Rekruten des Chaos

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2367)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2367)
PR2367.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: TERRANOVA
Titel: Rekruten des Chaos
Untertitel: Sie sind ein Kristall und ein Geistwesen – sie dienen dem Chaos und werden zu Gejagten
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Michael Wittmann
Erstmals erschienen: Freitag, 29. Dezember 2006
Hauptpersonen: Atlan, Kirkazon, Cornor Lerz, Former von Haardh
Handlungszeitraum: 15.–20. November 1345 NGZ; Vergangenheit
Handlungsort: Anghur Al-Tare
Risszeichnung: Raumschiff der Haluter von Tobias Marecek
(Abbildung)
Kommentar: Lemur und Lemurer
Glossar: COMP / Kaiserin von Therm / Krish'un / Lerz, Cornor / Yoxa-Sant
NATHAN: Wichtige Ereignisse vom 29. Dezember bis 04. Januar in der Realwelt und im Perryversum.
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Atlan wird von Kirkazon zum Konvergenten Denker gebracht, und dieser berichtet dem Arkoniden seine Geschichte:

Etwa 1,5 Mio. v. Chr. vergeistigt sich das Volk der A'ironen. Es wird zur jungen Entität Former von Haardh. Den Namen gibt sich die Intelligenz aufgrund seiner Herkunft, des Sternenhaufens Haardh in der Sternenregion Formertor, einem Randbezirk der Mächtigkeitsballung der Kaiserin von Therm, direkt am Limbus gelegen. Dort schickt sich das unerfahrene Geisteswesen an, den Völkern der Region zu helfen, vor allem bei Schiffbrüchen aller Art. Dabei kommt sie auch mit Raumfahrzeugen TRAITORS in Kontakt und übersieht die Gefahr, die ihr durch die Chaosdiener droht. Ehe ein in der Nachbarschaft verankerter COMP Former von Haardh warnen kann, ist es schon zu spät; die Terminale Kolonne hat das Geisteswesen gefangen, ebenso wie den COMP, und bringt beide in den Leerraum des Limbus, ebenso wie den ehemaligen Heimatplaneten der A'ironen, A'iron-A'iron. Im Leerraum erschaffen die Genetiker und Techniker der Kolonne auf Befehl eines Progress-Wahrers das Integrat. Es gelingt ihnen in einer mehrere Jahrtausende dauernden Aktion, Former von Haardh in den Kristallkörper des COMP zu integrieren und dahingehend zu beeinflussen, dass es für die Chaosmächte tätig wird.
A'iron-A'iron haben die Chaosdiener in der Zwischenzeit auf Äquatorhöhe in zwei Hälften getrennt, die eine Hälfte bauen sie zu einer Halbkugelwelt ähnlich EDEN II oder Wanderer um. Das Integrat fühlt sich durch die Halbkugelform an die kleineren MODULE der Kaiserin von Therm erinnert.
Nachdem das Integrat nun »umgedreht« ist, bekommt es den Auftrag, in einer bestimmten Sternenballung von mehreren Galaxien eine Helferzelle der Chaosmächte zu errichten. Diese Aktion fordert einige Jahrzehntausende und endet mit einem Aufstand der unterdrückten Völker. Während des Aufstandes gerät das Integrat in Todesgefahr und kommt so wieder zu sich. Aus Verzweiflung über seine Schandtaten flieht es vor den Schergen der Chaosmächte, die sich direkt an seine Fersen heften, als sie den Verrat erkennen. Während der COMP zur Kaiserin von Therm fliehen möchte, will das Bewusstsein von Former von Haardh nach Erranternohre gehen, um vor den Kosmokraten zu sprechen, doch an der Grenze der Galaxie wird das Schiff der Wesenheit von einer Kobaltblauen Walze abgefangen. Nun sind auch die Kosmokratendiener hinter dem Kristallwesen her. Dieses flieht mit seinem Schiff vor den Hohen Mächten aller Art, doch nirgendwo ist es sicher; es gelingt ihm allerdings, die aus seiner Heimatwelt entstandene Halbkugelwelt zu vernichten. So wendet sich Former von Haardh an die Pangalaktischen Statistiker. Über die Malische Mole und eine Malische Dschunke dringt sie zum Statistiker Tshi vor, und dieser empfiehlt dem Wesen, sich nach Hol Annasuntha zurückzuziehen, einem Sternengebiet, das ehemals zum Urschwarm Litrakduurn gehörte. So geschieht es. Etwa 35.000 v. Chr. zieht sich das Integrat dorthin zurück. Um seine Taten zu sühnen, erschafft es die Hypersphäre um die Welt Anghur Al-Tare und nennt sich ab nun »Konvergenter Denker«. Die Wesenheit lauscht fortan in den Hyperäther und rettet Raumfahrer aus Raumnot, mit einer Handvoll Lemurer fängt es an und endet mit dem KombiTrans-Geschwader.

Damit endet die Geschichte der Wesenheit, und Atlan wird klar, warum der Konvergente Denker gehandelt hat, wie er handelt. Und dem Arkoniden wird klar, warum der Konvergente Denker in ihm einen Kopfjäger der Kosmokraten befürchtet. Doch Atlan kann dem Wesen klarmachen, dass er den Kosmokraten abgeschworen hat, er berichtet auch von seinem Zusammentreffen mit der Kaiserin von Therm, außerdem berichtet Atlan von der Gefahr, die von TRAITOR ausgeht. Der Arkonide schlägt dem Denker vor, Asyl auf Terra zu finden, doch die Wesenheit lehnt dankend ab, sie will sich zurückziehen, wieder flüchten. Zuvor gibt der Konvergente Denker allerdings das KombiTrans-Geschwader wieder frei und schickt es dorthin zurück, woher es kam. Atlan ist darüber nicht glücklich, kann den Konvergenten Denker aber nicht mehr beeinflussen. Es ist der 20. November 1345 NGZ, die Flotte taucht unvermittelt wieder beim Tellox-Duo auf, doch diesmal außerhalb der Reichweite der Planetoiden. Sofort lässt Atlan diese unter Feuer nehmen, denn die Sonnen flammen erneut auf, es scheint eine Transmission anzustehen, für Atlan ist klar, dass es sich dabei nur um eine Flotte von Cornor Lerz handeln kann. Es gelingt, das Transmitterfeld zum Zusammenbruch zu bringen, ehe eine Transmission stattfindet.

Wie knapp es dabei zugeht, erfährt Atlan nicht, denn der Zusammenbruch des Feldes erfolgt nur sechs Sekunden, bevor eine Flotte von 100 Haluterschiffen unter der Führung von Cornor Lerz in den Kharag-Sonnendodekaeder, mit dem vermeintlichen Ziel Nagigal-Trio, einfliegen will. Da das Transmissionsfeld zusammenbricht, wird die Aktion von dem alten Haluter abgebrochen.

Auf der EDMOND HALLEY kümmern sich unterdessen Icho Tolot und Mediker um den neugeborenen Haluter, das Kind von Elfah Komo, der kurz nach der Rückkehr auf das Schiff stirbt.

Innenillustration