Rekruten für Zophengorn

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1926)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1926)
PR1926.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Der Sechste Bote
Titel: Rekruten für Zophengorn
Untertitel: In der Zentrale der Bebenforscher – Terraner machen Maske
Autor: Robert Feldhoff
Titelbildzeichner: Ralph Voltz
Innenillustrator: Alfred Kelsner (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 21. Juli 1998
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Reginald Bull, Eismer Störmengord, Mondra Diamond, Monkey, Trabzon Karett
Handlungszeitraum: April/Mai 1290 NGZ
Handlungsort: DaGlausch, Thorrtimer-System, Meihtard-System, Kamarr-System, Sektor Century
Journal:

Nr. 4: Neues vom Roten Planeten

Computer: Ähnlichkeiten
Glossar: Bebenhaft / Bebenwacht-Stationen / Benjameen von Jacinta / Manuale von Zophengorn / Gia de Moleon / Oxtorne / Oxtorner / Positronik / Tsk / Vrouber
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Perry Rhodan erbittet von Gia de Moleon personelle Unterstützung, wobei er auf 20 TLD-Agenten spekuliert. De Moleon lehnt sein Ansinnen jedoch ab. Andererseits ist Rhodan nicht gewillt, Mondra Diamond erneut mitzunehmen. Die beiden reden miteinander, und der Terraner gibt schließlich klein bei. Auch de Moleon ändert wenig später ihre Meinung und gibt drei ihrer Mitarbeiter frei. Es sind Nico Knobloch, eine Biologin, Chemikerin und Medikerin, Trabzon Karett, ein Positronik-Spezialist, sowie der Oxtorner Monkey, ein echter Einsatz-Agent. Während die beiden Swoon Treul und Goriph sowie der Zwergelefant Norman in der Obhut von Stendal Navajo zurückbleiben, starten diese am 23. April 1290 NGZ zusammen mit Rhodan, Reginald Bull, Diamond und Tautmo Aagenfelt. Das 150 Meter messende thorrimsche Schiff zielt zunächst auf die Peripher-Welt Meihtard VI, 22.900 Lichtjahre zu Thorrtimer, wo sie sich als Rekruten Zophengorns anwerben lassen können.

Der Bebenforscher Eismer Störmengord weilt seit einiger Zeit im Ring von Zophengorn. Dieser besteht aus zehn bis zu 1000 Meter großen Satelliten, die den braunen Zwerg Kamarr umlaufen. Diese zehn Satelliten sind im Einzelnen das Empirium mit dem Ring-Großrechner, dem Sitz des Direktoriums sowie einigen Diskussionsforen, das Planetarium, mit der Sim-Halle, in der holografisch die Doppelgalaxie DaGlausch/Salmenghest projiziert werden kann, das Situarion, die Kommando- und Lenkstation des gesamten Rings, die Werft, die Rekrutenstadt, das Hydroponische Zentrum sowie vier Abwehrforts. Alles steht nur in einer Entfernung von 500 Lichtjahren vom Kessel von DaGlausch entfernt.

Jetzt stirbt Direktor sechs der Gilde der Bebenforscher, und Eismer Störmengord bewirbt sich um dessen Posten bzw. um den von Direktor eins, denn die anderen niederrangigen Direktoren rücken automatisch nach. Da aber die Regeln besagen, dass nur derjenige Direktor werden kann, der eine Bebenhaft überstanden hat, sind Störmengords Chancen gering. Eher wird der Vrouber Ganavald per Meden gewählt, obwohl er während seiner Bebenhaft den Verstand verloren zu haben scheint. Aber der Goldner, der Reformen für unumgänglich hält, bleibt bei seinem Streben.

Monkey, was vielleicht gar nicht der richtige Name des Oxtorners ist, besitzt künstliche Augen und gehörte seinerzeit zur Abteilung Null des TLD. Es waren Profikiller, die unter den Ersten Terranern Buddcio Grigor und Medros Eavan berufen wurden, aber nie zum Einsatz kamen. Paola Daschmagan löste die Abteilung wieder auf. Am 30. April wird Meihtard VI erreicht, wo die Galaktiker als Logiden auftreten, eine fiktive Echsenrasse. Sie suchen nach einer Passage nach Zophengorn und starten schließlich am 7. Mai mit einer sogenannten Gornischen Fähre.

Störmengord lernt die Lot-Geborene Giblis kennen, die schon in Kontakt mit einigen Direktoren stand. Sie vermittelt dem Goldner den Kontakt zu Direktor acht, der ebenfalls von Lot stammt. Der uralte Fouwan erzählt Störmengord von den Bandaren, die vor 8000 Jahren im Bandaß-System, 17 Lichtjahre zu Kamarr, lebten und die Erbauer des Rings von Zophengorn waren. Vor 6000 Jahren verschwanden sie aus DaGlausch und wurden nie wieder gesehen. Fouwan hört sich Störmengords Begehren an und ist bereit, ihn auf die Wahl-Liste zu setzen. Doch wählen wird er ihn nicht, denn es entspricht nicht den Regeln. Als Nächstes lernt der Bebenforscher einen Companeii kennen, ebenfalls im Amt eines Direktors. Dieser scheint sogar bereit zu sein, ihn zu wählen. Etwas später bemerkt Störmengord einen Lamuuni-Vogel, und ihm wird bewusst, dass er beobachtet wird. Nach und nach lernt er alle Direktoren kennen, bis auf Direktor zehn.

Die sieben vorgeblichen Logiden erreichen die Rekrutenstadt, und Karett beginnt mit seiner Arbeit, nämlich die Ring-Positronik zu manipulieren. Zwischen Rhodan und Diamond kommt es zu einem ersten Kuss. Dann meldet Karett einen Erfolg, denn er hat die Logiden quasi zu Rekruten im dritten Jahr gemacht. Damit stehen ihnen die Z-Karten zu, die den Weg zu allen Satelliten außer den Forts öffnen. Rhodan sucht kurz darauf Störmengord auf. Da schon bald die Zeit der Stille beginnt – das sind die letzten Tage vor der Wahl – ist der Bebenforscher bereit, mit der GLIMMER zu jenen Koordinaten zu fliegen, die Rhodan von dem Helioten erhielt.

Es geht dabei in Richtung Zentrum von DaGlausch, und der entsprechende Sektor bekam inzwischen den Namen Century. Unterwegs erleben Rhodan und Diamond einige Zeit des Glücks, aus zwei wird eins. Dann sind die 1200 Sonnen, bei denen es insgesamt 30 bewohnte Planeten gibt, erreicht. In deren Mitte steht ein blauer Riese, der als Hyperfunkfeuer bekannt ist. Alle 30 Planeten werden angeflogen, doch die SOL ist dort nirgends bekannt.

Es geht zurück nach Zophengorn, wo in der Halle von Bandaß die Wahl des neuen Direktors ansteht. Es ist eine Enttäuschung für Störmengord, denn alle neun Direktoren stimmen für per Meden. Dabei lässt sich Direktor zehn von einem robotischen Emissär vertreten. Kurz darauf wird festgestellt, dass der Vrouber sich in seinem Wahn umgebracht hat. Damit wird Störmengord jedoch nicht automatisch Direktor eins, sondern die Wahl muss wiederholt werden.

Am 23. Mai meldet Karett einen weiteren Erfolg: Aus der Ringpositronik hat er die Welt Tujo eruiert, 980 Lichtjahre entfernt, wo die Legende um ein Kugelschiff existiert.

Indessen in gar nicht weiter Ferne spricht Sha Bassa, dem noch eine Nano-Kolonne zur Verfügung steht: »Man nennt mich den Ungehörnten, den Schatten, den Geflügelten. Ich warte auf den Sechsten Boten von Thoregon, der gar nicht mehr weit entfernt ist.«

Innenillustration