Die Drokarnam-Sphäre

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2365)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2365)
PR2365.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: TERRANOVA
Titel: Die Drokarnam-Sphäre
Untertitel: Terraner und Haluter gemeinsam – sie arbeiten im Kharag-Sonnendodekaeder
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Michael Wittmann
Erstmals erschienen: Freitag, 15. Dezember 2006
Hauptpersonen: Trim Marath, Startac Schroeder, Atlan, Icho Tolot, Captain Lucinda
Handlungszeitraum: 21. Oktober bis 1. November 1345 NGZ
Handlungsort: Kharag-Stahlwelt, Kharmuu
Clubnachrichten:

Nr. 399

Kommentar: Omega Centauri (II)
Glossar: Drokarnam / Haluterkrieg / Lemurer
NATHAN: Wichtige Ereignisse vom 15. Dezember bis 21. Dezember in der Realwelt und im Perryversum.
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 21. Oktober 1345 NGZ begeben sich Trim Marath und Startac Schroeder mit einer kleinen Einsatzcrew nach Kharmuu, wo sie weitere Nachforschungen in Bezug auf Inday Anuun-Drazin anstellen. Gleichzeitig suchen Atlan und Icho Tolot weiter nach Möglichkeiten, einen Sonnentransmitter zu finden, der von Omega Centauri erreichbar ist und eine Passage in Richtung Hangay ermöglicht. Sie bleiben bei ihren Versuchen allerdings erfolglos.

Atlan ist unzufrieden, er begibt sich zur Zentralpositronik der Stahlwelt und ändert seine Abfragetaktik. Dabei stößt er auf die Schaltstation Etuum, ein Geheimprojekt. Trotz seiner Hochrangbevollmächtigung erlangt er zunächst keinen Eintritt. Erst, nachdem er nochmals die Hauptpositronik „manipuliert“, gelingt es ihm, in die Geheimstation vorzudringen. Dort gerät er allerdings unvermittelt in ein Labyrinth, da die Positronik keine Ausnahmen duldet. Doch der Arkonide dringt trotzdem bis in die Zentrale vor und erhält wertvolle Informationen über weitere geheime Sonnentransmitter der Lemurer. Interessant erscheint dabei vor allem das Nagigal-Trio, das 935.921 Lichtjahre von Kharag entfernt, in Richtung Hangay, liegt.

Unterdessen sind die beiden Monochrom-Mutanten Day-Drazin auf die Pelle gerückt, sie haben sein ehemaliges „Gefängnis“, die Drokarnam-Sphäre, entdeckt. Wie sich herausstellt, konnte sich das Geisteswesen kurz nach dem Hyperimpedanzschock aus seiner Sphäre befreien, als diese durch eine Explosion beschädigt wurde. Seit dieser Zeit durchstreift es den Bereich des Sonnen-Dodekaeders und labt sich an der Energie des Psionischen Netzes. Durch die Aktivierung ist seine Existenz bedroht, außerdem ist ihm unklar, dass die Haluter heute Verbündete der Galaktiker sind. Für ihn sind es noch immer die schwarzen Bestien und die Galaktiker lemurische Kollaborateure. Es gelingt Day-Drazin, die beiden Mutanten und ihre Begleiter als Geiseln zu nehmen. Danach versucht er, Atlan zu erpressen, doch dieser geht nicht darauf ein. Durch die Aktivierung des Sonnentransmitters wird Day-Drazin geschwächt, und die Geiseln können befreit werden. Nach dieser Aktion will Atlan keinerlei Rücksicht mehr auf das Geisteswesen nehmen, doch Startac, Trim und Icho Tolot überzeugen ihn vom Gegenteil. Trim begibt sich zur Drokarnam-Sphäre und unterbreitet dem Wesen den Vorschlag, dass es sich in seine Sphäre zurückzieht und dort abwartet, bis die Transmitteraktivierungen jeweils beendet sind. Day-Drazin geht darauf ein.

Die Verbindung zum Nagigal-Trio kommt wirklich zustande, so dass am 1. November das KombiTrans-Geschwader durch den Sonnentransmitter geht. Das Geschwader besteht aus den PONTON-Tendern POLARIS XX und ZEUT, dem NEPTUN-Klasse-Raumer VERACRUZ sowie den drei Haluterschiffen HALUTA III, THARI und AHUR, die letzten beiden mit jeweils 400 Halutern an Bord. Mit dabei sind unter anderem Atlan, Icho Tolot, Trim Marath und Startac Schroeder. Das Kommando über den Sonnentransmitter übernimmt der Haluter Cornor Lerz.

Trotz der Abschirmung, die durch HÜ-Schirme sogar noch verstärkt wurde, erleidet Day-Drazin unsägliche Schmerzen, weshalb er zwar zunächst stillhalten will, aber trotzdem plant, die schwarzen Bestien und die angenommenen Kollaborateure irgendwann zu vernichten.

Innenillustration