht gehen soll. Doch dann wird das Schiff von Hauri gejagt. Wie sich herausstellt, stehen die Verfolger unter dem Kommando des Spiegels des Feuers Aarun val Zhian. Doch die Terraner lassen sich nicht einfangen und hängen die Jäger ab.

Kurz vor Erreichen der Dimensionsnaht empfangen einige Besatzungsmitglieder mentale Botschaften unterschiedlichster Art. Letztlich scheinen die Worte an Eirene adressiert zu sein und sie vermeint, die Stimme ihrer Mutter zu vernehmen. Gesil behauptet, entführt worden zu sein – da spürt Eirene jenen, der sich als Emissär der Kosmokraten ausgab. Doch dieser Humanoide ist in Wahrheit ein ganz anderer und fordert Eirene auf, ihnen zu folgen.

Wenig später, die Botschaften sind verklungen, ruft Eirene mental nach Si kitu, der Mutter der Entropie. Rhodans Tochter wünscht sich Hilfe von Si kitu, damit die CIMARRON sicher ins Universum Tarkan gelangt. Die Mutter der Entropie verspricht ihr diese Hilfe und erklärt, sie tue es, weil es auch in ihrem Interesse wäre.

Am 10. Januar ist die CIMARRON am Ziel, der Kurier hat Tarkan erreicht. Das Keilschiff steht nahe dem vierten Projekt-Zentrum der Kartanin. Endlich gibt auch Vling seine wahre Identität zu erkennen. Er ist eine Manifestation, ein Bote von ES und bezeichnet sich als Vetter Peregrins!

Innenillustration