Die Kriegslist des Akonen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR192)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 192)
PR0192.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Das Zweite Imperium
Titel: Die Kriegslist des Akonen
Untertitel: Ein USO-Verband verfolgt Waffen­schmuggler – und fliegt ins Verderben …
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x) 4. Auflage: Dirk Geiling (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 7. Mai 1965
Hauptpersonen: Ablebur, Troat, Tan-Pertrec, Admiral Role Nayhar, Major Aitken, Nome Tschato, Dan Picot, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: 2329
Handlungsort: Simban-Sektor
Risszeichnung: Beiboot Typ Korvette (ehem. Kaulquappe) von Rudolf Zengerle)
(Abbildung)
(4. und 5. Auflage) Hochhaus in Terrania City
Besonderes:

Erste Risszeichnung in einem Perry Rhodan-Heft

Zusätzliche Formate: E-Book, Perry Rhodan-Blauband 70 / Plophos 3

Handlung

Der USO-Flottenverband unter Admiral Role Nayhar, der die LION im Simban-System gerettet hat, entdeckt eine Flotte von akonischen Waffenschmugglern und fliegt diesen nach, während die LION allein zurückbleibt. Die Waffenschmuggler erweisen sich jedoch als Köder, der USO-Verband gerät in einen Hinterhalt einer akonischen Kampfflotte und wird aufgerieben. Die Akonen erfahren so von Perry Rhodans Anwesenheit in diesem Sektor und starten eine Suchaktion nach der LION.

Die Besatzung hat jedoch Vorsorge getroffen und das angeschlagene Raumschiff mit einer Kaulquappe verlassen. Die Terraner haben sich zum dritten Planeten zurückgezogen.

Die LION wird durch eine Bombe zerstört, doch die Akonen geben die Suche nicht auf.

Die Notrufe der Terraner werden vom Handelsschiff GREY STAR aufgefangen, ihr Kommandant Salter Migh will erst keine Meldung darüber machen, weil er einen unbändigen Hass auf die Regierung hegt, doch dann ringt er sich doch dazu durch. Julian Tifflor kommt mit dem neuen Flaggschiff, dem Superschlachtschiff THORA, und einer Flotte zu Hilfe und rettet den Großadministrator und seine Getreuen.

Anmerkung

  • In diesem Roman werden die Tentra-Blues als »Trentras« bezeichnet.

Innenillustrationen