Projekt Coma (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1649)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1649)
PR1649.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Ennox
Titel: Projekt Coma
Untertitel: Treffpunkt im Solsystem – sie fliegen in die Unendlichkeit
Autor: Robert Feldhoff
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1993
Hauptpersonen: Philip, Perry Rhodan, Mila Vandemar, Nadja Vandemar, Voltago, Homer G. Adams
Handlungszeitraum: 12011202 NGZ
Handlungsort: NGC 6503, Sheokor-System, Milchstraße, Sol-System
Computer: Große Dinge werfen ihren Schatten voraus
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Im Sheokor-System in Aemelonga spricht Colounshaba mit Qeyonderoubo über das von den Sriin in Umlauf gebrachte Thema des anderen Endes des Universums. Intuitiv hat die 5-D-Mathematikerin erkannt, dass sie zur Milchstraße fliegen muss. Dies will sie gemeinsam mit Pulandiopoul auf der LAMCIA in Angriff nehmen.

Auf Mimas versucht der Parapsychologe Porque Roban, in die Welt hinter den Spiegeln zu schauen. Doch Nadja und Mila Vandemar, die schon nach wenigen Tagen von Gäa zurückgekehrt sind, kann das Geheimnis nicht entrissen werden. Ihre Gabe des Spiegelsehens bleibt vorerst unbegreiflich.

Auf Titan wird Cyrus Morgan zum Erforscher der Sterne. Zusammen mit Atlan und Perry Rhodan begutachtet er die Aufzeichnungen von Mystery, vom Universum-Modell. Sie erkennen schnell, dass das Modell noch viele Lücken aufweist, allerdings im Bereich Coma Berenices, 225 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt, vollständig ist. Also dort, wo die so genannte Große Leere mit einer maximalen Ausdehnung von 150 Millionen Lichtjahren beginnt und hinter der sich eine Massierung von Galaxien anschließt, die als Große Mauer bekannt ist. Morgan träumt von einer Expedition nach Mystery, und Rhodan sinniert, ob die Erbauer des Modells einem Zweig der Archäonten entsprangen oder gar mit den legendären V'Aupertir identisch sind?

Am 2. November 1201 NGZ taucht Philip bei Rhodan und Atlan auf. Er behauptet, die Ennox seien die Kartographen des Universums (existiert ein entsprechender Auftraggeber?), und die Große Leere beinhalte das größte kosmische Rätsel, das unbedingt gelöst werden müsse. Dort gebe es Wunder, die allen Naturgesetzen Hohn sprechen, und außerdem stehe die Große Leere mit der Dritten Ultimaten Frage in Verbindung. Aus dem Grund fordert Philip von den Galaktikern eine Expedition an die Große Leere – und verschwindet wieder. Kurz darauf meldet sich der Kyberklon Voltago zu dem Thema. Seine Worte sind eindeutig: Geht nach Coma Berenices.

Rhodan ist bereit zum Projekt Coma und redet darüber mit allen anderen Zellaktivatorträgern. Nicht jeder ist seiner Meinung, doch der Terraner bleibt standhaft. Im Humanidrom spricht er mit den Galaktischen Räten, wo er sich allerdings eine Absage einfängt. Alle Ressourcen werden für den Aufbau nach den beiden Toten Zonen benötigt. Ähnlich sieht es auch der Hanse-Chef Homer G. Adams. Dann aber erhält Rhodan galaxisweit von privater Seite Unterstützung in Form von 16 Milliarden Galax. Einige Zeit später, am 21. Dezember, lenkt Adams ein. Alle Hanse-Sprecher haben für das Projekt votiert, und vielleicht stimmt es ja, und den galaktischen Völkern erwächst aus dieser Expedition ein Evolutionsschub. Auch die LFT ist jetzt zur Hilfe bereit, und Koka Szari Misonan stellt die BASIS zur Verfügung.

Das Fernraumschiff fliegt nach Olymp, wo es innerhalb der nächsten sieben Monate umgebaut und restauriert werden soll. Von Anfang an geistert Voltago an Bord herum und macht damit deutlich, dass er auf jeden Fall mitfliegen wird.

Unter den Sternenfahrern wird ein Siebverfahren eingeleitet, denn es gibt zu viele Freiwillige, und nur 12.000 Personen können die Expedition begleiten. Zu den Auserwählten zählen Harold Nyman, Lugia Scinagra als seine Stellvertreterin, Shaughn Keefe, Cheftechniker, Syla Poupin und Moran Rautar, die siganesischen Mikrotechniker, Cyrus Morgan als Chefwissenschaftler, Talyz Tyraz, der Tentra-Blue als Funk- und Ortungschef, Arfe Loidan, die plophosische Chefmedikerin, Meromir Pranka, Feuerleit-Offizier, Arlo Rutan, Ertruser und Chef der Landetruppen. Die gesamte Besatzung der BASIS steht am 28. Januar 1202 NGZ fest.

Roi Danton fliegt im Februar zu den linguidischen Friedensstiftern. Er kann Sui Zolnai und Arinu Barras überzeugen, an der Expedition teilzunehmen.

Im Mai taucht Norman Glass bei Rhodan auf. Der Kommandant der ODIN ist nicht ausgewählt worden, doch der Terraner erfüllt dem Todgeweihten den Traum vom Fliegen. Glass bleibt Kommandant der ODIN.

Mitte Juli taucht Philip kurz bei Rhodan auf. Der Ennox vereinbart einen Treffpunkt an der Großen Leere, einen Pulsar, wo er erscheinen wird, wenn die BASIS am Ziel sein wird. Danach treffen nach und nach die Trägereinheiten auf dem Fernraumschiff ein. Die ATLANTIS, die FORNAX und zwölf weitere Erkundungsschiffe, die MONTEGO BAY, die TARFALA mit Paunaro, die HALUTA, CLERM, TRAYM und FORN von Halut, die ODIN.

Am 24. Juli erscheint das Barracudaschiff LAMCIA im Solsystem. Als Colounshaba vom Projekt Coma hört, zeigt sie sich begeistert. Sie wird ins Sheokor-System zurückfliegen und danach der BASIS folgen.

Am 1. August ist es soweit, und Julian Tifflor, Ronald Tekener, Dao-Lin-H'ay sowie Homer G. Adams verabschieden die Reisenden Perry Rhodan, Atlan, Reginald Bull, Gucky, Alaska Saedelaere, Roi Danton, Myles Kantor, Icho Tolot, Paunaro sowie Mila und Nadja Vandemar. Die BASIS bricht mit dem Flugziel Große Leere auf.

Innenillustrationen