Monos' Enkel

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2021)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2021)
PR2021.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Die Solare Residenz
Titel: Monos' Enkel
Untertitel: Die Mutanten formieren sich – Zigtausende Leben sind in Gefahr
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Michael Wittmann (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 16. Mai 2000
Hauptpersonen: Moharion Mawrey, Falo Gause, Startac Schroeder, Perry Rhodan, James Buckley
Handlungszeitraum: Mai bis August 1303 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Clubnachrichten:

Nr. 317

Kommentar: Machtvakuum
Glossar: ENTDECKER-Klasse / Galornen / Falo Gause / Heliotische Kinder / Moharion Mawrey / Plantagoo / Ralph-Arthur-Klinik / Stadion der Sterne / Trokan
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Edition Terrania Band 6

Handlung

Am 29. Mai 1303 NGZ wird die 18-jährige Gwen Ondoweyt, Telepathin der Mutantenschule »Ishi Matsu« in Terrania-Süd, in die Ralph-Artur-Klinik eingeliefert. Schnell steht fest, dass sich ihre Organe zersetzen und versagen. Obwohl sie nach der Supra-Methode behandelt wird, stirbt sie, denn auch ihr Gehirn setzt aus.

Am selben Tag erscheint die 2. Botin von Thoregon, Druu Katsyria, auf Trokan, und am 1. Juni kehrt Perry Rhodan zurück. Der Terranische Resident und 6. Bote kennt die Galornin schon, denn vor elf Jahren besuchte er alle Thoregon-Völker und informierte sie über das Abkommen mit dem Kosmokraten Hismoom. Katsyria berichtet, das in allen Thoregon-Galaxien Schwierigkeiten aufgetreten sind. In Karakhoum müssen sich die Gestalter einer unbekannten Macht erwehren, die aus dem Verborgenen operiert. In Shaogen-Himmelreich sind Invasoren eingedrungen, und die beiden letzten Baolin-Nda sehen als einzige Möglichkeit der Rettung die Manipulation des Shaogen-Sternlichts. In Gorhoon greift ein Unbekannter jedes Nonggoschiff an, in Chearth hat unter den Gharrern ein mysteriöses Sterben eingesetzt, und Mhogena zieht sich mehr und mehr zurück. Und in Plantagoo sind Fremde aus einer Nachbargalaxie eingefallen und greifen gezielt die Shifting-Flotten an. Die Galornen sehen sich gezwungen, sich erneut ihren kriegerischen Instinkten zu unterwerfen, von denen sie später wieder geheilt werden müssten.

Für Rhodan ist all das die Folge der Machtvakua, die die sechs Thoregon-Superintelligenzen durch den Rückzug in den PULS hinterließen. Sein Angebot einer Posbi-Flotte lehnt die 2. Botin ab, Rhodan seinerseits ihr Angebot einer Shifting-Flotte gegen das Kristallimperium. Katsyria kehrt über Trokan wieder nach Plantagoo zurück.

Unter den gleichen Umständen wie Ondoweyt stirbt am 3. Juni eine weitere Monochrom-Mutantin, die Orterin Ofra Dahazy aus der Wuriu-Sengu-Schule. Dies, sowie die Aktivitäten von Falo Gause, beschäftigen Moharion Mawrey sehr.

Bei einer Bootspartie auf dem Sirius River bringt der Telekinet Ponky Andermali seine Mitschüler gezielt mit Vertretern Gauses in Kontakt. Doch dieser aufgezwungenen Begegnung entziehen sich Startac Schroeder und Trim Marath durch Teleportation. Marath fühlt sich seit seiner Rückkehr von Morbienne schwach und krank, was ursächlich mit Morkhero Seelenquell zusammenhängen muss. Nach diesem wird auf Veranlassung des Residenten galaxisweit gefahndet.

Im Verlauf der Obduktion der beiden Toten stößt Dr. James Buckley auf eine genetische Anomalie, die er als Tarnkappen-Gen bezeichnet. Jedoch erst wenn die Paragene aktiv werden, auf denen die Psi-Fähigkeiten der Monochrom-Mutanten beruhen, dockt das Transposon an bestimmte andere Gene und löst damit jene Vorgänge aus, die zum Tode führen. Der normale Wachstumsprozess spielt eine Rolle, und das Geschehen unterliegt wahrscheinlich einer zufallsbedingten Deformation, so dass der Todeszeitpunkt im Einzelfall nicht vorhersehbar ist. Der Internist informiert die Residenzministerin, die diese Information vorläufig geheim hält.

Am 23. Juli stellt Rhodan fest, dass Mawrey die Anreise von Mutanten zu Gauses Versammlung gezielt behindert. Der Unsterbliche untersagt ihr das und sie behält das tödliche Geheimnis weiterhin für sich. Stunden später kehrt Reginald Bull von seiner Odyssee zurück und wird in die Klinik der Solaren Residenz eingeliefert.

Auch Marath und Schroeder machen sich Sorgen wegen der Todesfälle. Wie weitgreifend es ist, erkennen sie, als am 30. Juli der soeben angereiste Mutant Kwaigong Dschynn in der Outer Space Hall zusammenbricht und in die Klinik eingewiesen wird (zu der Zeit befinden sich schon 15.000 Mutanten in Terrania).

Am Morgen des 10. August, dem Tag der Versammlung im Magellan-Stadion, dringen Marath und Schroeder in die Wohnung Mawreys ein, die sich in der Fellmer-Lloyd-Schule befindet. Mit Hilfe von Ian Matzwyn, der energetische Felder und Ströme manipulieren kann, verschaffen sie sich Zugriff auf den Syntron der Ministerin und stoßen auf die bitteren Erkenntnisse. Demnach führte ein überstarker Hypersturm, der in der Zeit vom 2. bis 9. März 1246 NGZ durch die Milchstraße tobte, zur Aktivierung ihrer Parafähigkeiten, die wiederum auf Gen-Experimente zurückgehen, die Monos veranlasste. Bezeichnend ist weiterhin, dass der als Sonderfall eingestufte Vincent Garron am letzten Tag dieses Sturms geboren wurde. Bestürzt erfahren Marath und Schroeder außerdem, dass offenbar alle Monochrom-Mutanten unfruchtbar sind. Zudem wurden nach 1300 NGZ keine neuen Mutanten geboren. Aber am brutalsten ist die Erkenntnis um die genetische Sicherung, die Monos' Handlanger den Klonen einbauten, um deren Leben zu begrenzen. So sollte ein möglicher Aufstand verhindert werden.

Buckley ist nicht länger bereit, über seine Erkenntnisse zu schweigen, und sucht Rhodan auf. Der Terraner ist tief getroffen, denn er geht davon aus, dass sein Sohn Delorian ebenfalls ein Monochrom-Mutant ist.

Im Magellan-Stadion haben sich zu diesem Zeitpunkt 35.000 Mutanten versammelt. Unter ihnen weilt unerkannt die Residenzministerin. So wird Mawrey Zeugin, wie Marath und Schroeder den Anwesenden mitteilen, was sie in Erfahrung gebracht haben: In ihnen, den Enkeln Monos', tickt eine biologische Zeitbombe.

Innenillustration