Die Sklaven des Bezirks

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1787)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1787)
PR1787.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Hamamesch
Titel: Die Sklaven des Bezirks
Untertitel: Dreißig Millionen Galaktiker sind verloren – sie brauchen Hilfe von außerhalb
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 23. November 1995
Hauptpersonen: Cyrn Dow, Perry Rhodan, Myles Kantor, Piet Pieters, Cynan Dow
Handlungszeitraum: 1220 NGZ
Handlungsort: Hirdobaan
Risszeichnung: RAILWAY STATION Gregor Paulmann
(Abbildung)
Computer: Schaubild der Levels 1-14
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die BASIS fliegt den Planeten Mollen an, Level 12 von Endreddes Bezirk, wobei sich die Navigation in der Zentrumsregion Hirdobaans schwierig gestaltet, da dort die Sterne sehr dicht stehen. Von Mollen aus brechen am 2. Dezember 1220 NGZ mehrere Expeditionen auf, um Endreddes Bezirk zu erforschen und den ehemaligen Imprint-Outlaws Hilfe zu bringen. Die ATLANTIS fliegt dabei mit vier Korvetten nach Pattrido (Level 10), die CIMARRON mit zwei Korvetten nach Zimbag (Level 3) und Perry Rhodan selbst begibt sich mit einer Korvette nach Nundor, dem »brennenden Mond« von Level 12.

Auf Nundor entdeckt Rhodans Stoßtrupp die Überreste der WIZO, mit der Reginald Bull und seine Begleiter zu dem Mond geflogen sind. Außerdem stoßen sie auf die Genfabrik mit den konservierten Überresten des Arachnoiden und den Terrarien mit den Hamamesch in verschiedenen Evolutionsstufen. Als sie die kelchförmigen Gebilde mit der rosafarbenen Biomasse erreichen, kann Rhodan knapp verhindern, dass er und sein Kommando den Lockrufen der Masse erliegen. Sie vermuten daraufhin Bull und seine Begleiter in der Biomasse. Eine Untersuchung der Kelche durch Roboter lässt Objekte in der Masse erkennen, die Embryonen ähneln. Als sie aber keinen Hinweis auf die Vermissten erhalten, beschließt Rhodan, vorerst zur BASIS zurückzukehren.

Unterdessen landet Myles Kantor mit den Korvetten CASTOR und POLLUX auf Mollen. Er wird dort von dem Elend der ehemaligen Imprint-Outlaws überrascht, die größtenteils – durch den Reparaturzwang angetrieben und mangelhaft ernährt – dem Tode nahe sind. Als er Cyrn Dow entdeckt, der plötzlich von einer Aura aus Feuer umgeben zu sein scheint, lässt er ihn paralysieren und an Bord der CASTOR bringen. Dow ist durch die mentale Kraft seines Vaters Cynan immun gegen den Suggestiveinfluss auf den Levels. Allerdings verhinderte dieser auch einen Versuch, mit den Phasenspringern um Atlan Kontakt aufzunehmen. Nur der geistige Kontakt zu seiner Schwester Cyta, die sich immer noch an Bord der BASIS im Koma befindet, lässt Cyrn seinem Vater noch widerstehen. Als er nun paralysiert an Bord der Korvette liegt, versucht Cynan endgültig, von Cyrns Körper Besitz zu nehmen. Es gelingt ihm dabei, die Bewusstseine der Geschwister zu trennen. Anschließend erzählt er ihnen seine Geschichte:

Zu Beginn des 12. Jahrhunderts NGZ sind Cynan und seine Frau Alma Mitglieder der Führungsebene der Widerstandsbewegung WIDDER. Das Paar ist unzertrennlich und bestreitet seine Einsätze meist gemeinsam. Als Alma Dow während eines Einsatzes von den Cantaro getötet wird, verliert Cynan die Beherrschung und greift mit einer Space-Jet ein Raumfort der Cantaro an. Als die Space-Jet durch das Fort stark beschädigt wird, wird Cynan harter Strahlung ausgesetzt. Es gelingt ihm jedoch, die Welt Omala zu erreichen, auf der sein früherer Lehrmeister Ednat als Eremit lebt. In der Folgezeit erlernt Cynan, der durch die Strahlung nur noch kurze Zeit zu leben hat, die Nutzung von latenten Parafähigkeiten, mit denen er Lebewesen kraft seines Willens töten kann, was er auf mehreren Welten auch tut. Schließlich klont er aus eigenen Körperzellen Cyrn und Cyta, um diese als Werkzeuge für seine Rache gegen das Universum zu nutzen. Bevor die beiden Klone jedoch geboren werden können, wird er von Homer G. Adams, dem Anführer der WIDDER, entdeckt. Nachdem er aus Notwehr Cynan töten musste, nimmt Adams die Klone an sich.

Während Cynan seine Geschichte erzählt, vergeht das Bewusstsein Cytas durch die mentalen Angriffe ihres Vaters, und ihr Körper stirbt. Bevor Cyrn endgültig die Kontrolle über seinen Körper verliert, gelten seine letzten freien Gedanken dem Raben-Lied, das ihm und seiner Schwester stets durch den Kopf gegangen war und das – wie er jetzt weiß – von seinen Eltern gedichtet wurde.

Währenddessen werden die syntronischen Systeme der SERUNS und der Korvetten CASTOR und POLLUX gestört. Deswegen begeben sie sich in den Orbit von Mollen und landen immer nur für kurze Zeit auf der Levelwelt. Überall auf den Levels werden die toten Galaktiker von Robotern begraben, während die Korvetten die Überlebenden zur BASIS bringen. Als Myles Kantor mit einem Kommando die Station NETWORK erreicht, werden sie sofort von Tréogen angegriffen. Daraufhin versucht Kantor mit fünf Korvetten, die Station zu erobern. Tréogen tötet jedoch dreizehn Galaktiker, was den Zellaktivatorträger veranlasst, den Rückzug anzuordnen. Dabei wird deutlich, dass Tréogen NETWORK zwar mit allen Mitteln verteidigt, allerdings keine eigenen Angriffe startet.

Innenillustration