Die fliegenden Menschen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1403)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1403)
PR1403.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cantaro
Titel: Die fliegenden Menschen
Untertitel: Sie bewahren das Buch Log – sie sind vom Stamm der Erdenkinder
Autor: Marianne Sydow
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1988
Hauptpersonen: Covar Inguard, Gucky, Perry Rhodan, Atlan, Nathan, Adra-Mayn, Dor-Haran
Handlungszeitraum: März 1143 NGZ
Handlungsort: Sandra-System, Bugaklis, Peripherie von Hangay
Risszeichnung: TS-CORDOBA von Christoph Anczykowski
(Abbildung)
Computer: Stasis
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Perry Rhodan und Atlan verfolgen die Bergmenschen auf dem Weg zurück in deren Heimat. Es gelingt, Kontakt zu Covar Inguard aufzunehmen. Mit dessen Hilfe gelangen sie an das »Buch Log«. Daraus erfahren sie mehr über das Schicksal der BASIS-Besatzung und neue Gerüchte über die Zustände in der heimatlichen Milchstraße.

Handlung

Perry Rhodan und Atlan gelingt es mit Guckys Hilfe, den sich schnell zurückziehenden Bergmenschen zu folgen. Nachdem Covar Inguard die Galaktiker einige Tage beobachtete, nimmt er vorsichtig Kontakt zu ihnen auf. Bei einem gemeinsamen Nachtlager tauschen sie Informationen aus.

Covar erzählt von seinen Erlebnissen als Sklave der Sashoy auf Timkau und seiner Rückkehr nach Bugaklis. Die Galaktiker erzählen von Terra und der Milchstraße, für Inguard bekannte Begriffe aus den Legenden seines Volkes.

Covar nimmt die Fremden mit in sein Heimatdorf auf dem Berg Terrania. Beim Rat der Ältesten erfahren sie, dass das »Buch Log« vom benachbarten Stamm der Hangarleute, die auf dem Berg Klein-Basis leben, gestohlen wurde. Covar Inguard erzählt weiter, dass diese Hangarleute der tiefere Grund für die enorme Aggressivität der Mördermajestäten genannten Flugdrachen sind. Der Berg Klein-Basis ist eine Brutstätte der Drachen, und die Hangarleute benutzen die Bruthöhlen der Mördermajestäten, um die Bodenschätze des Berges auszubeuten.

Man beschließt, das »Buch Log« zurückzugewinnen. Ein gemeinsamer Trupp aus Erdenkindern und Galaktikern macht sich auf. Als man mittels einer Transportseilbahn nach Klein-Basis fährt, gerät man in einen Angriff der Mördermajestäten auf diesem Berg. In den folgenden Kämpfen kommen Inguards Stammesgenossen um. Gucky gelingt es, das »Buch Log« aus den Tiefen des Berges zu holen, und bringt es zusammen mit Covar auf die CIMARRON.

Das »Buch Log« erweist sich als 700 Jahre alter Datenspeicher und enthält einen Bericht von Sandra Bougeaklis über eine starke Strukturerschütterung am 10. März 448 NGZ, worüber die Hamiller-Tube den Verstand verlor und die Dezentralisierung der BASIS einleitete. Die Besatzung ging in die Rettungsboote. Sandra Bougeaklis übernahm den Befehl über ein Großraumbeiboot der BASIS vom Typ THEBEN und flog Richtung Hangay. Das Raumschiff wurde von einer Hauri-Flotte angegriffen und stürzte über Bugaklis ab. Da Sandra Bougeaklis schriftlichen oder elektronischen Aufzeichnungen auf Dauer misstraute, rief sie den Kult der Auserwählten ins Leben. So wurden jedem der Auserwählten die galaktischen Koordinaten des Standorts der Einzelteile der BASIS auf den Rücken tätowiert.

Man spielt die Aufzeichnung der Hamiller-Tube vor, sie reagiert aber nicht. Als Dao-Lin-H'ay Sayaaron, die Kartanin-Bezeichnung für die Milchstraße erwähnt, orakelt diese: Sayaaron ist ein Ort der Verdammten. Wer den fernen Nebel aufsucht, ist des Todes. Von dort kehrt keiner zurück! Covar Inguard kennt allerdings Geschichten über Sayaaron aus seiner Zeit als Sklave. In den Kneipen von Tinkau erzählen sich die Raumfahrer wahre Schauergeschichten über Monster, Geisterschiffe und Raumfallen. Kein Sashoy würde Sayaaron anfliegen.

Nach Auswertung der neuen Informationen beschließen die führenden Galaktiker, die MONOCEROS zur Bewachung der BASIS-Trümmer abzustellen. Sie soll außerdem ein Auge auf Bugaklis halten. Die TS-CORDOBA bekommt den Auftrag, die Situation bei den Weltraumbahnhöfen der Maahks aufzuklären. Bei der Hundertsonnenwelt soll sie wieder mit dem restlichen Verband zusammentreffen.

Gucky und Covar Inguard bringen das »Buch Log« zu den Erdenkindern zurück. Covar beschließt, sich den Galaktikern anzuschließen.

Innenillustrationen