Die Sprinter von Ertrus

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2031)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2031)
PR2031.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Die Solare Residenz
Titel: Die Sprinter von Ertrus
Untertitel: Zwischen Fin Calley und Baretus – USO und Ertruser kämpfen zusammen
Autor: Susan Schwartz
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Alfred Kelsner (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 25. Juli 2000
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Forman da Ricce, Kim Tasmaene, Eutrom Facrelli, Monkey, Roi Danton
Handlungszeitraum: Oktober 1303 NGZ
Handlungsort: Kreit-System
Risszeichnung: Arkonidische Robotertechnik: KATSUGO-Kampfroboter von Oliver Johanndrees
(Abbildung)
Kommentar: Guerilla-Kampf
Glossar: Eden Arukitch / Fin Calley / Rock Mozun / Yokun Paragy / Radio Freies Ertrus / Tuglan / Zellaktivator
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Edition Terrania Band 8

Handlung

Seit er über das Radio Freies Ertrus von Perry Rhodans Aufenthalt auf dem Planeten erfahren hat, ist Tato Forman da Ricce daran interessiert, den Terraner zu fangen und dadurch sein Ansehen bei Imperator Bostich I. zu steigern. Gegen die Zivilbevölkerung geht er ab sofort rigoroser vor, doch auch dadurch findet er Niemanden, der zu einer Zusammenarbeit bereit wäre.

Kim Tasmaene, Rhodan und die Emotionauten haben Unterschlupf in einer Gravitatorenfabrik in Fin Calley gefunden, die als Manufaktur bezeichnet wird. Ihre Versorgung hält der 28-jährige Eutrom Facrelli aufrecht, in dem er den Arkoniden weismacht, die lange schon stillgelegte Manufaktur sei noch in Betrieb. Als Facrelli trotzdem mit einem tuglantischen Soldaten in Konflikt gerät, greift die ehemalige Sportmeisterin Rubin Karek schlichtend ein. Die Ertruserin führt in der Stadt, wo eine Dreiviertelmillion Ertruser leben, eine kleine Widerstandszelle, der sich Facrelli jedoch nicht anschließt.

Am 18. Oktober erscheinen 98 Kampfschiffe der Neuen USO im Kreit-System, geführt von Roi Danton. Rhodans Sohn fordert die Arkoniden zum Rückzug auf, woraufhin Kraschyn zum Angriff bläst. Danton zieht sich zurück, der Sinn der Aktion war aber die Landung einer kleinen Kapsel mit Monkey an Bord. Der Oxtorner betritt in der Nähe des Buckligen Reiters auf dem Anwesen des Bergbauern Zumon Berkarit ertrusischen Boden.

Präsident Tasmaene will mit seinen Rebellen tödliche Anschläge auf die Arkoniden durchführen, wovon Rhodan ihn nicht abbringen kann. Dann erfahren sie von Monkeys Ankunft und treffen mit ihm am 20. Oktober 1303 NGZ am Buckligen Reiter zusammen. Der Oxtorner will den Residenten sowie die Emotionauten mithilfe der noch auf Camelot entwickelten Excalibur-Transmitter, die von den Arkoniden nicht gestört werden können, von Ertrus fortbringen. Nach den Erfahrungen mit dem arkonidischen PIEPER auf Topsid kommt ein Mutanteneinsatz nicht in Frage. Die Transmitter sollen von Danton – von dem Rhodan jetzt erst erfährt, dass er sich der Neuen USO angeschlossen hat – in vier Tagen abgeworfen werden. Da das den Arkoniden natürlich nicht verborgen bleiben wird, sollen im Landegebiet zuvor Stollen gegraben werden, über die Sprinter die Transmitter bergen müssen.

Während entsprechend acht Stollen angelegt werden, werden die schnellsten Sprinter ermittelt. Neben Monkey sind es sieben Ertruser, darunter Facrelli.

Parallel zu den Vorbereitungen töten Tasmaenes Rebellen gezielt jene Arkoniden, die Verhaftungen bzw. Hinrichtungen an der Zivilbevölkerung vorgenommen haben. Auf Seiten des Kristallimperiums sind nur Naats nicht betroffen, weil deren Ehrenkodex solcherart Vorgehen gegen Unbewaffnete nicht zulässt. Andererseits steigt die Wut des Tatos, und er befiehlt weitere Gewalttaten.

Wie geplant, setzt Danton die Transmitter am 24. Oktober ab. Die Sprinter können sieben Geräte bergen, bevor ein Arkon-Schlachtschiff die Gegend unter Feuer nimmt. Sie müssen drei Tage in den Stollen ausharren, bis sich das Gelände wieder abgekühlt hat.

Inzwischen ruft Bostich I., der ungehalten über die schleppende Entwicklung auf Ertrus ist, da Ricce zur Berichterstattung nach Arkon zurück. Der Tato wird jedoch am Raumhafen von einem Selbstmord-Attentäter aus Kareks Gruppe samt seinem Stab getötet. Die Flotte unter Mascant Kraschyn reagiert darauf vorerst zurückhaltend.

Am 27. Oktober werden die Excalibur-Transmitter, die eine Reichweite von nur drei Lichtjahren haben, in Betrieb genommen. Rhodan und Monkey verlassen Ertrus in Begleitung von zehn Emotionauten. Auf dem ODIN-Klasse-Schiff, das sie erreichen, begegnet der Resident nach langer Zeit seinem Sohn.

Innenillustration