Söldner ohne Auftrag

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1682)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1682)
PR1682.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Große Leere
Titel: Söldner ohne Auftrag
Untertitel: Begegnung bei Coma-6 – ein unheimliches Wesen stellt sich vor
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 18. November 1993
Hauptpersonen: Milton Doncaster, Trousar, Phana-Corg, A-6-1, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Juni 1206 NGZ – Dezember 1209 NGZ
Handlungsort: Coma-6, Coma-9, Coma-10
Computer: Linguidische Friedensstifter
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Im Guinnekh-System erscheinen bei Coma-6 am 12. Juni 1206 NGZ vierzehn Skelettraumer, an denen ballonartige Behälter befestigt sind. Die Insassen der Raumschiffe stellen sich als Hamamesch vor, die aus der 200.000 Lichtjahre entfernten Kleingalaxie Hirdobaan stammen. Die Fremden sind fischartige Wesen von humanoider Gestalt. Nach eigenen Aussagen besäßen sie in ihrer Heimatgalaxie ein Monopol auf die Überlichttechnik und wären aus diesem Grunde auch das einzige Volk Hirdobaans, das interstellaren Handel treiben könnte. Die Androgyn-Roboter berichten von ihrer Herkunft und der Kosmischen Hanse, was die Hamamesch dazu veranlasst, einen Stützpunkt im Guinnekh-System zu errichten, da sie sich durch die Zusammenarbeit mit der Hanse den Zugang zu höherentwickelter Technologie erhoffen.

Unterdessen erreicht die BASIS auf ihrem Rückflug zur Milchstraße am 13. Juli 1208 NGZ Coma-10. Dort trifft sie die Besatzung der KEMOAUC an, die den Abflug der BASIS von Coma-10 im Jahre 1205 NGZ verpasste und daher als verschollen galt. Die Besatzung hat sich allerdings dazu entschlossen, auf Haven, so ihr Name für den Planeten, zu bleiben. Bei dem Stützpunkt Coma-9, der am 29. November 1208 NGZ erreicht wird, bleibt Norman Glass aufgrund seiner unheilbaren Srekko-Erkrankung auf eigenen Wunsch zurück. Einige Zeit später trennen sich die Arcoana von dem Trägerschiff, um das Sheokor-System anzufliegen. Zur Untersuchung führen sie eine Spindel und ein Segment mit sich.

Am 3. August 1209 NGZ erscheint eine Flotte von siebenundsechzig Raumschiffen der Crypers unter dem Kommandanten Phana-Corg bei Coma-6. Die Crypers sind Abkömmlinge der Hamamesch, die in Hirdobaan als Rebellen und Piraten deren Vorherrschaft bekämpfen. Sie vernichten den Handelstützpunkt der Hamamesch und schicken sich an, auch die Androgynen anzugreifen, die sie für Verbündete ihrer entfernten Artgenossen halten. Überraschend trifft Moira mit der STYX in dem System ein, die die Flotte der Crypers innerhalb kürzester Zeit aufreibt. Dabei werden neunundzwanzig Cryper-Raumer zerstört und siebenunddreißig müssen ihr Heil in der Flucht suchen.

Das Flaggschiff des Kommandanten Phana-Corg hat an Coma-6 angedockt und bietet somit keine Fluchtmöglichkeit. Aus diesen Grund wird es so als Falle präpariert, dass Phana-Corg das Raumschiff mithilfe eines Senders sprengen kann. Leider ist die Falle wirkungslos, denn nach dem atomaren Verglühen des Raumschiffes macht sich Moira auf, einen Cryper nach dem anderen im Asteroiden umzubringen. Als nur noch Phana-Corg übrig ist, hat dieser die Möglichkeit, durch Öffnen eines Hangartores, die Atmosphäre schlagartig entweichen zu lassen. Aus Angst, auf diese Weise sterben zu müssen, unterlässt er es und stirbt durch die Hand Moiras.

Die BASIS erreicht am 30. Dezember 1209 NGZ Coma-6, wo die Galaktiker von überlebenden Hamamesch über Moiras Feldzug gegen die Crypers informiert werden.

Innenillustration