NATHAN stirbt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1694)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1694)
PR1694.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Große Leere
Titel: NATHAN stirbt
Untertitel: Die Mond-Syntronik auf verlorener Bastion – sie kämpft ihren größten Kampf
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 10. Februar 1994
Hauptpersonen: NATHAN, Michael Rhodan, Jon-Jon Burckley, Mandy Kunnar, Fünf
Handlungszeitraum: November 1212 NGZ
Handlungsort: Luna
Computer: NATHAN
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die Space-Jet mit Perry Rhodan, Atlan und den 14 Spindelwesen verharrt drei Tage im All und reagiert auf keinen Funkspruch. Dann nimmt sie endgültig Kurs auf Luna.

Homer G. Adams konferiert am 8. November 1212 NGZ mit der lunaren Syntronik NATHAN. Deren Sicherheitssystem ist nach der Monos-Ära neu konzipiert worden und bereit für den Empfang der Spindelwesen. Diese sollen nach ihrer Landung in den STALHOF geführt werden. Inzwischen sucht Adams im HQ-Hanse einige NATHAN-Experten auf.

Zeitgleich kommt es zur Zusammenkunft des Medienexperten Jon-Jon Burckley und der Koordinatorin von Luna, Mandy Kunnar. Sie kann Burckley nicht davon abbringen, aus Sensationslust eine Panik auf Luna herauf zu beschwören.

Michael Rhodan, Ronald Tekener, Marouk Delhaugnessy und weitere Syntronik-Experten sind davon überzeugt, dass die Spindelwesen NATHAN nichts anhaben können, was Adams beruhigt. Michael Rhodan und Tekener brechen anschließend mit Paunaros TARFALA nach Luna auf, wo sie gleichzeitig mit der Jet landen. Auf dem Trabanten Terras macht sich unterdessen schon Unruhe breit, geschürt durch die überzogenen Berichte Burckleys.

Im STALHOF treffen Rhodan, Atlan und die Spindelwesen mit Michael Rhodan und Tekener zusammen. Fünf erklärt überraschend, in der Anwesenheit der beiden weiteren Zellaktivatorträger einen Vertrauensbruch zu sehen, und wirft die Galaktiker quasi aus dem STALHOF. Rhodan wendet sich an Kunnar, und gemeinsam gelingt es ihnen, die lunare Bevölkerung zu beruhigen.

Das wiederum fordert den Ehrgeiz von Burckley und seiner Assistentin Ellen Sallek heraus. Sie bereiten neue Berichte vor, die auf noch mehr Unwahrheiten aufbauen.

Über mehrere Tage beobachten Rhodan und seine Begleiter die 14 Berserker. Diese saugen förmlich allgemeines Wissen in sich auf, und es stellt sich die Frage, wann sie zum Kern ihrer Suche gelangen.

Sallek fühlt sich tatsächlich bedroht und warnt ihre auf Luna lebende Mutter. Diese wiederum will nicht schweigend von Luna fort, sondern spricht die Menschen in ihrem Umfeld an. Dadurch wird ein Domino-Effekt der Angst ausgelöst, und eine neuerliche Panik droht. Diese bricht schließlich auch aus, als Burckley einen weiteren Bericht veröffentlicht, wonach NATHAN manipuliert wurde. Das geschieht am 12. November, und zwei Tage später erfahren Rhodan, Paunaro und die anderen Verantwortlichen von NATHAN, dass die Spindelwesen kurz davor stehen, das Überwachungssystem der Syntronik zu überwinden. Anschließend schweigt NATHAN beharrlich.

Am 17. November meldet sich Fünf. Er und seine Artgenossen sind thematisch bei den Sampler-Planeten hängen geblieben. Die Berserker bestehen darauf, die Sammler der Spindeln sprechen zu wollen. Doch Rhodan ist überzeugt, dass die Vandemar-Zwillinge dazu nicht bereit sein werden. Der Kyberklon Voltago schweigt sowieso wieder einmal. Der Terraner kann die Spindelwesen von ihrem Wunsch ablenken, und diese widmen sich einem anderen Thema zu. NATHAN erklärt kurz, dass es um die Strangeness gehe.

Stunden später hat Fünf Fragen zu den ausgeglühten Zellaktivatoren, von denen einer zeitweise doppelt existierte. Rhodan gibt Auskunft und spricht dabei von der Strangeness der Zeit. Darauf antwortet Fünf jedoch: »Wie dumm von dir.« Dann eröffnet NATHAN, dass die Spindelwesen sich dem Kern näherten. Sie stehen vor der Entdeckung des Geheimnisses, und dann gibt die Syntronik internen Alarm. Inzwischen ist es schon der 21. November.

In seinen Sendungen berichtet Burckley auch von dem geheimen Alarm und den zerstörten fünf Spindel-Sätzen, was somit auch den Spindelwesen bekannt wird. Doch wie gelangte er an diese Informationen? NATHAN meldet, dass die Berserker versuchen, ihn zu manipulieren. Gleichzeitig entdecken Kunnar und Atlan die Abhörwanzen in ihrem Konferenzraum. Kunnar soll daraufhin Burckley festsetzen – und dann sind Rhodan, Atlan, Michael Rhodan, Tekener und Paunaro von der Außenwelt abgeschnitten. Wie vielen anderen, gelingt auch Burckley und Sallek die Flucht von Luna, bevor die von NATHAN kontrollierten Systeme langsam durcheinander geraten und zusammenbrechen. Doch ihre Flucht am 23. November endet nicht dort, wohin sie eigentlich wollten.

Tags darauf hat Paunaro festgestellt, dass die Spindelwesen über die 5-D-Komponente Einfluss auf NATHAN nehmen. Zurzeit beschäftigen sie sich vor allem mit der Bio-Komponente. Hilflos muss Kunnar zusehen, wie ihr die Macht entgleitet. Selbst die Hilfssyntroniken, die letztlich mit NATHAN vernetzt sind, können ihr nicht mehr helfen. Für die Koordinatorin führt die lunare Syntronik einen Kampf gegen sich selbst bzw. jene Teile, die schon von den Berserkern manipuliert sind.

Erst am 24. November erfährt Adams vom Ernst der Lage auf Luna. Er startet unter der Leitung von Florett Mayinger die Aktion Speerspitze. NATHAN kontrolliert wahrscheinlich nur noch 83 Prozent seiner selbst, was sich auch schon außerhalb des Solsystems bemerkbar macht aufgrund der galaxisweiten syntronischen Vernetzung.

Am nächsten Tag weilt Adams mit der Spezialkorvette OXFORD im Orbit von Luna. Über Funk droht Fünf, Rhodan und die anderen Zellaktivatorträger zu töten, wenn die Aktion Speerspitze nicht abgebrochen wird. Adams handelt entsprechend und schätzt NATHANS Macht auf nur noch 53 Prozent. Auf Terra herrscht Chaos, denn die Wetterkontrolle ist zusammengebrochen.

Am 27. November berichtet Paunaro seinen Begleitern von Energiegewittern innerhalb von NATHAN. Die Syntronik beherrscht wohl nur noch 39 Prozent seiner selbst. Etwas später meldet sich Fünf. Demnach steht das Machtverhältnis 60 zu 22 zu ihren Gunsten, der Rest sei total zerstört. Die Spindelwesen sind auf der Suche nach einer Alternative zu den verlorenen Spindel-Sätzen, und dafür müsse als erstes NATHAN fallen. Tatsächlich meldet sich die Syntronik noch einmal kurz und erklärt, sie sterbe.

Fünf erklärt den Sieg der Spindelwesen über die Terraner. Er fordert, zur Großen Leere gebracht zu werden, ansonsten wäre das Solsystem Geschichte. Untätig verharrt Adams mit der OXFORD über Luna. Da verschwindet der irdische Trabant spurlos…

Innenillustration