Hüter der Glückseligkeit

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1816)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1816)
PR1816.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Tolkander
Titel: Hüter der Glückseligkeit
Untertitel: Das Geheimnis von Gaalo – ein Androide bewahrt es gegen Fremde
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 13. Juni 1996
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Reginald Bull, Foremon, Szuker
Handlungszeitraum: November 1288 NGZ
Handlungsort: Galorn
Report:

Ausgabe 266: Die GILGAMESCH, Datenblatt: Terranischer Langstreckenjäger vom Typ »Saphyr«

Computer: Unter dem Galornenstern (II)
Zusätzliche Formate: E-Book,
enthalten in Thoregon-Ausgabe 5,
Hörbuch

Handlung

Der Zentrifaal A-Ostamul führt Perry Rhodan und Reginald Bull zu einem defekten Schüsselroboter. Dieser ist vor geraumer Zeit von einem Blitz getroffen und anschließend von den Zentrifaal geborgen worden. Die beiden Zellaktivatorträger können die Syntronik der Maschine reparieren und fliegen mit ihr in den Bunker ein. Dabei stellt sich heraus, dass die Bunker Vorratslager und Reparaturwerkstatt der Schüsselroboter sind. Sie werden von dem menschenähnlichen Andro-Hüter Szuker gestellt, der 1,85 Meter groß ist und über eine blaue Haut und ein nasenloses Gesicht verfügt. Seine Gesichtszüge scheinen auf eine seltsame Art traurig zu sein.

Rhodan und Bull fliehen vor Szuker und gelangen dabei in die Kernstadt Herz-FÜNF. Diese scheint völlig verlassen zu sein, wird aber offensichtlich laufend in Stand gehalten. Die Terraner dringen in einige Gebäude der Stadt ein und geraten in verschiedene Illusionen, die ein Echo der jeweiligen früheren Bewohner zu sein scheinen. Durch die Illusionen abgelenkt, werden sie schließlich von Szuker gefangen genommen, wobei der Andro-Hüter das Passantum um Rhodans Handgelenk entdeckt. Er stattet die beiden Gefährten mit kleinen Translatoren aus und heißt sie als Freunde von Ce Rhioton in der Kernstadt willkommen. Szuker erläutert die Verhältnisse auf Galorn: Die Bewohner der Unterstädte seien eigentlich unerwünscht, da sie die Weihe dieses Ortes stören könnten. Allerdings verbiete es die Ethik der Galornen, Gewalt gegen die Bewohner anzuwenden.

Rhodan kann den Andro-Hüter davon überzeugen, dass er und Bull in einer wichtigen Mission unterwegs sind, woraufhin sie von ihm einen Speicherkristall erhalten, der die Orientierung in der Galaxie Plantagoo erleichtern soll. Außerdem sind auch die Koordinaten des Standorts enthalten, von dem der letzte bekannte Funkspruch von Ce Rhioton abgesetzt wurde. Als die Terraner das »Feld der Schriften« im Zentrum der Kernstadt betreten wollen, ein circa 800 Meter großes Feld mit Hunderten von zwölf bis 20 Meter hohen und mit Inschriften versehenen Säulen aus einem silbrigen Material und einem 70 Meter durchmessenden Schacht in der Mitte, werden sie von Szuker daran gehindert, weil dies einen Tabubruch darstellen würde.

Währenddessen begibt sich Foremon wieder nach Herz-FÜNF, nachdem er in den Unterstädten vergeblich versucht hat, Rhodan und Bull zu fassen bzw. zu töten. Als er die beiden Flüchtlinge beinahe durch den Basaltstaub in der Kernstadt ausmachen kann, landet ein Stummelschiff. Mithilfe eines Traktorstrahls wird ein Galorne in das Säulenfeld transferiert, der offensichtlich sein Leben beenden will. Das Wesen ist zwei Meter groß und besitzt eine blaue Haut. Der Galorne verströmt alles Positive seiner Persönlichkeit, bevor er in einer Leuchterscheinung vergeht, und löst damit eine Glücks-Reduktion aus. Foremon verliert unter dem Eindruck der Reduktion die Spur der beiden Terraner, die daraufhin in die Unterstadt fliehen und mit Hilfe von A-Ostamuls in der CHIIZ Galorn verlassen können.

Als Foremon auf Szuker trifft, kann er ihn überzeugen, dass es sich bei Rhodan und Bull um Mörder handelt. Der Andro-Hüter setzt daraufhin zu seiner Unterstützung den »Drachen« frei. Dabei handelt es sich um einen 40 Meter hohen und 20 Meter durchmessenden, eiförmigen Körper, der sich aus dem Zentrumsschacht des Feldes der Schriften erhebt.

Innenillustrationen