Teleporter Achtung!

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR219)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 219)
PR0219.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Meister der Insel
Titel: Teleporter Achtung!
Untertitel: Drei Mutanten in der fliegenden Festung – sie säen Tod und Vernichtung
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck / 4. Auflage: Dirk Geiling (2 x)
Erstmals erschienen: 1965
Hauptpersonen: Tako Kakuta, Ras Tschubai, Gucky, Perry Rhodan, Mark Lallier, Professor Arno Kalup, Julian Tifflor, Allan D. Mercant
Handlungszeitraum: Januar 2401
Handlungsort: Orbon-System, Twin-System
Besonderes:

5. Auflage: dunkleres Titelbild

Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 23

Handlung

Nachdem die Maahk-Festung nach dem missglückten Versuch, Quinta einzunehmen, durch den Twin-Transmitter geflohen ist, rematerialisiert sie in der Nähe Kahalos und versucht, Kahalo zu erobern.

Als erster bemerkt Mark Lallier an Bord der WALES, dass die Maahk-Festung im Orbon-System rematerialisiert ist. Er alarmiert sofort Allan D. Mercant, der die gesamte im Orbon-System stationierte Flotte zusammenzieht und die Festung angreift. Die Maahk-Festung wehrt die Angriffe jedoch dank ihres grünen Schutzschirms ab und »schleust« in unregelmäßigen Abständen 80 - 100 Bleistiftraumer »aus«, um die Solare Flotte zu verwirren, und greift selbst mit der Konverterkanone an. Bei den Ablenkungsmanövern durch die Bleistiftraumer verliert die Festung im Schnitt zwei Bleistiftraumer und kann nur selten ein terranisches Raumschiff vernichten. Als mehrere hundert Maahks in Raumanzügen Kahalo anfliegen, gelingt es Arno Kalup, sie mithilfe des Transmitters nach Twin abzustrahlen, wo die tot angekommenen Maahks von Julian Tifflor geborgen werden.

Erst nachdem die Maahk-Festung schon lange im Twin-Transmitter entmaterialisiert ist, merken Icho Tolot und Perry Rhodan, dass sie unweigerlich im Orbon-System rematerialisieren muss. Deshalb folgt die CREST II der Festung, rematerialisiert jedoch einige Lichtjahre von Kahalo entfernt. Die CREST II fliegt das Orbon-System an, umkreist Kahalo so, dass er nicht im Schussfeld steht und greift die Festung dann mit Gravitationsbomben an, so dass der Schutzschirm der Festung kurzzeitig punktuell neutralisiert wird. Als dies geschieht, teleportieren Ras Tschubai, Tako Kakuta und Gucky in die Festung. Sie rematerialisieren in einem Raum, in dem sie ein Maahk-Kind antreffen. Sie reden mit dem Kind und erfahren, dass die Maahks sechs verschiedene Sprachen sprechen, dann teleportieren sie noch einmal, finden sich in einem Ersatzteillager wieder und teilen sich auf, um schneller die Schutzschirmaggregate der Festung zu finden, die sie mit einer Arkonbombe zerstören sollen.

Als sie jedoch wieder im Ersatzteillager ankommen, werden sie von Maahks, welche die Sprünge der Teleporter anmessen konnten, paralysiert. Ras und Tako werden im unteren Teil der Festung mithilfe von Katapult-Generatoren gefangen gehalten, während Gucky in einer Sauerstoffatmosphäre und ohne Schutzanzug untersucht wird. Ihm gelingt es jedoch, die Maahks, die ihn für ein harmloses auf Teleportersprünge trainiertes Tier halten, mit seinen telekinetischen Kräften so zu verwirren, dass die Maahks fliehen. In der Zeit ihrer Verwirrung kann er sich seinen Raumanzug anziehen und ebenfalls flüchten, bevor die Maahk wie geplant seine Hirnschwingungen untersuchen können. Nachdem sich Ras dadurch befreien konnte, dass er »in« den Katapult-Generator sprang, der seine Paragaben hemmte, ruft er Gucky zu sich, da seine Sprünge von Maahks angemessen wurden, und er nun von ihnen umzingelt ist. Ras kann nicht teleportieren, da die Streustrahlung der Katapult-Generatoren seine Paragaben weiterhin hemmt. Als Kakuta auf die gleiche Weise wie Ras ankommt, sind die Maahks schon von Gucky vertrieben worden, indem er einen Katapult-Generator telekinetisch anhob und auf die Maahks fallen ließ.

Da die Maahks ihre Halle belagern, beschließen die drei Mutanten, die Arkonbombe in der Halle zu legen. Mithilfe des Qualms, der von dem von Gucky zerstörten Generator ausgeht, gelingt es den Teleportern die Halle zu verlassen, nachdem sie die Arkonbombe gezündet haben. Sie werden von den Maahks angegriffen, können sich jedoch so weit von der Halle entfernen, dass sie teleportieren können. Sie suchen getrennt nach einem Hangar des Schiffes und finden einen Bleistiftraumer, der in weniger als zehn Minuten startet. In dem Bleistiftraumer kommt es jedoch zu Gefechten mit der Besatzung, in denen die Mutanten unterliegen und mithilfe von Narkosestrahlern außer Gefecht gesetzt werden.

Als zwei terranische Schlachtschiffe den Bleistiftraumer angreifen, gelingt es den inzwischen nicht mehr paralysierten Mutanten, aus dem Bleistiftraumer in den freien Raum zu fliehen.

Innenillustrationen