Unsichtbare Siganesen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1887)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1887)
PR1887.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Die Heliotischen Bollwerke
Titel: Unsichtbare Siganesen
Untertitel: Sie kommen von Camelot – Cistolo Khans letztes Aufgebot
Autor: Hubert Haensel
Titelbildzeichner: Ralph Voltz
Innenillustrator: Robert Straumann (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 23. Oktober 1997
Hauptpersonen: Domino Ross, Arno Wosken, Rosa Borghan, Cistolo Khan, Atlan
Handlungszeitraum: Oktober 1289 NGZ
Handlungsort: Terra
Risszeichnung: Trägerschiff der Nonggo von Andreas Weiß
(Abbildung)
Computer: Menschen
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Atlan lässt drei Siganesen von Camelot ins Solsystem rufen. Domino Ross, Rosa Borghan und Arno Wosken erscheinen kurz darauf mit der Space-Jet ANSON ARGYRIS in Terrania. Sie dringen unbemerkt in das Hauptquartier von Cistolo Khan ein und überzeugen den LFT-Kommissar so, einen Einsatz gegen die Dscherro zu genehmigen.

Etwas später begeben sich die Siganesen in einen Abwasserkanal, der sie durch das von den Dscherro angelegte Stollensystem in das Faktorelement führt. Auf ihrem Weg zur Burg Gousharan müssen sie feststellen, dass die Invasoren die Gänge mit zahlreichen Fallen gesichert haben, denen sie jedoch aus dem Weg gehen können. Als sie die Faktordampf-Barriere erreichen, lassen sie die Kleinstroboter Paul und Paula, die einer Gottesanbeterin und einem Schmetterling ähneln, zurück, damit eine Kommunikation mit Khan und Atlan ermöglicht werden kann.

Um den Schutzschirm der Burg Gousharan zu durchdringen, kann Rosa Borghan aus einem Chreschen einen Impulsgeber entwenden. Dabei erkennen die Siganesen, dass es sich bei dem Impulsgeber um ein bemerkenswert hoch entwickeltes Stück Mikrotechnik handelt, das die Dscherro aufgrund ihrer Physiologie unmöglich selbst entwickelt haben können.

Die Siganesen erkunden die Burg und entdecken dabei große Depots mit Beutegut und Trophäen der Dscherro. Auch können sie den Aufenthaltsort der Geiseln ausfindig machen, die in Energiekäfigen festgehalten werden. Sie müssen dabei mit ansehen, wie schlecht die Gefangenen von den Aggressoren behandelt werden, können allerdings nicht eingreifen, ohne ihre Anwesenheit zu verraten. Als ein Dscherro Rosa Borghan während ihrer Erkundung entdeckt, müssen sie ihn töten, können dies jedoch als Unfall tarnen.

Mit Hilfe des Impulsgebers können die Siganesen eine kleine Strukturlücke im Schutzschirm der Burg schaffen, durch den sie via Paul und Paula einen Bericht an Cistolo Khan absetzen. Dieses Funksignal wird allerdings von dem Footen Bousseor bemerkt. Auch wenn er das Signal nicht entschlüsseln kann, schließt er daraus, dass es den Terranern gelungen sein muss, unbemerkt in die Burg einzudringen. Er behält seine Entdeckung jedoch für sich, da er hofft, durch die Eindringlinge Informationen über die Welt außerhalb des Faktorelements zu erhalten, über die die Dscherro die Footen im Unklaren lassen.

Innenillustration