Krisenherd Bolan

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1619)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1619)
PR1619.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Ennox
Titel: Krisenherd Bolan
Untertitel: Die neue Tote Zone entsteht – und Arkons Gegner triumphieren
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1992
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Yart Fulgen, Tenesch von Valvaar, Daccran von Umayn, Henna Zarphis
Handlungszeitraum: 2. – 15. August 1200 NGZ
Handlungsort: Milchstraße, M 13
Risszeichnung: Modul-Raumer TOSTAN-1 von Daniel Schwarz
(Abbildung)
Computer: Machtpolitik 1200 NGZ
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Bolan ist der zweite Planet im Pungin-System und gehört zum Neuen Imperium von Arkon. Seit Anfang des Jahres 1200 NGZ wird der Planet von Terroranschlägen erschüttert, für die die Organisation Blauer Pfeil verantwortlich ist. Diese Organisation wird heimlich von Akon gelenkt. Bis dahin ist Bolan dafür bekannt, dass Akonen und Arkoniden seit 2000 Jahren in vorbildlicher Weise friedlich zusammenleben. Die beiden Völker haben sich im Laufe der Zeit sogar vermischt und sind zu Bolanern, wie sie sich selbst bezeichnen, geworden.

Am 2. August 1200 NGZ werden die Tochter und die Gattin Teneschs von Valvaar, des Vorsitzenden des Regierenden Rates von Bolan, Opfer eines Attentats, wobei die Tochter stirbt und die Gattin lebensgefährlich verletzt wird, aber gerettet werden kann. Kurz darauf richten Angehörige des Blauen Pfeils ein Massaker unter der akonischen Bevölkerung an. Da sich die Mitglieder des Blauen Pfeils Uniformen der Tenesch unterstehenden Garde angezogen haben, fällt der Verdacht natürlich auf ihn, für diese Tat verantwortlich zu sein. Es kommt zu Unruhen und zum offenen Bruch im Regierenden Rat. Während Tenesch in die Gewalt des Blauen Pfeils gerät, kann sich dessen Vertrauter Daccran von Umayn in Sicherheit bringen. Der Anführer des Blauen Pfeils, der akonische Rat Zetthus Kohn, übernimmt die Macht auf Bolan und ruft für die akonische Minderheit auf Bolan offiziell Akon zu Hilfe.

Atlan, der zu der Zeit damit beschäftigt ist, eine galaktische Verschwörung der Akonen aufzuklären, bittet Perry Rhodan um ein Treffen im Pungin-System. Dieser startet am 2. August mit der ODIN. Dort angekommen, landet er auf Dandor, dem achten Planeten des Systems, und wird auf recht umständliche Art zu der geheimen GAFIF-Station geleitet. Wider Erwarten trifft er dort nicht auf Atlan, sondern auf Yart Fulgen, den Sicherheitschef der GAFIF. Fulgen erzählt Rhodan zunächst nicht, weshalb man ihn herbestellt hat, da Atlan es dem Terraner selbst erzählen will. Dazu kommt es jedoch nicht, weil am 3. August um 17:14 Uhr die neue Tote Zone entsteht. Diese durchmisst diesmal nur 5000 Lichtjahre und umschließt den Kugelsternhaufen M 13. Da Atlan sich dort aufhält, sitzt er nun fest und kann nicht nach Dandor kommen. Nun muss Fulgen dem Terraner die Situation erörtern:

Akon intensiviert seit langem die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit den Springern und den Blues und bereitet sich darauf vor, die Macht Arkons zu brechen. Nun kommt noch dazu, dass Arkon durch die Hyperraum-Parese gelähmt ist und die Akonen es nun wesentlich leichter haben, arkonidische Kolonien zu übernehmen. Das von Fulgen geleitete Antiterrorkommando (ATK), der umstrittene paramilitärische Teil der GAFIF, ist ausschließlich als Gegengewicht zur Blauen Legion gegründet worden. Von der Blauen Legion ist bisher nur der Deckname der Kommandantin, "Blaue Schlange", bekannt.

Nach diesen Ausführungen erklärt Rhodan sich zur Zusammenarbeit bereit und fliegt mit Fulgen und vier GAFIF-Agenten mit der ODIN nach Bolan. Dort verlassen sie das Raumschiff per Transmitter. Auf Bolan treffen sie mit Daccran zusammen, und es gelingt ihnen, Tenesch von Valvaar zu retten und Zethus Kohn zu entmachten. Die von den Akonen angeforderte Flotte trifft im System ein und landet auf Bolan. Nahar Tallyn, der Flottenkommandant, bezeichnet den Blauen Pfeil offiziell als eine Gruppe Fehlgeleiteter und stellt Bolan unter akonisches Protektorat. Das geschieht allerdings nur unter dem Vorwand der Friedenssicherung. Rhodan versucht, Gespräche zu führen, was aber keinen Erfolg hat, und so bleibt ihm nur die Möglichkeit, eine Klage vor dem Galaktikum anzukündigen.

Als Rhodan dann erfährt, dass sich auch die MAGENTA auf Bolan befindet, vereinbart er mit Henna Zarphis ein Treffen. Wiederum wird sie von Gendal Jumphar begleitet, so dass der Terraner immer mehr zu der Überzeugung kommt, dass die Akonin unter Aufsicht steht. Henna beteuert ihm, dass ihr Schiff hier nur eine Werft aufgesucht habe und sie weder etwas mit den Vorfällen auf Bolan zu tun habe, noch in irgendeiner Verbindung zu der akonischen Flotte stehe. Rhodan bleibt aber skeptisch. Am 10. August schließlich bricht Perry Rhodan mit der ODIN zum Panot-Sektor auf, wo sich bereits seit fünf Tagen die BASIS und die FORNAX aufhalten, um die Tote Zone, die von dort etwa 500 Lichtjahre entfernt ist, zu untersuchen.

Am 15. August wird Atlan von dem Ennox Philip auf Arkon aufgesucht.

Innenillustration