Jaobouramas Opfergang

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1615)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1615)
PR1615.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Ennox
Titel: Jaobouramas Opfergang
Untertitel: Ein großes Volk am Scheideweg – aus Riin werden Sriin
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: 1992
Hauptpersonen: Jaobourama, Beauloshair, Heleomesharan, Shanorathemas, Coush, Bolo, Fresh
Handlungszeitraum: 11191159 NGZ
Handlungsort: Noheyrasa
Risszeichnung: Lemurisches Basisschiff von Andreas Weiß
(Abbildung)
Computer: Begriffe und Maßeinheiten in der Welt der Arachnoiden
Zusätzliche Formate: E-Book, In PR-Kompakt 2 enthalten

Handlung

Im Jahr 541.241 GREL tauchen immer mehr Riin auf den Welten der Arcoana auf. Die Arcoana sehen sie als glückliche Fügung des Schicksals an, weil sie von den Riin dabei unterstützt werden, die in der Vergangenheit ausgebeuteten Welten wieder bewohnbar zu machen. Dabei treiben die Riin die Arachnoiden an, ihre ungeheuren technologischen Fähigkeiten besser zu nutzen. In einer Versammlung aller Denker und Patrone aller Sippen der Arcoana soll über die Vorschläge der Riin zur Verbesserung der Raumfahrt und Beschleunigung des Planetenforming-Projektes gesprochen werden. Da es letztlich darum geht, die Vergehen ihrer Vorfahren schneller und effektiver wieder gut zu machen, werden die Vorschläge der Riin begeistert angenommen.

Heleomesharan, der inzwischen aufgrund des von den Riin ausgeübten Druckes gesundheitliche Probleme hat, erkennt, dass das Eingreifen der Riin auf sein Volk auf Dauer keine guten Auswirkungen hat. Er wendet sich an den jungen Wissenschaftler Jaobourama und bittet ihn um Hilfe.

In den folgenden Jahren greifen Coushemoh, der rothaarige Boloshambwer und die übrigen Riin immer stärker in das Leben der Arcoana ein und versuchen, die Effizienz der wissenschaftlichen Arbeit zur Fortentwicklung der Technik der Arachnoiden immer mehr zu steigern. Sie drängen die Spinnenwesen, Anlagen zur Eroberung des Multiversums zu bauen, und fordern sie auf, ihr Wissen und natürliches technologisches Verständnis anderen Völkern zur Verfügung zu stellen. Halb im Scherz, aber mit ernst gemeintem Hintergrund, fordert Coushemo Heleomesharan auf, ihm den Weg zum anderen Ende des Universums zu berechnen. Die Riin bemerken bei all ihren Forderungen nicht, dass die Anforderungen, die sie an die Arcoana stellen, mit deren Charakter nicht vereinbar sind. Immer mehr Arcoana haben gesundheitliche Probleme und ziehen sich aus dem öffentlichen Leben zurück.

Im Jahr 541.259 GREL ist Jaobourama, der inzwischen fast alle Welten des Arachnoiden-Reiches besucht hat und die Situation genau kennt, der Erste, der die Riin als Sriin (Teufel) bezeichnet. Der inzwischen viertausendjährige Beauloshair entdeckt schließlich, dass die Sriin versuchen, die Arcoana genetisch zu verändern. Beauloshair und der große Rechner Manobashetan versuchen ein letztes Mal, den Sriin die Bedrängnis der Arcoana zu verdeutlichen, haben damit aber keinen Erfolg. Für diesen Fall haben sie bereits einen geheimen Plan erdacht, von dem die Sriin nicht die geringste Ahnung haben, und erklären ihnen zum Schein, dass sie nun doch bereit seien, die Weiterentwicklung ihrer Technik zu forcieren. Dadurch haben sich die Arcoana die Möglichkeit geschaffen, ihr geheimes Projekt durchzuführen, ohne dass die Sriin Verdacht schöpfen.

Jaobourama und seine Gefährtin Eypheauosa gehen in Absprache mit Beauloshair einen anderen Weg: Sie wollen durch Devolution erreichen, dass sich die Arcoana wieder zu den aggressiven und zerstörerischen Roach zurückentwickeln, um die Sriin mit Gewalt aus ihrem Herrschaftsbereich zu verjagen. Allerdings ist kein anderer Arachnoide bereit, sich daran zu beteiligen, so dass die beiden diesen Versuch alleine wagen. Als Beauloshair und Manobashetan im Jahre 541.277 GREL Jaobourama und Eypheauosa in ihre Klause in einem Brocken des Trümmerrings von »Welt« geleiten, müssen sie vor den Angriffen der beiden Roach flüchten.

Wenig später verlassen alle Arcoana ihre Planeten mit Raumschiffen und wandeln mithilfe von Sonnenstationen die 73, in Form einer Spirale angeordneten Sterne ihres Reiches in Novae um, um selbst in eine höhere Daseinsebene überzugehen. Coushemoh, der, wie auch die übrigen Sriin, den Plan der Arcoana bis zum Schluss nicht durchschaut hat, entnimmt den Daten einer am Rand des Ishter-Systems geborgenen Sonde, dass die Tecs mithilfe einer gewaltigen Transmitteranlage ausgewandert sind, und fordert sein Volk auf, sie zu suchen.

Anmerkung

Innenillustration