Gruppe Sanfter Rebell (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2081)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2081)
PR2081.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Die Solare Residenz
Titel: Gruppe Sanfter Rebell
Untertitel: Roi Dantons gewagter Plan – Zivilcourage gegen das Göttliche Imperium
Autor: Susan Schwartz
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: -
Erstmals erschienen: Dienstag, 10. Juli 2001
Hauptpersonen: Roi Danton, Cari Kadjan, Fengoy, Mohamin Skana, Noviel Residor, Kraschyn
Handlungszeitraum: Februar 1304 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Clubnachrichten:

Nr. 332

Kommentar: Das weiße Band
Glossar: Dor'athor / Janir Gombon Alkyetto / Mascant / Mutantenschule Fellmer Lloyd / Organisation Guter Nachbar / Perlamarin / Thos'athor
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 1. Februar 1304 NGZ schmuggeln als Arkoniden maskierte TLD-Agenten sowie TARA V UH-Roboter aus einer Militärbasis im Westen Terranias etwa 680 Millionen PsIso-Netze, die die Arkoniden dort eingelagert haben. Sie gelangen über mehrere Transmitter, deren Emissionen nicht angemessen werden können, nach Alpha Karthago. Über eine vergleichbare Transmitterstrecke steht das Ausweich-HQ des TLD mit der CHARLES DARWIN in Verbindung, die zwei Lichtjahre von Sol entfernt Position bezogen hat.

In Absprache mit Noviel Residor gründet Roi Danton die Gruppe Sanfter Rebell. Fast im Sinne der legendären Organisation Guter Nachbar will er parallel zu den TLD-Aktivitäten die Bevölkerung zum friedlichen Widerstand und zivilem Ungehorsam aufrufen. Per Post wird ein Teil der geraubten PsIso-Netze am 3. Februar an Terraner versandt, die aufgefordert werden, sich der GSR anzuschließen. Danton selbst bemüht sich an unterschiedlichen Orten persönlich, Mitglieder für seine Gruppe zu werben. Den jungen Taschendieb Lucius Volpe, den er am 16. Februar in Kalkutta kennenlernt, hält der Zellaktivatorträger sogar als TLD-Agent für geeignet.

Unterdessen drängt Dor'athor Undan, ein Berater Kraschyns, darauf, das zögerliche Verhalten der Terraner, ihre PsIso-Netze abzuliefern, mit Gewalt zu brechen. Der Mascant weist das Ansinnen zurück, ist andererseits aber erzürnt, weil die Sendungen des Residenzfunks, über den sich der Erste Terraner Maurenzi Curtiz fast täglich meldet, nicht von Terra fernzuhalten sind.

Eines der versandten PsIso-Netze erreicht Cari Kadjan, die in Terrania lebt und als Technikerin arbeitet. Sie zögert anfangs, sich dem Widerstand anzuschließen. Dann aber wird ihr Team, das für die Instandhaltung von Hypertropzapfern zuständig ist, dem Zaliter Fengoy unterstellt. Er schikaniert ihren Trupp und stellt ihr nach. Die Situation eskaliert am 17. Februar, und der Techniker Mohamin Skana erschlägt Fengoy. Nun schließt sich der gesamte Techno-Trupp dem Widerstand an, dessen Mitglieder als Erkennungszeichen eine weiße Binde tragen. Der TLD lässt derweil die Leiche des Zaliters verschwinden.

Über die Transmitterverbindung gelangen die ersten Injektionspflaster Multi-Zheosin von der CHARLES DARWIN nach Alpha Karthago. Und für den 20. Februar ruft die GSR zu einer Großdemonstration in Terrania auf, bei der auch Danton erscheinen will. So versammeln sich 270.000 Menschen friedlich im Gobi-Park. Kraschyn, der Danton zu fangen hofft, lässt die Demonstration unbehelligt. Aber der Sohn Perry Rhodans erscheint nicht, sondern hat sein Kommen nur angekündigt, weil er Kraschyns Reaktion erwartete. Der Arkonide, aus einem feudalistischen System kommend, begreift überhaupt nicht, welchen Effekt die Demonstration selbst hat, nämlich eine Welle der Solidarität.

Danton selbst hat inzwischen erkannt, dass sich Alpha Karthago in dem Pumpen- und Kanalisationssystem unterhalb des Sees im Residenzpark befindet. Darüber schwebt als Symbol der arkonidischen Herrschaft jetzt die AUMOKJON.