Der Dunkle Obelisk

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2318)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2318)
PR2318.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: TERRANOVA
Titel: Der Dunkle Obelisk
Untertitel: Wettlauf mit der Zeit – Terra wartet auf einen Psionten
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Michael Wittmann (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 20. Januar 2006
Hauptpersonen: Fawn Suzuke, Perry Rhodan, Radek Beibel, Marreli Nissunom, Trim Marath, Startac Schroeder
Handlungszeitraum: 1344 NGZ
Handlungsort: Terra
Journal:

Nr. 93: Drohnen – Teil 1; BücherVision

Kommentar: Dunkle Obelisken?
Glossar: Arcoana / Dengejaa Uveso / Nukleus (der Monochrom-Mutanten) / Ramihyn
NATHAN: Wichtige Ereignisse vom 20. bis 26. Januar
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 26. September 1344 NGZ erscheint ein Traitank am Rande des Solsystems. Das Schiff verharrt eine Weile dort, zieht dann aber wieder ab. Trotzdem verdeutlicht das Auftauchen die prekäre Lage der LFT. Jederzeit kann das Chaos zuschlagen. Am 27. September 1344 NGZ erreicht eine Hyperfunkbotschaft der AUBERG die Solare Residenz. Atlan berichtet von den Vorkommnissen in der Charon-Wolke und meldet, dass die AUBERG und die TABASCO mit jeweils 2,5 kg Salkrit unterwegs sind und im idealsten Fall am 6. Oktober eintreffen. Mit an Bord sind auch Gucky und Marc London. Rhodan setzt aus diesem Grund Malcolm S. Daellian unter Druck. Das Salkrit soll sofort in die LORETTA-Tender eingebaut werden, damit der Kristallschirm so bald wie möglich wieder aufgebaut werden kann.

Am 2. Oktober erscheint Fawn Suzuke bei Perry Rhodan. Die Projektion der Botin des Nukleus ist geschwächt und verzweifelt auf der Suche nach Marc London. Um das Solsystem zu schützen und zu unterstützen, hat sie sich unwiderruflich vom Nukleus getrennt, und nun läuft sie Gefahr, einfach zu verwehen, aus Energiemangel. Nur zwei Tage bleiben ihr ohne die Hilfe des Psi-Korresponders. Bevor Rhodan eingreifen kann, ist die Projektion wieder verschwunden; zuvor lässt sie aber noch die Worte Dunkler Obelisk fallen.

Wenig später kommt es in der Universität von Terrania zu einem Unfall: Bei einem Gesundheitscheck interferiert das medizinische Gerät mit der Energie von Fawn Suzuke, und die Projektionsgestalt wird im Körper des Whistler-Company-Angestellten Radek Beibel gefangen. Doch der ist zu schwach und psionisch unbegabt, so dass droht, dass die Botin ihn mit in den Tod reißt. Rhodan lässt die beiden zu den Schohaaken bringen. Die Ältesten der Schohaaken, ebenfalls Materieprojektionen, ähnlich wie die Botin, schaffen es, mit Unterstützung von Trim Marath und Startac Schroeder die Mentalsubstanz Suzukes aus dem Körper Beibels zu befreien und selbst zu übernehmen. Doch auch die Schohaaken sind eigentlich zu schwach, und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Beibel berichtet Rhodan von dem Dunklen Obelisken, den ihm die Botin in Gedanken gezeigt hat, und Rhodan wird noch nervöser. Die Zeit verrinnt. Dann trifft am Morgen des 6. Oktober endlich der ersehnte Marc London ein, sowie Gucky und das Salkrit. Daellian macht sich sofort an die Arbeit, und auch der Psi-Korresponder begibt sich sofort zu Fawn Suzuke. Es gelingt, sie zu stabilisieren, ebenso wie die Schohaaken.

Doch da trifft schon die nächste Schreckensbotschaft ein: Von Hayok hat sich ein Schatten auf den Weg zum Solsystem gemacht. Es ist ein Dunkler Obelisk. Die LORETTA-Tender werden in Stellung gebracht, und der Schirm baut sich wirklich auf und vernichtet den Obelisken. Doch dabei wird das Salkrit regelrecht verheizt, fast 2 kg kostete der Einsatz, doch dafür ist die erste Gefahr gebannt. Homer G. Adams stellt eine Flotte mit Gütern für die Charonvölker zusammen. Doch mit der nächsten Ladung Salkrit ist erst zwischen 24. November und 24. Dezember zu rechnen. Bis dahin soll Daellian möglichst die Komponenten besser auf den Hyperkristall einstellen, um einen geregelten Verbrauch zu garantieren und kein wildes Verbrennen.

Außerdem entdeckt Gucky, der im Auftrag von Rhodan einem Tipp des Sicherheitsexperten Beibel nachgeht, wirklich Unregelmäßigkeiten in den Whistler-Werken. Es kommt zu einer mysteriösen Explosion auf einer Toilette.

Innenillustration