Die Neue USO

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2012)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2012)
PR2012.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Die Solare Residenz
Titel: Die Neue USO
Untertitel: Quinto-Center erwacht – ein Mann von Lepso spielt Schicksal
Autor: Rainer Castor
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Alfred Kelsner (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 14. März 2000
Hauptpersonen: Monkey, Yart Fulgen, Arto Bonning, Cory Varynne, Roi Danton
Handlungszeitraum: Mai / Juni 1303 NGZ
Handlungsort: Quinto-Center
Report:

Ausgabe 313: PERRY RHODAN feierte in Mainz (Florian Breitsameter)

Kommentar: Von der alten zur neuen USO (I)
Glossar: Lotho Keraete / Konstantriß-Nadelpunktkanone / Organisation Taxit / Oxtorner
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Edition Terrania Band 4

Handlung

Rückblick:

Der Oxtorner Monkey erinnert sich ungern an jenen 9. Juni 1291 NGZ zurück. Einen Tag, nachdem Alaska Saedelaere mit seiner VIRTUA/18 auf Camelot landete und dort Perry Rhodan, Reginald Bull, Gucky, Tautmo Aagenfelt, Blo Rakane und weitere Personen aus DaGlausch absetzte, kam es zu einem Gespräch zwischen ihm und Lotho Keraete. Der Gesandte von ES verdeutlichte ihm, dass er dazu beitragen müsse, die verwaiste Mächtigkeitsballung der Superintelligenz zu stabilisieren. Obwohl er sich sträubte, setzte Keraete Monkey jenen Zellaktivator-Chip ein, den zuvor Mila Vandemar trug.

Für Monkey folgte seinerzeit eine große Enttäuschung, denn Rhodan wollte Camelot auflösen. Aber so erkannte er seinen Weg, und gemeinsam mit Homer G. Adams gründete und baute er in den folgenden Jahren die Neue USO auf.

Gegenwart:

Es ist noch der 15. Mai 1303 NGZ, als Michael Rhodan in Quinto-Center, dem alten und neuen Hauptquartier der USO, eintrifft. Er will nur noch Roi Danton genannt werden und bietet Monkey seine Mitarbeit an. Der Oxtorner ist einverstanden, und Danton erhält den Rang eines Majors für besondere Aufgaben.

Mithilfe neu installierter Metagrav-Triebwerke ist Quinto-Center in kleinen ÜL-Etappen an eine neue und geheime Position im Niemandsland zwischen dem Kristallimperium und der LFT versetzt worden. Nicht jedes Mitglied der Neuen USO kennt die neuen Koordinaten, den Zellaktivatorträgern, soweit sie in der Milchstraße anwesend sind, sind sie jedoch bekannt. Derzeit gehören 200.000 Einsatz-Spezialisten der Neuen USO an, von denen 60 Prozent permanent im Einsatz sind. Hinzu kommen 200.000 Wissenschaftler, Techniker und Forscher, die so genannten QuinTechs sowie 20.000 Kadetten, die aus allen galaktischen Völkern stammen. Bevor sie zu Spezialisten ernannt werden, müssen sie sich nach einer dreijährigen Ausbildung dem QuinTest unterziehen, worüber kein Spezialist hinterher mehr spricht und der darum ein legendäres Geheimnis darstellt.

Kurz vor diesem Test steht der 25-jährige Kadett Arto Bonning, der auf Lepso angeworben wurde. Schon auf der zwielichtigen Freihandelswelt entwickelte der junge Mikropositroniker eine Schwäche für die Epochen der Prä-Monos-Ära. Seine andere Schwäche ist die Informationshändlerin Cory Varynne. Sie stammt aus dem arkonidischen Einflussbereich und begann ihre Ausbildung zeitgleich mit Bonning, der schwer in sie verliebt ist.

Ein weiterer unentbehrlicher Mitarbeiter der Neuen USO ist der inzwischen 188-jährige Yart Fulgen. Als Oberstleutnant ist er Hauptplaner der Organisation und unter anderem für die Konzeption der QuinTests verantwortlich. Dabei arbeitet er mit dem Hybridrechner von Quinto-Center zusammen, MAJESTÄT. Fulgen, der zum ATK, einer Unterabteilung der GAFIF gehörte, verließ Arkon nach der Inthronisation von Theta da Ariga im Jahre 1223 NGZ. Nach dem Tod der Imperatrice im Jahre 1240 NGZ baute er zusammen mit Atlan da Gonozal die IPRASA auf. Schon damals siedelte Fulgen nach Quinto-Center über, das Adams ab 1270 NGZ auch für seine Organisation Taxit als Umschlagplatz und Werftanlage benutzte. Heute sind sowohl die IPRASA als auch Taxit wichtige Stützen der Neuen USO.

Die Ideale der Neuen USO drücken sich in ihrem Kodex aus, wo es heißt:

  • USO-Spezialisten sind ihren Gegnern überlegen.
  • USO-Spezialisten sterben nicht im Einsatz, sondern haben stets Erfolg.
  • USO-Spezialisten opfern niemals das Leben der ihnen anvertrauten Personen, sondern stehen immer bis zuletzt für sie ein.

Wie sehr sich die Neue USO dabei den Traditionen der von Atlan gegründeten alten USO verbunden fühlt, zeigt die Spezialisten-Galerie mit den lebensecht wirkenden Hologrammen berühmter USO-Spezialisten wie Lemy Danger, Melbar Kasom, Sinclair Marout Kennon, Harl Dephin, Ronald Tekener, Big Ben Special, Powlor Ortokur oder Neryman Tulocky.

Überraschend erscheinen am 16. Mai 15.000 Kampfschiffe des Kristallimperiums im Nahbereich Quinto-Centers. Monkey weist Keppon, den siganesischen Chef-Ingenieur, an, das Antitemporale Gezeitenfeld zu aktivieren, eines der bestgehüteten Geheimnisse des USO-HQ. Es handelt sich dabei um einen Prototyp, dessen Energieversorgung durch Hypertrop zurzeit noch unbefriedigend funktioniert. Es kann nur drei Tage lang im Dauerbetrieb laufen. Danach muss sich Quinto-Center auf die HÜ-Schirme und Paratronschirme sowie seine Offensivbewaffnung verlassen.

Unterdessen beobachtet Bonning, wie seine geliebte Varynne, der er aus Eifersucht einen Mikrospion angehängt hat, heimlich zum Leitstand des Hypertropzapfers vordringt, um offensichtlich das ATG zu sabotieren. Zwischen den beiden kommt es dann zu einem Schusswechsel, und Bonning tötet Varynne, die wahrscheinlich zur Tu-Ra-Cel gehört. Die arkonidischen Raumschiffe, die Quinto-Center vor der ATG-Aktivierung nicht orteten, ziehen sich am 18. Mai wieder aus diesem Raumsektor zurück.

Monkey belobigt Bonning zwar als Retter Quinto-Centers, sieht sich aber auch gezwungen, ihn hart zu bestrafen, weil er aus persönlichen Motiven ein anderes USO-Mitglied bespitzelt hat. Doch dank der Fürsprache Dantons kommt es bei dem Kadetten nicht zur Gedächtnislöschung und Ausschluss aus der Neuen USO. Nach Bestehen des QuinTests wird Bonning nach Lepso strafversetzt, wo er einen USO-Stützpunkt aufbauen soll. Bonning freut sich aber darauf, denn er wird die Flora-Intelligenz Sonthrax wieder sehen.

Einige Wochen später – es ist der 19. Juni und die Arkonschiffe tauchten nicht wieder auf – meldet der im Arkon-System arbeitende USO-Spezialist mit der Tarnbezeichnung Sternvogel, auf Arkon I eine Spur von Reginald Bull gefunden zu haben.

Innenillustration