Vierzehn Berserker

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1693)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1693)
PR1693.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Große Leere
Titel: Vierzehn Berserker
Untertitel: Die Spindelwesen im Solsystem – die Spur führt zum Mars
Autor: Peter Griese
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 3. Februar 1994
Hauptpersonen: Cidem Kassiopeia, Atlan, Perry Rhodan, Gucky, Fünf
Handlungszeitraum: November 1212 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Computer: Aktuelles zum Mars
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Cidem Kassiopeia ist Medienexpertin bei Top News Terra, TNT. Doch seit Langem hat sie keine gute Story mehr geliefert. Nun, am 1. November 1212 NGZ, stellt ihr Chef, Kallo a Genso, ihr ein Ultimatum. Entweder sie schafft eine gute Story herbei oder sie muss TNT verlassen.

Wenig später trifft Kassiopeia sich mit Iunoy Wataka, die sie seit ihrer Ausbildung kennt. Auch die Medienexpertin wollte einmal eine Hanse-Spezialistin werden. Wataka arbeitet zurzeit aus Tarnungsgründen, wie sie sagt, am Raumhafen Terrania. Doch instinktiv wittert Kassiopeia eine Story und versteckt sich in einem Versorgungscontainer, der für die avisierte ATLANTIS bestimmt ist.

Als Atlans Raumschiff am nächsten Tag im Solsystem erscheint und auf Terra landet, gelangt Kassiopeia an Bord, wo sie bald entdeckt wird. Atlan gewährt ihr vorerst den Aufenthalt an Bord. Kurz darauf zeigt es sich, dass die 14 Spindelwesen doch noch aktiv werden können. In ihrem Sicherheitstrakt auf der AT-PAITO gelangen sie an einen syntronischen Datensatz über Lyndara und ihre Ertruser. Fünf, weiterhin der Sprecher der Spindelwesen, zeigt jedoch keine Reaktion.

Gucky, der bei der Ankunft der ATLANTIS direkt nach Titan teleportierte, kehrt jetzt zurück. Die Vorbereitungen im Forschungszentrum sind bald abgeschlossen, und die Berserker können überführt werden. Bei seinem folgenden Abgang nimmt der Ilt die Medienexpertin mit. Gucky bringt sie zu Perry Rhodan, der soeben mit Philip und Geron Tobelty von der Firma Spec-Tech konferiert. Diese hat einen SERUN-light speziell für Ennox entwickelt. Der Anzug wiegt nur 5240 Gramm und kann von einem Ennox auf dem Kurzen Weg problemlos getragen werden.

Da Rhodan sich von einer Publicity durch Kassiopeia einiges verspricht, nimmt er sie am folgenden Tag mit nach Titan. Dort ist eine Sicherheitshalle aufgebaut worden, die mit Mess- und Analysegeräten ausgestattet ist. Dort erscheint am 4. November über eine Transmitterverbindung Atlan mit den Spindelwesen. Rhodan kann ihnen glaubhaft versichern, dass die restlichen fünf Spindel-Sätze nicht mehr im Besitz der Terraner sind. Die zurzeit friedlichen Berserker wenden sich daraufhin dem Thema Lyndara zu.

Da die meisten Daten über die verdrehten Ertruser auf Mimas gespeichert sind, suchen die Spindelwesen diesen Mond auf. Nach der Einsichtnahme interessiert sich Fünf plötzlich für Mystery und will Fragen von einem Ennox beantwortet haben. Doch Philip, der mit nach Mimas geflogen ist, verzieht sich über den Kurzen Weg.

Nun rasten die Berserker aus. Sie nehmen Kassiopeia als Geisel und starten in einer Space-Jet von Mimas. Ihr Ziel ist der Mars und dort die biokinetische Albtraumlandschaft im Sheravyl-Areal. In einer Forschungsstation am Rande des Gebiets versorgen sie sich mit einigen Gerätschaften und erfahren von den anwesenden Wissenschaftlern, dass das Areal seit gut sechs Wochen aggressiver ist als zuvor und sich auf 120 Quadratkilometer ausgedehnt hat.

Fünf lässt verlauten, dass sie den Weg von Lyndara gehen müssen, und die Spindelwesen betreten das Monstergrün. Ungefähr in der Mitte des Areals roden sie eine Fläche von 100 Metern Durchmesser, die sie energetisch abriegeln. Anschließend beginnen sie mit Tiefenbohrungen.

Die Medienexpertin, in der Jet zurückgelassen, bekommt Besuch von Gucky, Rhodan und Atlan. Es kommt zu keiner Reaktion der Berserker. Diese stoßen in einer Tiefe von 300 Metern auf ein Ruinenfeld, aus dem sie einen zwei Meter großen Obelisken bergen. Zufrieden kontaktieren sie Rhodan und erklären, jetzt NATHAN aufsuchen zu wollen. Die Spindelwesen werfen Gucky und Kassiopeia von Bord und starten nur mit Rhodan und Atlan nach Luna (die Medienexpertin verriet den Berserken, dass die BASIS im Seriphos-System steht, mit der diese gegebenenfalls die Große Leere anfliegen könnten).

Inzwischen ist der 5. November angebrochen, und Myles Kantor, Boris Siankow sowie weitere Personen erreichen den Ilt und Kassiopeia. Der von den Spindelwesen geborgene Obelisk wird untersucht. Er besteht aus einem unbekannten Material und ist zwei Millionen Jahre alt. An seiner Spitze trägt er das Quidor-Symbol.

Innenillustration