Notlandung auf Beauly II

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR179)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 179)
PR0179.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Das Zweite Imperium
Titel: Notlandung auf Beauly II
Untertitel: Sie geraten in den Bann der Emotio-Strahlung – und vergessen, daß sie Menschen sind …
Autor: K. H. Scheer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck / 4. Auflage: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 5. Februar 1965
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Atlan, Melbar Kasom, Sergeant Erco Fudoli, Osak, Kors Dantur
Handlungszeitraum: 2328
Handlungsort: Das All, Beauly II
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Perry Rhodan trifft sich mit Atlan an einem geheimen Ort mit Kleinraumschiffen im All, um die Zukunft des Vereinten Imperiums zu besprechen. Atlan wird von dem Ertruser Melbar Kasom begleitet.

Schon nach kurzer Zeit aber wird das Treffen der mächtigsten Männer der bekannten Galaxis von einem Notruf von Perrys Flaggschiff, der CREST, unterbrochen. Das Flaggschiff hat Rhodan in die Nähe des Treffpunktes gebracht, von wo er dann mit einem Raumjäger zum Treffpunkt mit dem USO-Raumer MAJORI weitergeflogen ist.

Die wirren Sätze des Notrufes veranlassen die drei, sofort der CREST zur Hilfe zu eilen, um schnellstmöglich festzustellen, was passiert ist. Sie finden das Raumschiff unbeschädigt auf dem Planeten Beauly II vor, einem erdähnlichen Planeten mit urwelthafter, feuchtheißer Atmosphäre.

Überraschenderweise werden sie von der CREST angegriffen, und die getroffene MAJORI muss auf dem Planeten notlanden.

Obwohl alle überleben, werden Rhodan und Kasom schon bald durch eine Strahlung nach und nach immer dümmer bis zu einem neanderthalerhaften Zustand. Nur Atlan bleibt verschont, da er einen Extrasinn besitzt. Atlan bleibt nichts anderes übrig, als sich zum Gott aufzuspielen und mit seiner Waffe nicht nur seine verdummten Kameraden zu beeindrucken, sondern auch eine an der Küste anlandende ehemalige Raumschiffsbesatzung, welche in einer Wikinger-ähnlichen Gesellschaftsstruktur leben.

So überredet er alle, seinen Befehlen zu gehorchen, und reist mit ihnen zur CREST. Dort angekommen, stellt er fest, dass die CREST einzig von dem hyperpsychotischen Besatzungsmitglied Erco Fudoli gehalten wird, welcher auch Schuld für den Angriff auf Atlans Schiff trägt. Mit einer List gelangt Atlan an Bord und überwältigt den Mann. Mithilfe der Bordinstrumente stellt Atlan fest, dass von einem Mond des Planeten ein Emotio-Strahler auf den Planeten gerichtet ist und so die dort lebenden Menschen beeinflusst.

Atlan steigt mit seinen beiden Kameraden in eine Space-Jet, fliegt zu dem Mond und zerstört die Ursache für den Rückgang der Intelligenz bei der Besatzung der CREST. Schon bald erholt sich diese, und die CREST erobert gerade noch rechtzeitig vor der Evakuierung den Stützpunkt auf dem Mond. Sie können drei Gefangene nehmen, welche Menschen aus einer Kolonie zu sein scheinen. Informationen erhält aber niemand.

Perry Rhodan fordert bei Reginald Bull einen Suggestor oder einen Telepathen an und verlässt mit der CREST das System, nachdem sie feststellen mussten, dass es für die länger auf Beauly II lebenden Menschen zu spät ist. Sie unterlagen zu lange der Emotio-Strahlung.

Innenillustrationen