Planet der Sammler

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1478)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1478)
PR1478.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cantaro
Titel: Planet der Sammler
Untertitel: Ermittlungen auf Lockvorth – der Welt der Müßiggänger
Autor: Marianne Sydow
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1989
Hauptpersonen: Jennifer Thyron, Irmina Kotschistowa, Dao-Lin-H'ay, Sato Ambush, Mathlyn, Ros, Sam, Kroesorus
Handlungszeitraum: Juli 1146 NGZ
Handlungsort: Heleios, Lokvorth
Computer: Das Unternehmen Lokvorth
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Im Juli 1146 NGZ kann mit einem Psi-Verstärker eine Datei der Perle Moto geöffnet werden, die von Ernst Ellerts Erlebnissen bei den Karaponiden und den über einen Simed Myrrh gewonnenen Erkenntnissen berichtet. Sato Ambush und Dao-Lin-H'ay fliegen daraufhin nach Lokvorth, wo sie Memowürfel mit den Bauplänen des Humanidroms aus dem Jahre 800 NGZ von Endehar Roff und aus 499 NGZ von einem Simenon Myrrhen finden.

Irmina Kotschistowa und Jennifer Thyron, die die Expedition begleitet haben und deren Alterungsprozess sich unaufhaltsam fortsetzt, beschließen, auf Lokvorth zu bleiben, um dort in Frieden sterben zu können.

Handlung

Im Juli 1146 NGZ gelingt es Irmina Kotschistowa auf Heleios immer weniger, die Alterung bei sich selbst und Jennifer Thyron aufzuhalten. Sie bekommt daher einen Psi-Verstärker, der ihre Parafähigkeiten unterstützen soll. Dabei stellt sich heraus, dass der Verstärker auch auf die Perle Moto wirkt. Dao-Lin-H'ay experimentiert daraufhin mit dem Gerät und kann schließlich eine Datei Ernst Ellerts öffnen, in der seine Erlebnisse mit den Karaponiden geschildert werden. Daneben wird über Simed Myrrh und dessen Herkunft von Lokvorth berichtet. Sato Ambush und Dao-Lin-H'ay rüsten daraufhin die ANDRASSY zu einer Expedition nach Lokvorth aus, wo sie sich weitere Erkenntnisse erhoffen. Um dem ständigen Mitleid ihrer Gefährten nicht weiter ausgesetzt zu sein, begleiten auch Kotschistowa und Thyron den Einsatz.

Im Scarfaaru-System beschränkt sich die Präsenz der Cantaro auf das Humanidrom. Auf Lokvorth selbst lebt die Bevölkerung in einfachsten Verhältnissen in den Trümmern der Hauptstadt Lokvorth-Therm. Sie spaltet sich in diverse Interessensgruppen auf, die sich untereinander durch Kleidung und Frisur unterscheiden.

Die Gruppe um Dao-Lin-H'ay gerät bei ihren Nachforschungen an die beiden Diebe Ros und Sam. Diese weisen den Weg zur »Innung der Plutokraten«. Diese Gruppierung beschäftigt sich mit dem Sammeln aller möglichen Gegenstände. Kroesorus, der die größte Sammlung unter den Plutokraten besitzt, kann dem Pararealisten Ambush Memowürfel mit Bauplänen des Humanidroms zeigen. Dabei zeigt sich, dass ein Exemplar von 800 NGZ von Endehar Roff erstellt wurde und ein identisches Exemplar von 499 NGZ von Simenon Myrrhen. Kroesorus weiß darüber hinaus von Aufzeichnungen Albert Holms zu berichten, nach denen sich in der Zeit vor 850 NGZ Nakken im Humanidrom aufgehalten haben sollen. Vor 100 Jahren sei allerdings nur noch eine Hundertschaft von ihnen dort gewesen.

Ambush erhält die Memowürfel von Kroesorus und überlässt dem Plutokraten im Gegenzug eine Kopie von Ellerts Erlebnissen bei den Karaponiden. Anschließend fliegt die ANDRASSY ins Seriphos-System zurück. Kotschistowa und Thyron beschließen hingegen auf Lokvorth zu bleiben und folgen der Künstlerin Mathlyn in das Künstlerviertel von Lokvorth-Therm. Dort wollen sie ihren letzten Tage verbringen und in Frieden sterben.

Innenillustration