Jagt den Terraner!

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1473)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1473)
PR1473.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cantaro
Titel: Jagt den Terraner!
Untertitel: Einsatz auf Ertrus – mit Ronald Tekener im Hexenkessel
Autor: K. H. Scheer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 14. November 1989
Hauptpersonen: Ronald Tekener, Yart Fulgen, Tauro Kasom, Kon Makos, Host Cilivo, Naskia Prehmt
Handlungszeitraum: 6. – 30. Mai 1146 NGZ
Handlungsort: Heleios, Wega-System, Ertrus
Computer: Es geht los!
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurzzusammenfassung

Im Mai 1146 NGZ kehrt die HALUTA nach Heleios zurück. Begleitet wird sie von der BOX-17411, die einen Teil des Zentralplasmas mit sich führt.

Während die Cantaro in zunehmendem Maße WIDDER bedrängen, werden im Verlaufe des »Unternehmens Alptraum Ertrus« unter der Leitung von Ronald Tekener acht der zwölf Klonfabriken auf Ertrus vernichtet.

Handlung

Die HALUTA mit den Halutern Icho Tolot, Lingam Tennar und Tenquo Dharab und dem Nakken Varonzem an Bord erreicht am 6. Mai 1146 NGZ gemeinsam mit der BOX-17411 den WIDDER-Stützpunkt auf Heleios. Der Fragmentraumer führt neben 500 Posbis und 100 Matten-Willys auch einen Teil des Zentralplasmas mit sich. Wenige Tage später kehrt auch Perry Rhodan mit seinen Begleitern von der Expedition zum Amagorta-Black Hole zurück. Als Ayshupon seinen Artgenossen Varonzem entdeckt, flieht der Nakk mit der CUEGGEL.

Als die Cantaro ihre Großoffensive gegen WIDDER beginnen und in deren Verlauf immer mehr Stützpunkte und Agenten der Widerständler aufspüren und ausschalten, entschließt sich Ronald Tekener dazu, die zwölf Klonfabriken auf Ertrus zu vernichten. Bei dieser als »Unternehmen Alptraum Ertrus« bezeichneten Operation wird der Stoßtrupp, dem neben dem Zellaktivatorträger selbst auch noch Yart Fulgen und Tauro Kasom angehören, an Bord der ELMER VILLON an den Einsatzort gebracht. Das einstige Handelsschiff ist 213 Meter lang, 68 Meter breit und 56 Meter hoch, wurde 1123 NGZ von WIDDER erobert und anschließend durch diverse An- und Aufbauten getarnt. Aktuell steht es unter dem Kommando der ertrusischen Zwillinge Kon und Nauri Makos.

Auf dem Weg zum Kreit-System erfolgt am 14. Mai 1146 NGZ ein Zwischenstopp im Wega-System, um die Gravitrafspeicher aufzufüllen. Dort tritt die ELMER VILLON als Frachter BAYTRO auf, während Kon Makos die Rolle eines Invitro-Klones spielt, um den weithin ortbaren Vorgang gefahrlos durchführen zu können. Vier Tage später erreicht das Raumschiff schließlich sein Ziel, dieses Mal als plophosischer Frachter getarnt. Per Transmitter begeben sich Tekener, Fulgen und Kasom unverzüglich zur geheimen Basis des ertrusischen Widerstandes. Dort treffen sie auf deren Anführer Host Cilivo, der als Ausbildungsleiter der Hyguphoten tätig ist. Er berichtet ihnen von großen Säuberungsaktionen in den letzten Tagen auf Ertrus, denen 2000 der insgesamt 2300 Angehörigen des Widerstandes zum Opfer gefallen seien. Da er ihnen darüber hinaus einen kürzlich an die Hyguphoten verteilten Steckbrief Tekeners zeigt, vermutet Fulgen, dass man im Wega-System auf das »Unternehmen Alptraum Ertrus« aufmerksam geworden sein müsse. Ronald Tekener bestätigt dies in seiner Annahme, dass das Kommunikationsnetz ARINET nicht mehr sicher ist.

Cilivo hilft den WIDDER-Angehörigen bei ihrer Operation, so dass am 30. Mai 1146 NGZ die Vernichtung von acht Klonfabriken gelingt. Weitere Zerstörungen scheitern an der Gegenwehr der Sicherheitskräfte, die nun ihrerseits zum Angriff übergehen sowie der körperlichen Verfassung Tekeners und Fulgens, die den Umwelteinflüssen des Planeten ohne technische Hilfsmittel zunehmend Tribut zollen müssen. Tauro Kasom opfert sich, um Tekener und Fulgen den Rückzug zu ermöglichen, den diese gemeinsam mit 173 Angehörigen des Widerstands durch die Transmitterverbindung zur ELMER VILLON antreten.

Innenillustrationen