Die Spiegelgeborenen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1648)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1648)
PR1648.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Ennox
Titel: Die Spiegelgeborenen
Untertitel: Es beginnt auf Zwottertracht – und endet auf Wanderer
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: 1993
Hauptpersonen: Gucky, Alaska Saedelaere, Felix, Cadfael Benek, Ernst Ellert
Handlungszeitraum: 1201 NGZ
Handlungsort: Solsystem, Wanderer
Report:

Ausgabe 224: Wissenswertes über den Raumschiffsantrieb - einige Berechnungen

Computer: Die verschwundene Superintelligenz
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Der Mausbiber Gucky befindet sich weiterhin auf Mimas und weiß immer noch nichts von seinen Paragaben. Alaska Saedelaere ist jedoch davon überzeugt, dass der Ilt sich selbst diese Isolation auferlegt hat. Mitte September 1201 NGZ erfahren sie, dass die PARACELSUS ins Solsystem zurückgekehrt ist. Einen Tag später taucht überraschend der Ennox Felix bei ihnen auf. Er will sich bei Gucky für seine Rettung bedanken. Kurz darauf taucht auch der wieder gesundete Cadfael Benek bei Gucky auf. Er weiß nicht mehr viel von den Geschehnissen auf Saira. Dort hielt man die Wellen des Wahnsinns, die im Vorfeld der Toten Zone im Yolschor-Sektor auftraten, anfangs für ein Ereignis, das von einem Zwillingspärchen ausging, das schon seit längerer Zeit als mysteriös eingestuft wurde. Saedelaere fordert Benek auf, mehr von den Zwillingen zu berichten.

Im März 1170 NGZ hatte Saira Vandemar wieder einmal eine ihrer vielen Affären. Dieses Mal mit dem Vincraner Spyke, der bald schon wieder nach Zwottertracht verschwand, wo er eigentlich lebte. Saira stellte bald fest, das sie schwanger war und folgte Spyke im September des Jahres von Gäa nach Zwottertracht. Am 28. Januar 1171 NGZ um 11:45 Uhr wurden die Zwillinge Nadja und Mila geboren, in jenem Augenblick, als Wanderer über dem Planeten materialisierte.
Saira zog mit ihren Töchtern wieder nach Gäa, wo sie heranwuchsen. Nach und nach musste Saira feststellen, dass zwischen den Mädchen eine innere Verbundenheit existierte, die im Verlauf der Jahre immer intensiver wurde. Schließlich, im Juli 1184 NGZ, trat Benek in ihr Leben.
Die beiden Mädchen wussten auch um ihre Bindung und begriffen, dass sie sich nicht mehr als circa 1000 Meter voneinander entfernen durften. Dann nämlich zerriss das unsichtbare Band und brachte ihnen furchtbare Qualen, die insbesondere Mila trafen.
Im November 1184 NGZ flogen die vier Menschen mit der AIOLOS in den Sektor Yolschor, wo Saira starb. Nach ihr wurde die Welt benannt, die sie und weitere Kolonisten zu besiedeln begannen. Je älter die Zwillinge wurden, desto mehr isolierten sie sich von den anderen Menschen, was auch auf Benek zutraf. Er hörte sie einmal ungewollt reden, was tief in ihm haften blieb:
"Eines Tages werden wir gemeinsam durch das Tor in diese andere Welt treten können. Sie wird dann ihre Schrecken verlieren. Sie wird uns nicht töten sondern wir werden sie beherrschen"
Im Jahr 1189 NGZ erlitt Mila einen Unfall und wurde von Nadja getrennt. Aber nicht die Folgen des Unfalls, sondern die Trennung von der Schwester brachte sie beinahe um. Aber es ging noch einmal gut, und Benek fragte sich, was die jungen Frauen mit der "Welt hinter dem Spiegel" meinen könnten?
Schließlich kam es im August 1199 NGZ zu den Wahnsinnswellen, und die Zwillinge mussten danach wieder nach Gäa gezogen sein.

Auch Felix kennt Mila und Nadja. Gucky seinerseits ist nach dem Gehörten wieder gesund und kann seine Paragaben einsetzen. In Begleitung von Felix, Benek und Saedelaere macht er sich auf den Weg nach Gäa, wobei sie wiederum die Space-Jet GECKO benutzen.

Nadja und Mila kamen vor zwei Jahren über Rabkung zurück nach Gäa. Sie entdeckten an sich den Instinkt für Menschen, die auf der Suche nach Hilfe waren. So wurden sie zu zwei Samariterinnen, wie zum Beispiel an dem merkwürdigen Felix. Dieser steht überraschend am 17. September wieder vor ihrer Tür, dazu Benek und zwei Fremde. Den Mausbiber erkennen sie natürlich gleich – und Gucky sprudelt die Worte heraus: "Ihr seid die Spiegelgeborenen"

Die beiden müssen über eine Psi-Gabe noch unbekannter Art verfügen. Nach einigem Hin und Her erklären Mila und Nadja sich bereit, mit nach Wanderer zu kommen.

Gucky teleportiert am 25. September mit Nadja und Mila nach Wanderer. Dort treffen sie auf Ernst Ellert, der die beiden Frauen nach einem letzten Test ebenfalls als Spiegelgeborene anerkennt.

Während die Zwillinge die beiden letzten Zellaktivatorchips implantiert bekommen, erfährt der Ilt von Ellert, dass die Superintelligenz ES seit 26 Jahren nicht mehr auf Wanderer weilt und er improvisieren musste. Anschließend setzt er die Vandemar-Zwillinge und den Mausbiber wieder auf der GECKO ab und verschwindet mit Wanderer aus dem Solsystem. Die Kunstwelt folgt ES, wohin auch immer.

Vorläufig kehren die Spiegelgeborenen nach Gäa zurück, um über ihren neuen Status nachzudenken. Einige Tage später, am 10. Oktober, kehren Perry Rhodan und Reginald Bull mit der Drachenflotte aus Weltraumfernen zurück.

Innenillustration