Angriffsziel Terra

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2067)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2067)
PR2067.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Die Solare Residenz
Titel: Angriffsziel Terra
Untertitel: Zwischen Hoffen und Bangen – die große Schlacht im Solsystem droht
Autor: Hubert Haensel
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Alfred Kelsner (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 3. April 2001
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Reginald Bull, Bostich I., Kraschyn
Handlungszeitraum: Januar 1304 NGZ
Handlungsort: Solsystem, Orion-Delta-System
Risszeichnung: LEIF ERIKSSON - S.N.C. 1-08-11 von Gregor Paulmann und Christoph Anczykowski
(Abbildung)
Kommentar: Krisenfall Karthago
Glossar: Herreach / Lotho Keraete / Krisenfall Karthago / Oortsche Wolke / Trokan / Urankan-5
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Im Solsystem herrscht Alarmstimmung, und die Menschheit bereitet sich auf einen Großangriff der Arkoniden vor. Am 25. Januar 1304 NGZ übergibt Reginald Bull auf Luna zwei neue WÄCHTER-Geschwader ihrer Bestimmung. Vier weitere Geschwader sind andernorts abgezogen und ins Solsystem verlegt worden. Damit ist die Aagenfelt-Barriere abgesichert. Assoziierte Welten wie Nosmo, Olymp, Plophos, Epsal, aber auch Ertrus haben Kontingente entsandt, und im System stehen annähernd 250.000 Kampfschiffe. Hinzu kommen 55.000 Haluter-Schiffe.

Die Nachrichten aus dem Huhany'Tussan um die angebliche Ermordung Bostichs I. sowie die Wahl seines Nachfolgers verschärfen die Situation und zeigen auf, in welcher Eile SEELENQUELL vorgeht. Perry Rhodan und Bull beschwören weiterhin Bostich, die LFT im Kampf gegen die negative Superintelligenz zu unterstützen, doch dieser fordert weiterhin einen Zellaktivator.

Alle Stationen im Außenbereich des Solsystems erhalten den Evakuierungsbefehl. Der alte Yekam Dusik auf der Forschungsstation JAN H. OORT, die seit 900 Jahren im gleichnamigen Gürtel steht, ignoriert die Anweisung jedoch und fliegt mit einer Space-Jet los, um einen Schwarm Eisbrocken zu analysieren. Seine Jet wird von einem arkonidischen Schlachtschiff aufgebracht.

Das Containerschiff PALLAS birgt einige Stunden später die Besatzung der JAN H. OORT und macht sich auf die Suche nach Dusik. Als sie das gegnerische Schlachtschiff orten, geht die PALLAS auf Fluchtkurs. Kommandant Reckman erkennt dabei, dass sich eine Sonde an sie gekoppelt hat, um die für die Passage der Aagenfelt-Barriere notwendige Tot-Frequenz auszuspionieren. Reckman löscht die Frequenz, und die dadurch ungeschützte PALLAS wird von der Barriere in ein Minenfeld abgestrahlt und explodiert.

Am Ende des 25. Januar erscheinen die 50 Einheiten der ODIN-Klasse der Neuen USO sowie 200 Raumer der Organisation Taxit. Sie werden von Roi Danton an Bord der LOVELY BOSCYK geführt. In der LEIF ERIKSSON ersetzen derweil Zheobitt und Prak-Noy Bostichs Kunstherz gegen ein Herz, das aus Stammzellen des Imperators geklont wurde. Anschließend begibt sich Zheobitt auf seine zwischenzeitlich eingetroffene ZENTRIFUGE II.

Versteckt in den Trümmern eines topsidischen Schiffes beobachten im Orion-Delta-System Dim Marien und Milbur Kane in einer Space-Jet der IBN BATTUTA die 38.000 anwesenden Arkonschiffe. Zu Beginn des 26. Januar erscheint dort der neue Imperator Bostich II. mit der ARK'IMPERION, und wenig später nimmt die gesamte Flotte Fahrt auf.

Am 25. Prago des Tarman 21.423 da Ark (26. Januar) erscheint die arkonidische Flotte unter Mascant Kraschyn, ebenfalls eine Hand SEELENQUELLS, außerhalb der Aagenfelt-Barriere des Solsystems. Zusätzlich werden Terra/Luna sowie Titan jetzt in Paratronschirme gehüllt. Aber die Arkoniden greifen nicht an, sondern scheinen auf etwas zu warten. Schließlich erscheint die PAPERMOON im Gefolge von 40.000 Fragmentraumern der Posbis, die ungehindert die Aagenfelt-Barriere durchfliegen. Durch diese Verstärkung scheint das Solsystem gesichert, doch unerwartet schlagen die durch SEELENQUELL beeinflussten Posbis zu und greifen die WÄCHTER-Geschwader an. Trotz des Einsatzes der Raumer der ENTDECKER-Klasse und anderer Großkampfschiffe kann das Vernichtungswerk nicht aufgehalten werden, und die Aagenfelt-Barriere beginnt sich aufzulösen.

Als die ersten arkonidischen Schiffe ungehindert ins Solsystem einfliegen, besteht für Rhodan kein Zweifel daran, dass die Angreifer selbst unter größten Opfern nicht zurückgeschlagen werden können. Um unnötiges Blutvergießen und mögliche Verheerungen der solaren Planeten und Monde zu vermeiden, gibt er schweren Herzens die Anweisung, den Notfallplan Karthagos Fall auszuführen: die kampflose Übergabe des heimatlichen Systems. Die DAVID LIVINGSTONE, JAMES COOK, VASCO DA GAMA und IBN BATTUTA nehmen dabei die Solare Residenz in Schlepp, beschleunigen und gehen in den Metagravflug über. Auch die übrigen Schiffe der Verteidiger ziehen sich zurück, nur Danton bleibt in einem Jäger zurück.

Die Verteidigungsflotte versammelt sich im Sektor Gamma-Cenix, circa 800 Lichtjahre von Sol entfernt. Es werden aber 6000 Einheiten vermisst, darunter 1400 Halutische. Die anderen Giganten von Halut ziehen sich unter Mon Vantas Führung in ihre Heimat zurück.

Im Residenzpark von Terrania verlässt unterdessen Morkhero Seelenquell auf seinem Trägersymbionten Julian Tifflor Kraschyns Flaggschiff AUMOKJON und nimmt Terra für SEELENQUELL in Besitz.

Innenillustration