Bomben für den Brutkosmos

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1861)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1861)
PR1861.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Die Tolkander
Titel: Bomben für den Brutkosmos
Untertitel: Konfrontation mit Goedda – die Unsterblichen werden gejagt
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Alfred Kelsner (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 24. April 1997
Hauptpersonen: Atlan, Dao-Lin-H'ay, Myles Kantor, Nerghana Bilox
Handlungszeitraum: Juli 1289 NGZ
Handlungsort: Solsystem / Traumsphäre
Computer: Funkverkehr
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

An Bord der GILGAMESCH bemüht sich Dr. Julio Mangana, der Leiter der Medoabteilung, die von den Posbis aus dem Einflussbereich des Philosophen von Terra geholten Personen von ihrer nach wie vor bestehenden Todessehnsucht zu befreien. Er führt dabei lange Einzelgespräche mit den Patienten, wobei er seine Strategien zunächst an der Archivarin Nerghana Bilox testet, bevor er sie bei Cistolo Khan oder Paola Daschmagan anwendet. Nach einiger Zeit erreicht er zumindest, Zweifel zu wecken, ob der Tod für Goedda als endgültiges Ereignis wirklich den wahren Sinn des Lebens darstellt. Bevor die LFT-Psychologin Bré Tsinga in der GILGAMESCH eintrifft, die die eigentliche Behandlung durchführen soll, kann Mangana dafür sorgen, dass die Erste Terranerin, der LFT-Kommissar und die TLD-Chefin NATHAN von seiner neuen Zusatzprogrammierung befreien, die bei Anweisungen mit Prioritätsstufe Eins eine gemeinsame Anordnung durch diese drei Personen erfordert.

Währenddessen steht Atlan im Nebelfeld der Traumsphäre noch unter dem Eindruck der Geschichte Goeddas. Dennoch kann er Myles Kantor und Dao-Lin-H'ay kurze Zeit später finden und ihnen von seinen Erkenntnissen berichten. Mehr denn je sind sie nun entschlossen, die Traumsphäre und damit Goedda zu vernichten. Sie dringen am 11. Juli 1289 NGZ in die Antriebssektion des Gliederschiffes des Chaeroders Kynhan ein, und Kantor programmiert den Hyperraumzapfer des Raumschiffes so, dass er sich am 18. Juli 1289 NGZ um 12 Uhr aktiviert. Dies würde, so die Meinung des Terraners, dafür sorgen, dass die Traumsphäre aufgerissen und der gesamte Inhalt der Blase in den Hyperraum verwehen wird.

Um vor weiterer Verfolgung sicher zu sein und so unbemerkt in einer der Antriebssektionen, die nach Zerlegung des restlichen Gliederschiffes nach 47 Tucani zurückkehren, aus der Traumsphäre zu entkommen, versuchen die Zellaktivatorträger, ihren eigenen Tod vorzutäuschen. Sie lassen dabei ein Beiboot einen Angriff auf das Bauwerk Goeddas starten. Erwartungsgemäß wird das Schiff vernichtet. Doch in der Annahme, dass es sich dabei um ein Täuschungsmanöver handelt, lässt die Große Mutter den Rückflug der Gliederschiffe aus der Traumsphäre stoppen, bis das Schicksal des eingedrungenen Bundes eindeutig aufgeklärt ist. In der Folge verlassen unzählige Massen von physandischen Robotern die Schiffe und suchen nach Atlan, Myles Kantor und Dao-Lin-H'ay.

Innenillustration