Das Versteck der Maschtaren

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1783)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1783)
PR1783.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Hamamesch
Titel: Das Versteck der Maschtaren
Untertitel: Auf der Spur der Mächtigen – Gucky auf dem Vielvölkerplaneten
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 26. Oktober 1995
Hauptpersonen: Gucky, Michael Rhodan, Joamin Bellondo, Sarah Mango, Cromp, »Mücke«
Handlungszeitraum: 1220 NGZ
Handlungsort: Hirdobaan
Risszeichnung: Äquatorialstation NETWORK von Mark Fleck
(Abbildung)
Computer: Wer oder was ist Gomasch Endredde?
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Als die Space-Jet im Aenur-System bei Tampir, dem Zufluchtsort der Maschtaren, vernichtet wird, gelingt es Gucky nur, den Plophoser Joamin Bellondo und die Terranerin Sarah Mango per Teleportation auf die Oberfläche des Planeten zu retten. In der Folgezeit untersucht der Mausbiber den Planeten und mischt sich dabei ungetarnt unter die Bevölkerung. Da auf Tampir Mitglieder vieler Völker Hirdobaans leben, fällt er nicht auf. Er kann feststellen, dass die Bewohner in unzählige Clans aufgeteilt sind, denen jeweils nur Mitglieder eines Volkes angehören.

Über den Patruskee Cromp erhält er Kontakt zu einem einflussreichen Clan der Stuuhr, der von Mkrprstznmkrstznmznm, von Gucky kurz »Mücke« genannt, angeführt wird. Er kann einige Stuuhr von käferartigen Wrän befreien, einem tödlichen Parasiten. Dadurch erhält der Mausbiber Informationen über ein geheimes Heiligtum der Patruskee. In einer unterirdischen Anlage halten die Patruskee entführte Kinder der verschiedenen Völker gefangen, um sie in ihrem Glauben an die Silberne Gottheit zu erziehen. Innerhalb dieser Anlage kann Gucky von einem unzufriedenen Prediger erfahren, dass der einflussreichste Clan Tampirs, der Fermyyd-Clan »Todeskralle des Einzigen«, häufig wertvolle Waren nach Coenus, dem Mond des Planeten, befördert.

Als Gucky nach Coenus teleportiert, findet er in unterirdischen Anlagen das Versteck der Maschtaren vor. Durch telepathische Nachforschungen erfährt er, dass es sich bei dem Mond um die Versorgungswelt für die Schule der Maschtaren auf Borrengold handelt. In der Anlage gibt es einen Transmitter, der eine Verbindung zu Endreddes Bezirk darstellt. Durch diesen ist in den letzten Tagen eine große Anzahl von Opera-Robotern gekommen. Sie haben den Befehl Gomasch Endreddes übermittelt, die Galaktiker durch die Hamamesch mit allen Schiffen vernichten zu lassen. Dabei ist das Verbot für die Hamamesch, die Grenzen zu anderen Oktanten Hirdobaans nicht zu überschreiten, aufgehoben. Darüber hinaus erhält Gucky Informationen über die Vorgänge auf Schingo, wo zwei Maschtaren getötet wurden.

Später kann der Mausbiber aus den Gedanken eines sterbenden Zöglings Hinweise über den Frieden von Pendregge ablesen:

Auf dem Höhepunkt des Krieges unter den Hamamesch vor 1200 Jahren entsandte Gomasch Endredde den vorgeblichen Rebellen Fir nach Hirdobaan. Fir zerstörte die Welt Pendregge und teilte die Kleingalaxie in die acht Oktanten auf. Gleichzeitig setzte er die neun Maschtaren ein und ließ die Einrichtungen auf Borrengold und Coenus errichten. Der Transmitter auf Coenus, der nicht von Lebewesen benutzt werden kann, versorgt sie seitdem mit Siegeltechnik aus dem Zentrumsbereich.

Zwischenzeitlich fliegt die AQUARIUS, eine Kleinstkorvette der MONTEGO BAY, zur Rettung der Überlebenden der Space-Jet das Aenur-System an. Als sich das Schiff auf Coenus vor der Hamamesch-Flotte verbirgt, werden die Gedanken Michael Rhodans, der die Rettungsmission leitet, von Gucky aufgefangen. Nachdem auch die beiden anderen Überlebenden von ihm per Teleportation an Bord der AQUARIUS gebracht wurden, fliegt das Schiff zurück zur MONTEGO BAY.

Kurz darauf erobern die Galaktiker mit der MONTEGO BAY, der PERSEUS, der ATLANTIS, der NJALA, der CIMARRON und vier Kreuzern der BASIS Coenus. Während der Kampfhandlungen werden vier weitere Maschtaren getötet. Als die letzten beiden Maschtaren durch den Transmitter nach Endreddes Bezirk fliehen wollen, werden sie als formlose Fleischklumpen zurückgeschleudert. Anschließend wird die Anlage auf dem Tampirmond gesprengt.

Innenillustration