Griff nach Arkon

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1640)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1640)
PR1640.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Ennox
Titel: Griff nach Arkon
Untertitel: Ein Springerschiff bringt den Tod – eine Gejagte wird zur Jägerin
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: 1993
Hauptpersonen: Srim Tennek, Dilja Mowak, Poppan Chal-Nezra, Atlan, Norman
Handlungszeitraum: April 1201 NGZ
Handlungsort: Arkon-System
Report:

Ausgabe 222: Robby on Comic, Teil 9: Diverses

Computer: Oxtorner
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Seit Beginn der zweiten Toten Zone sitzen auf Arkon II viele Handelsschiffe fest. So gehört der Ertruser Srim Tennek zur Besatzung des Hanse-Raumschiffes LEPRACHAUN, unter Kommandant Junee Mareeba, der sich mit einigen Mehandor anfreundet und ausgiebige Sauftouren unternimmt. Dabei stößt er zufällig auf das Geheimnis des Springerschiffes CHAL-NEZRA, einer 600 Meter langen Walze. Dieses hat 20 Gravitationsbomben und biologischen Kampfstoff vom Typ Akon-Pest geladen.

Der Ertruser infiziert sich an der Pest, kann sich aber noch zur LEPRACHAUN, eines Leichten Holks retten. Die Hanse-Spezialistin Dilja Mowak, die ebenfalls mit dem Hanse-Schiff auf Arkon II festliegt, erfährt von dem sterbenden Ertruser, wo er sich infiziert hat, und versucht, Atlan zu kontaktieren. Die auf Taulus, dem neunten Planeten des roten Riesen Catherine-well, geborene Oxtornerin sieht eine akute Gefahr auf die Arkon-Welten zukommen.

Der Patriarch Poppan Chal-Nezra, seine beiden Söhne und seine Schwester sind an dem Unternehmen Arkonizid beteiligt. Als er von dem Ertruser erfährt, dreht er den Spieß um. Chal-Nezra alarmiert Arkon I und unterstellt der Besatzung des Hanse-Schiffes das Attentat, das von den Akonen ausgeht. Seine CHAL-NEZRA erhält daraufhin Starterlaubnis für den Flug zum Kristallplaneten. Der ursprüngliche Plan sah vor, Arkon I per XD-Transponder zu verseuchen, was aber die Tote Zone 2 verhinderte. Daraufhin kauften die Mehandor durch Bestechung Güter ein, die für Arkon I bestimmt sind, erhielten bislang jedoch keine Starterlaubnis.

Die Oxtornerin, die Atlan von früheren Einsätzen kennt, kann nicht bis zu ihm vordringen. Sie ahnt aber den Plan des Patriarchen und wechselt darum heimlich auf die CHAL-NEZRA, die gleich danach startet. Zeitgleich wird die LEPRACHAUN von Arkon-Truppen eingekesselt.

Der Einsame der Zeit hat momentan regen Kontakt zu dem Ennox Norman, der Meldungen zwischen Arkon und Terra transportiert. So erhält er Kenntnis von Reginald Bulls Drachenflotte, die mit circa 45 Einheiten am 30. April 1200 NGZ starten soll. Als Atlan dann erfährt, dass die LEPRACHAUN sauber ist, fällt sein Verdacht sogleich auf die CHAL-NEZRA. Die Springerwalze wird direkt nach der Landung, die nicht mehr zu verhindern ist, von Sicherheitskräften besetzt. Dabei hat Mowak einen nicht unerheblichen Anteil. Der Plan der Blauen Legion geht am 17. April nicht auf, aber ein XD-Transponder findet sich an Bord der CHAL-NEZRA nicht.

Innenillustration