Der letzte Aufbruch

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1414)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1414)
PR1414.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cantaro
Titel: Der letzte Aufbruch
Untertitel: Er wagt alles – er will den Chronopuls-Wall bezwingen
Autor: K. H. Scheer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 27. September 1988
Hauptpersonen: Atlan, Ratber Tostan, Posy Poos, Ali Ben Mahur, Juri Katschenko, Aaron, Cynta Laszlo, Rodnina Kosnatrowa
Handlungszeitraum: 6. – 10. Juli 1143 NGZ
Handlungsort: Hera-Bucht
Computer: Experimentierplatz Hera-Bucht
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

In der Hera-Bucht entert die TS-CORDOBA eines der Wallabies genannten Raumschiffe. Das Schiff führt sie zu einer verborgenen Station. In beiden werden mumifizierte Leichen von Kartanin entdeckt.

Als die Öffnung zu der Enklave fast verschlossen ist, lässt Ratber Tostan seine Mannschaft gegen ihren Willen durch Roboter mit Beibooten aus der Hera-Bucht schaffen. Der Versuch, den Chronopuls-Wall von innen im Schutz des ATG-Feldes zu durchdringen schlägt fehl, und das Schiff mit Tostan und Posy Poos an Bord wird vernichtet.

Handlung

Bevor die CYGNUS und die LACRIMARUM die Hera-Bucht verlassen, teilt Ratber Tostan Atlan mit, dass er mit der TS-CORDOBA versuchen werde, den Chronopuls-Wall von innen mithilfe des ATG-Feldes zu durchdringen. Als der Arkonide die Aktion untersagen will, entgegnet ihm der ehemalige USO-Spezialist, dass die Kommando-Strukturen durch die lange Zeit im Stasisfeld hinfällig geworden seien und sein Schiff und er selbst damit nicht mehr dem Befehl Atlans folgen müssten.

Am 7. Juli 1143 NGZ stößt der TSUNAMI-Kreuzer auf eines der Wallabies genannten Raumschiffe und kann es entern. Im Innern des Raumers, der sich als Trimaran kartanischer Bauart entpuppt, werden Kartanin-Leichen vorgefunden, die bereits mumifiziert sind. Kurz darauf erhält das Wallaby-Schiff einen Funkimpuls von Hera-III, der die Selbstvernichtung aktiviert. Die TS-CORDOBA kann der Explosion knapp entkommen.

Durch den Funkimpuls kann der Standort der verborgenen Station bestimmt werden, die unterirdisch auf Hera-III gelegen und mit einem HÜ-Schirm geschützt ist. Tostan nimmt Kontakt zu dem Steuergehirn der Anlage auf, das ihn schließlich als Verbündeten der Kartanin anerkennt. Mit einem kleinen Beiboot darf er, begleitet von Posy Poos, Aaron Silverman, Juri Katschenko und Ali Ben Mahur, zu dem Stützpunkt vordringen. Innerhalb der Anlage finden Tostan und seine Begleiter wiederum mumifizierte Kartanin-Leichen, die wahrscheinlich vom Planeten Goronac in Hangay stammen. Unter den Toten befindet sich auch Man-Gro, der Königstiger.

Kurz darauf greifen Traav-Soldaten an. Diese genmodifizierten echsenhaften Wesen sind offensichtlich vor 650 Jahren als Wachmannschaft für den Stützpunkt eingesetzt worden. Später müssen sie, wahrscheinlich unter Einfluss des Chronopuls-Walles, die stationierten Kartanin angegriffen haben. Die Traav können mit einer List besiegt werden, indem Tostan und seine Begleiter mit aktivierten Paratronschirmen einen HÜ-Schirm durchqueren und die Verfolger in dem Energieschirm vergehen.

Am 10. Juli 1143 NGZ ist die Öffnung zu der Enklave fast verschlossen. Gegen ihren Willen lässt Tostan seine Mannschaft durch Roboter in die Beiboote des TSUNAMI-Kreuzers bringen, die daraufhin die Hera-Bucht verlassen. Lediglich mit Posy Poos an Bord versucht der Terraner, dessen Gesundheitszustand sich in jüngster Zeit dramatisch verschlechtert hat, mit aktiviertem ATG-Feld die Wahnsinnsbarriere zu durchfliegen. Außerhalb der Enklave können kurz darauf hyperenergetische Entladungen angemessen werden. Da diese nur von einer Explosion der TS-CORDOBA stammen können, ist Tostans Versuch offensichtlich gescheitert.

Innenillustration